Rindfleisch mal anders

Jetzt bewerten:
2,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man kaufe ein Dose Rindfleisch (ca. 400g). Zuerst zwei große Zwiebeln in Ringe schneiden und in der Pfanne glasig schmoren. Dann das Rindfleisch zugeben und solange schmoren lassen, bis die Flüssigkeit verkocht ist. Dann ein Brot ohne Butter und das Rindfleisch darauf geben.

Von
Eingestellt am


19 Kommentare


#1
22.11.04, 00:28
Dose Rindfleisch? Bah! Einen Metzger oder eine Frischetheke gibt es praktisch überall.
#2
22.11.04, 08:56
Ich glaube hier ist von Spam die Rede.
1
#3 hade
22.11.04, 11:15
mann eh. Faulsäcke ihrs.habe am wochenende für meine tochter und mich(ehefrau und mutter hat uns am freitag endlich verlassen)knapp 1,2 kg gulasch gemacht.und am sonntag haben wir uns die finger geleckt, so lecker war datt...und alles nur nach rezept...ich nuss ein naturtalent sein :-)))
1
#4 Rubinchen
22.11.04, 14:57
Welches Haustier willst Du damit überraschen?
#5
13.12.04, 15:13
Ja und was is dann der Unterschied? Und für was is es geeignet?
#6 Grumbeermaus
9.3.05, 16:49
igitttt... Dose Rindfleisch.....
oder man nehme gleich Chappi!!!!
Dann fragt man sich wieso es "Fleischskandale" gibt......
#7 Tscharly
11.4.05, 00:51
Die Bemerkungensind ja ganz lustig, aber wenn man mal wenig Kohle hat? Eine Dose Rindfleisch kostet 1,29 bei Aldi/lidl/usw. 1,2kg Goulasch ca.10 Euro. Oder geht es gar nicht um "preiswerte Kochtipps"? Na, und den Geschmack kann man würzen. Ein Schuss Rotwein statt Wasser un je nach Geschmack mit Kräutern verfeinern. Ein schnelles und billiges Essen,
1
#8 Elli Pirelli
14.10.05, 13:51
Rindfleisch aus der Dose? Naja...ist etwas für Mutige,finde ich. Hab mir das auch 2mal angetan-aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht wieder. Wenn ich schon die Ader-Teile und die Fleischhaut darin, sehe wird mir übel!
Egal wie kräftig und womit nachgewürzt wird.
Da denk ich mir: Hunger? OK! Aber zwei Butterbrote tun es auch!!!
#9 Ich&ich
6.12.05, 21:29
Ich hab das schon mal mit Nudeln gegessen! Leeecker!!!!!
#10 Romy
20.12.05, 15:24
Wer bitte ist Rind aus der Dose freiwillig??? Auch in Zeiten von Geldmagel-Wir sollten uns mal Gedanken machen, warum es Fleischskandale und sowas gibt. GEIZ IST NICHT GEIL sondern dumm und gefährlich!
#11 Martin
30.4.06, 23:20
Dosenfleisch bietet ja sonst nur die christliche Seefahrt...
1
#12 Heidenei
30.4.06, 23:25
Leute, eßt Dosenfleisch!
Irgendwo müssen doch das BSE-fleisch und die anderen Schlachthofabfälle hin, und ihr kurbelt die Wirtschaft an.
Dosenfleischhersteller wollen schließlich auch Geld verdienen!
#13 ex sparks
1.5.06, 15:55
@ martin
bin selbst 12 jahre bei der "christlichen" gefahren. ein guter koch kriegt ueberall geschmack rein.
bei uns hiess sowas "verkehrsunfall" oder "tote oma". die britischen kollegen nannten sowas "fanny adams" (google erklaert prima warum).
#14 Babsy
7.9.06, 19:11
ich finds voll mies von euch, wie ihr den Tipp niedermacht, von wegen welches Haustier willst du damit überraschen und so, is doch wurscht wems schmeckt dem schmeckt halt oder?? ausserdem müsst ihrs doch nicht nach kochen wenn's euch nicht gefällt!!!
#15
7.3.07, 21:50
das schmeckt super!ich kenn das zwar ein bischen anders und zwar nudeln drunter rühren aber das ist sehr lecker
#16 kikan
29.6.10, 15:11
An den Autor,
kann es sein, das Du Rinderwurst meintest? Also in meinen Breiten ist dieses Rezept als Pfannenschlag bekannt.
Und an die Adresse der Kritiker, billig ist das Zeug nicht.
In unseren Landschlachterein sind das stolze Preise für eine Dose.
#17 Petunia
1.9.10, 08:27
1,29 E für 400 g "Rindfleisch" - da ist klar bzw. unklar, was drinne ist. Die sauerei wird aber an mensch UND Tier begangen. die einen werden in der massenhaltung gequält, die andern billig abgespeist. Discounter machens möglich bzw. drücken die preise so, dass am ende auch noch die arbeiter im schlachthaus mit hartz 4 aufstocken müssen.
1
#18
14.12.15, 23:25
So ein Quatsch, früher hat man öfter diese Dosen gekauft. Da hieß es noch Rindfleisch aus der Bundesreserve. Das war eine staatliche Vorratshaltung für Notzeiten etc. Die konnte man auch im Lebensmittelhandel kaufen. Das ist ganz normales gekochtes Rindfleisch mit Gewürzen in der Dose. Wahrscheinlich mit weniger Zusatzstoffen als ein Fertiggericht. Wir hatten immer eine Dose, Pckg. Spaghetti, Tomatenmark und eine Zwiebel im Wohnwagen liegen für den Notfall. Wenn wir am Wochenende nach einer Paddeltour kein Lokal oder Imbiss in der Pampa fanden, haben wir uns fix daraus ein "Paddleressen" gekocht. Heute gibt es ja Gottseidank an jeder Milchkanne einen Imbiss.
#19 und sonst?
14.12.15, 23:37
In den Endfuffzigern und 60ern war es "Mode" (wüüüürgs) aus diesen - und meiner verhassten Nachkriegsgeneration - Kinderzeit
...aus diesen Büchsen:
sprich: Gulasch zuzubereitenden Nudel- Gerichte einzuverleiben (und zu wiederholenden Kotz... öhemm Speih- Attacken)
Den Nachschulunterrichtlichen- Hungerattacken zu entkommen, war es sehr schwer, denn es gab sie in meinem Schulumfeld überall. Das war von den Amis übernommen worden ... und es war günstiger als echtes Gulasch vom Metzgers Rindfleisch.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen