Rindsrouladen

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von
  • Je nach Bedarf 3-4 Rindsschnitzel
  • Fleisch klopfen, mit Salz und Pfeffer würzen
  • Mit scharfem Senf bestreichen
  • Kleingehackte Zwiebel darüberstreuen, mit dünnem Schinkenspeck und aufgeschnittenen Essiggurken belegen
  • Zusammenrollen und mit einem Spieß fixieren
  • Im Kochtopf auf allen Seiten anbraten (ideal ist ein Schnellkochtopf)
  • Wurzelgemüse (Karotten, Sellerie) klein hacken und in den Topf mit ein wenig Wasser dazugeben (Fleisch sollte nicht im Wasser schwimmen)
  • Einen Schuss Essig dazugeben, auch etwas Rotwein ist möglich
  • Je nach Schellkochtopf ca. eine halbe Stunde auf höchster Stufe garen (beim normalen Kochtopf dauert es bist zu 2 Stunden je nach Konsistenz des Fleisches)
  • Zur Bindung der Soße kann am Ende der Sud passiert und mit etwas Rahm verfeinert werden
  • Als Beilage passen Kartoffelpüree und in Butter geschwenkte Fisolen hervorragend

Gutes Gelingen, ist einfach köstlich!

Von
Eingestellt am
Themen: Rouladen


19 Kommentare


#1 Moni
7.11.05, 12:18
Was sind Fisolen ?????
#2
7.11.05, 13:09
Fisolen sind Bohnen
#3 Alice
7.11.05, 18:52
Gähn ...
#4 silvi
28.11.05, 18:48
kartoffelpüree.... ? klöse schmecken besser dazu , und rotkohl :o)
#5
20.12.05, 15:27
Wie sieht dein Fleisch nach 2 Stunden aus? Ich brate meine Rouladen richtig an und dann reichen 45Min im Topf mit dem Gemüse völlig. Man sollte allerdings anständiges Rouladenfleisch nehmen-das ist zarter!
#6
23.1.06, 16:50
da gehören einfach Spätzle dazu
Gundi
#7
24.1.06, 14:35
Man kann auch gut etwas ausgedrückte Bratwurst anstelle von Schinken in die Rouladen geben, essen Kinder meistens lieber. Im Schnellkochtopf gegart geht echt schneller - aber sobald der Stift sichtbar wird, muss man unbedingt die Temperatur runterschalten - also nicht höchste Stufe ?! Für mehr Soße ruhig 1 Brühenwürfen und 1-2 Tassen Wasser dazugeben. Gut ist auch etwas Tomatenmark dazu.
#8 Harry Haifisch
11.2.06, 17:42
Klingt nett, Füllung mach ich genauso,gutes Fleisch ist wirklich wichtig, aber wozu der Essig?
#9
19.3.06, 19:13
Ich nehm kleine Knacker statt Schinkenspeck - gibt auch Geschmack...
#10 Christian
26.3.06, 12:47
Wirklich köstlich! Sehr gutes Rezept!
#11
23.4.06, 21:35
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass alles außer Wasser im Schnellkochtopf sein Aroma verliert. Ich koche im Schnellkochtopf höchstens mal Pellkartoffeln, verzichte aber sonst gänzlich darauf. Rouladen aus der Oberschale geschnitten brauchen nie länger als eine Stunde im gußeisernen Bräter bei milder Hitze. Wer länger braucht, bekommt die Rouladen auch nicht "garer", sondern erreicht nichts dabei.
#12 Bernd
24.8.06, 18:56
Dünngeschnittenes Rindfleisch für perfekte Rouladen gibt es schon fertig zu kaufen,denn so dünn kann man es selbst nicht klopfen.
#13 Klara
31.8.06, 19:10
Was sollen denn bitteschön "Fisolen" sein?
#14 Mondeoblau@aol.com
31.8.06, 23:29
Rinderrouladen im schnellkochtopf höchstens 30 min. Ausschalten und die hitze noch nutzen bis der topf aufgeht( nicht gas da müssen es 40 min sein) 2 stunden nur im normalem topf.Super Seite
#15 Nadine
5.9.06, 15:03
sehr lecker-das gibts bei mir am Wochenende-werde berichten,hab sie selber nämlich noch nie gemacht..hört sich relativ einfach an:-)
#16 cladiere
16.9.06, 12:01
Mit scharfen senf UND Tomatenmark einstreichen. Kommt Besser.
#17
9.9.07, 23:08
Fleisch niemals Klopfen!!!!!
Senf immer erst nach dem anbraten dazu geben wegen dem pH-Wert=weniger Verlust!!!!
#18
24.2.08, 11:46
ich werds gleich ausprobieren!danke fur den tip...
#19 LOL
25.6.08, 16:41
von wegen Senf erst nach dem Anbraten dazu geben... und das bei Rindsrouladen! omgay...
Prima Rezept auf jeden Fall.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen