Da ich finde, es ist mir gut gelungen, teile ich das Rezept für meine Rinderrouladen gerne mit euch.
4

Die etwas andere Rinderroulade

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Geräucherter Speck verleiht dem traditionellen Rouladenrezept unter anderem den typischen Geschmack. Mein Mann liebt Rouladen, mag aber kein fettes Fleisch. Ich wiederum mag keine mit Mett gefüllten Rindsrouladen und kam auf die Idee, sie mit Mettwurst zu füllen (immer noch fett genug aber Mettwurst mag er sehr gerne).

Außerdem experimentierte ich mit Wildfond, um einmal einen anderen Geschmack an die Rouladen zu zaubern.

Da ich finde, es ist mir gut gelungen, teile ich das Rezept sehr gerne:

Zutaten

  • 4 Rinderrouladen
  • 4 Mettwürstchen
  • 2 Gewürzgurken
  • 2 Zwiebeln oder Schalotten
  • Senf, Meerrettich, Salz, Pfeffer
  • 1 Glas Wildfond
  • 2 Karotten, 1 Stück Sellerie, 3 Lauchzwiebeln oder gerne auch Porree
  • Butterschmalz

Zubereitung

  1. Zuerst werden die Rouladen gewaschen, gut trockengetupft und mit Senf und etwas Meerrettich bestrichen (ich habe noch sparsam von meiner hauseigenen würzigen intensiven Knoblauch-Kräuterpaste dazu gegeben, die ich hier vor einiger Zeit als Tipp eingestellt habe https://www.frag-mutti.de/wuerzige-kraeuterpaste-zum-marinieren-und-braten-a41374/)
  2. Nun wird die Roulade mit Pfeffer und ganz wenig Salz bestreut, mit halbierten geräucherten Mettwürstchen, Zwiebeln und Gurkenscheiben befüllt und zum schmalen Ende hin aufgerollt.
  3. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Rouladen darin von beiden Seiten stark anbraten.
  4. Brät man die Roulade zuerst auf der Nahtstelle an, braucht man keine Rouladennadeln. Wenn sie allerdings viel "Innenleben" hat, bevorzuge ich Nadeln. Sie stören ja nicht und sind schnell wieder entfernt.
  5. Nach dem Anbraten Wildfond mit etwas Wasser aufkochen (der Menge wegen) und nach und nach zu den Rouladen gießen. (Ganz wichtig für zarte Rouladen: Niemals mit kaltem Wasser ablöschen bzw. auffüllen!)
  6. In einer separaten Pfanne Karottenwürfel, Porree- oder Frühlingszwiebelscheiben, sowie ein Stück Sellerie anschwitzen. Das gibt später der Soße noch mehr Geschmack.
  7. Es ist darauf zu achten, nicht zu viel zu salzen, da die Mettwurst wie auch der Wildfond recht intensiv ist.

Nebentipp

  1. Ist Soße einmal zu salzig, hilft es, eine rohe Kartoffel mit zu kochen oder Tomatenpürree (nicht Tomatenmark!) hinzu zu fügen.
  2. Die Rouladen sollten nun auf kleiner Stufe in dem Fond/Sud köcheln - mit einer Stunde ist zu rechnen, damit sie butterzart werden. Zwischendurch immer mal den Fond über die Rouladen geben.
  3. Sind die Rouladen gar, aus der Pfanne/dem Topf nehmen und zur Seite stellen.
  4. Das angeröstete Gemüse in die Soße geben und mit einem Stabmixer zu einer cremigen Soße zerkleinern.
  5. Zu den Rouladen schmecken Klöße und Rotkohl sehr gut - da bleibe ich "klassisch".
Von
Eingestellt am

50 Kommentare


3
#1 Konifere
25.7.16, 20:26
Hilfe! Was werden hier heute abend auf einmal für leckere Rezepte angeboten.
1
#2
25.7.16, 22:19
Och  Manno....bin doch auf Diät und dann so super Rezepte 😱 hier.Hört sich verdammt lecker an😎
#3
25.7.16, 22:30
👌👏 leeeeeecker!
#4
25.7.16, 22:38
Klingt gut! Ich nehm immer eine Scheibe Salami. Auch nicht zu verachten.
#5
25.7.16, 22:39
Klingt extrem lecker, aber meiner Erfahrung nach brauchen Rouladen bis zu 6 Stunden eh sie so richtig zart sind.

Ich muss dazu sagen dass ich geschmortes oder gekochtes Fleisch am liebsten habe wenn es bei Kontakt mit der Gabel zerfällt...
#6
25.7.16, 22:45
@Mareike94: 
6 Stunden? Ok: Niedergarmethode. Wenn nicht sind sie vielleicht dicker als meine, denn meine sind auch zerfallen, so dass ich schon Sorge wegen des Fotos hatte........
#7
25.7.16, 22:49
Meine Rouladen werden auch so gemacht; die für meinen Mann immer mit durchwachsenem Speck. 
Lecker, ich bekomme gerade Hunger. 
#8
25.7.16, 22:50
@xldeluxe_reloaded: ich bestelle meist beim Metzger vor und der meint es meist sehr gut mit den Mengen...

Letztes Weihnachten hatten die 4 Rinderrouladen die ich fürs Essen mit Papa und seiner Freundin bestellt hatte fast 1600 Gramm
1
#9
25.7.16, 23:04
@Mareike94: 
ui, 400 Gramm ist schon ne Hausnummer! Ich hab zwar meine Rouladen noch nie gewogen, aber die sind stellenweise dünn zum Durchschauen........
#10
25.7.16, 23:09
Dünn sind sie auch immer,aber die Dinger waren riesengroß...
#11
25.7.16, 23:15
Ich habe eine vage Vorstellung - wenn sie dann gerollt und gerollt und gerollt wird, ist schon klar, dass sie ganz schön mächtig und prächtig wird.😋
#12
26.7.16, 00:45
Rouladen mit dieser Füllung kenne ich ( noch) nicht, stelle ich mir auch gut vor. 
Probieren werde ich es bestimmt..
3
#13
26.7.16, 10:19
@xldeluxe_reloaded: meine Kinder mochten auch nie fetten Speck in den Rouladen, deshalb habe ich schon immer ganz mageren Schinkenspeck genommen und den Speck sogar noch abgeschnitten, der kam dann in das Rotkraut.
Seit es die kleinen mageren Schinkenwürfel zu kaufen gibt, verwende ich diese zum Füllen der Rouladen und alle sind zufrieden. 
3
#14
26.7.16, 17:12
Als ich früher am Tisch eine Person hatte die keinen Speck mochte und eine, die keine Zwiebeln mochte, kam beides zusammen in die Moulinette und wurde dann als Paste auf die Rouladen gestrichen. Niemand meckerte mehr und es schmeckte so wie eine klassische Roulade schmecken muss. :-)
4
#15
26.7.16, 17:23
@Taita: 
So haben wir einmal meinen Schwager reingelegt, der keine Zwiebeln am Kartoffelsalat (!!!) mag.
Er weiß es bis heute nicht. 😜
#16
26.7.16, 20:12
@die Muddi:  dann machst Du halt eine Rouladen-Diät !😜
1
#17
26.7.16, 20:15
Ich esse auch unheimlich gerne Rinderrouladen und meine Füllungen sind auch immer sehr variantenreich.
Also mit Wildfont und Mettwurst ..... nächste Woche gehts ran an den Speck, äh Mettwurst.👍
1
#18
26.7.16, 20:23
@Mareike94: wowww...6 Stunden ?  Das waren dann aber Rouladen von einem Bison oder Steinzeitochsen, oder garst Du mit 70-85 Grad ?😎
2
#19
26.7.16, 20:33
Ich  gare meine Rouladen am liebsten in Einem großen Römertopf, habe dann auch eine tolle Soße    und kann mir viel Zeit lassen..

Eine meiner Lieblingsfüllungen : Zwiebel, Pilze feinzerkleinert, kleine Speckwürfel dazu und leicht dünsten, raus aus der Pfanne                                      in einen Suppenteller od. ähnl. geben, 1 Ei dazu, gut vermischen, mit Nelkenpulver würzen und um die Masse dicker und fester werden zu lassen etwas  semmelbrösel dazu.
Dann die gesamte Masse in die Rouladen einrollen, ab in den Römertopf .....dazu Semmel-Knödel , Weißkrautsalat und eine kräftige Soße , die aus dem Topf und etwas verlängert und abgeschmeck mit Malzbier.
#20
26.7.16, 20:41
@Heiner66: ja das wäre eine 😂 Idee.
#21
26.7.16, 22:34
Das Rezept hört sich sowas von lecker an. Die kommen gleich für Sonntag mit auf den Speiseplan. 😄
2
#22
27.7.16, 13:45
Mettwurst gehört zu den wenigen Dingen, die ich absolut nicht mag, deshalb kommt dieses Rouladen-Rezept für mich nicht in Frage.
 Ich gebe in die Rouladen immer möglichst mageren durchwachsenen Speck, den fettigen Geschmack mögen wir auch nicht so gerne.
#23
27.7.16, 20:17
jedem das Seine. Aber fettige Rouladen habe ich noch nie gesehen.
Das Rindfleisch, die Rouladen also, haben doch so gut wie keinFett.
Daher kann man die einzelnen Fladen auch schön auf dem Küchentisch ausbreiten, etwas Öl drüber verteilen, würzen, belegen, zusammenrollen und .....aaaaaahhhhh
Würde mann/frau keinen Speck/Schinkenspeck od. ähnl. hinzugeben, würde das Rindfleisch viel zu trocken. Und trockenes Fleisch wird mürbe und hat keinereli Geschmack !
Etwas Fett, also Geschmacksträger, muss sein. Vom essen einer Roulade wirst Du sicher nicht dick.. Und wenn es irgendwie "fettig" schmeckt, man sagt auch tranig, so sind die Ursachen aber woanders zu suchen.
1
#24
28.7.16, 06:27
@Heiner66: ich denke mal, du hast da was falsch interpretiert 😳
Ich bin es von meinem Elternhaus so gewöhnt, dass die Rouladen mit Speck gefüllt werden. Da meine Kinder das aber nicht mochten und immer alles rausgepuhlt haben, hatte ich mir das mit dem mageren Schinkenspeck angewöhnt.
Wenn ich jetzt mal in der Verwandtschaft oder in einer Gaststätte, wo es noch Hausmannskost gibt, Roulade esse, dann sind diese meistens auch mit purem Speck gefüllt. Den Geschmack mag ich nun auch nicht mehr.

Ich nehme mal an, dass Maeusel das mit fettigem Geschmack gemeint hat. Und, wie du schreibst, über die Rouladen Öl zu verteilen, halte ich auch für nicht notwendig. Aber genau wie du schon schreibst, jedem das Seine. 
Meine Rouladen waren jedenfalls noch nie trocken.
2
#25
28.7.16, 15:27
@Heiner66: domalu hat schon für mich geantwortet. Genauso hatte ich es gemeint, aber vielleicht nicht klar genug ausgedrückt. Denn neben Mettwurst gehört auch fetter Speck zu den Dingen, die ich nicht mag.
Und mit etwas magererem durchwachsenem Bauchspeck schmecken die Rouladen sehr gut, absolut nicht trocken.
Übrigens ist für mich der Begriff "mürbe" nicht negativ! Rouladen sollen gerade mürbe sein, das heißt, das Fleisch soll fast zerfallen. Dann sind sie richtig,
1
#26
28.7.16, 18:54
@Maeusel: da bin ich froh, dass ich dich richtig verstanden habe.
Mürbe finde ich auch nicht negativ. Ich würde auch sagen, wenn sie "mürbe" sind, zerfallen sie auf der Zunge und das ist gut so 😂

Es wird Zeit, dass ich wieder mal Rouladen mache. Aber ob ich da solche Würste rein gebe, weiß ich noch nicht. Bei mir gehören solche Würste in Grünkohl und Grünkohlzeit ist noch nicht.
#27
28.7.16, 18:59
Ja, aber a bisserl Biß darf schon sein !!😋
meine ich.
Aber ich überlege gerade, ob ich mich vielleicht bei Dir zum Essen einladen soll ! hm
#28
28.7.16, 19:09
@Heiner66: das stimmt, bisschen Biss darf sein 😂
Wenn sie gleich beim Rausheben aus dem Topf zerfallen, das ist der Hausfrau auch peinlich, wenn sich Besuch angemeldet hat 😂
Ich denke mal, für einen Besuch wohnst du zu weit weg 😁
#29
28.7.16, 19:09
doppelt erschienen
1
#30
31.7.16, 07:55
Ich überleg grad, welche Füllung ich optimal finden würde... Ich hab's immer ganz brav mit Gurken und Speck gemacht, und den Speck durfte jeder beiseite legen. Aber etwas raffinierter wäre auch nicht schlecht. Nur nicht gerade Mettwürste... Aber sonst ist das Rezept toll!
1
#31
31.7.16, 10:37
na dann mal los.
vielleicht "italienisch"   gefüllt mit tomatenmark, Basilikum, salami napoli, pizzagewürze, Fenchel , Salbei oder Artischocken,  ital. Schinken, evtl. ital. Käse u.s.w..😎
Einfach mal ausprobieren - viel Spaß.
#32
31.7.16, 10:49
@Heiner66: Äh... Wildfond, Rotkohl, Klöße - und mediterrane Füllung? Ich glaub, das isses noch nicht! ;-)
1
#33
31.7.16, 12:06
@schwarzetaste:  du sollst ja auch nicht alles zusammen vermatschen, sondern Dein Essen in eine bestimmte Geschmacksrichtung bringen. Sozusagen dem Essen einen internationalen
Flair geben ! Entsprechend dazu Tischdekoration, Hintergrundmusik, Bekleidung  ect.pp..
Bitte etwas Phantasie vorm und beim und zum ESSEN.
Dann wird das Ganze auch ein Genuß und kein schnelles Heruntergewürge, was ich z.bsp. verdammt nicht leiden kann.👌
1
#34
31.7.16, 12:18
Rindsrouladen, mit welcher Füllung auch immer, eignen sich auch gut für den Schnellkochtopf.
Gut von allen Seiten anbraten, mit Flüssigkeit auffüllen, Deckel zu und in 20 Minuten ist alles fertig.
Wer es "prothesenfreundlich" haben will, lässt sie etwas länger drin. 😋 😋
#35
31.7.16, 12:20
Das Rezept liest sich gut und ist das ausprobieren wert - Danke
Eine technische Frage: warum erscheinen die Links: "jetzt kaufen bei a. (A....n)" - macht das die Redaktion oder wird das von "a" gesponsert?
#36
31.7.16, 12:20
@Heiner66: Nanu, nanu! Und ich dachte, es geht hier um deutsche Hausmannskost oder so! Isst man in Italien Rouladen? Was ich bei dem Tipp gut finde, ist das Experiment mit dem Wildfond. Nur Mettwurst ist halt nicht so mein Ding. Aber grundsätzlich dazu passen sollte die Füllung schon. Und wenn das stimmt, würgt es auch bestimmt keiner herunter! (Ob es jetzt noch passende Kleidung und Hintergrundmusik sein muss, ist Geschmackssache. Fällt mir diesbezüglich jetzt auch nicht viel zum Thema Rinderroulade ein.) Aber egal, danke für Deine Bemühungen!
1
#37
31.7.16, 12:21
@Boomer: Das stimmt, ich mache sie auch im Schnellkochtopf!
#38
31.7.16, 12:32
@schwarzetaste: 
ich habe jetzt mehrmals nachgelesen, wie kommst du auf "Italien"?
Oder war das scherzhaft gemeint wegen Heiner's RÖMER-Topf?
😜  

ich machen Rouladen auch im SKT - geht schnell und sie werden butterzart.
Ich lasse immer ein paar Graubrotrinden mitkochen
1
#39
31.7.16, 12:42
Waaas ? ICH und Amazon ?
Nicht dass ich wüßte. Aber wenn es so ist werde ich einmal meinen Rechtsanwalt mit der Sache beauftragen.Dann muss FM und Amazonganz schön löhnen !
#40
31.7.16, 12:45
Nun; mann/frau ist wie man ißt !!😎
runtermampfen kann jeder aber ein schön zubereitetes Essen am gedeckten Tisch hat auch etwas mit Kultur zu tun.
-meine ich - !😄
1
#41
31.7.16, 12:49
Nein nein. Der Heiner  hat nur den Vorschlag gemacht, einmal mehr Abwechselung auf den Tisch zu bringen, etwas andere Geschmacksnote in den verstaubten Küchenmuff zu bringen, wegen von Dr.Ötkers Kochbuch Jahrgang 1881  u.s.w.😎
1
#42
31.7.16, 14:22
@bavi: ? #31 !
#43
31.7.16, 18:06
@schwarzetaste: aha - das hatte ich übersehen.
Ich werde aber wohl bei meinem klassischen Rezept bleiben - mein Enkel liebt Oma's Rinderrouladen. 
2
#44
31.7.16, 18:11
Omas Küche war schon immer die Beste !!
Und wenns nur Latwergen-Brot, ein Winterapfel aus Omas Keller, Pfannkuchen  oder  eingemachtes Obst  gab.....
Bei Omas schmeckte es schon immer sehr gut👍
#45
31.7.16, 18:11
@Heiner66: schau mal die vielen Links oben im Beitrag von xldeluxe_reloaded
>> Pfanne (jetzt kaufen bei a)
>> Topf (jetzt kaufen bei a)

2
#46
31.7.16, 18:20
hm, ich nehme an, dass Du diese in blau unterlegten Kauftips meinst.
DAS ist Werbung erster Klasse. Für mich, ne Sauerei !!:rage:
#47
31.7.16, 20:05
@Heiner66: GENAU - wird das von der Redaktion von FM gesteuert?😱  
#48
31.7.16, 21:02
Heiner66
Dein Tipp mit den Pilzen und dann im Roemertopf zu bereiten hoert sich recht gut an, werd ich beim  naechstenmal ausprobieren.  Hab auch schon Rouladen mit Aepfeln und Speckwuerfeln gefuellt, schmeckt auch recht lecker.
#49
31.7.16, 21:02
@bavi: Aber klaro! Sponsoring eben.
#50
1.8.16, 08:32
Mettwürstchen als Füllung sind eine prima Idee - das werde ich auch einmal ausprobieren. Und meine Rouladen schmoren meistens auch mehrere Stunden, wenn ich sie nicht aus Zeitmangel im Schnellkochtopf zubereite. Das ist aber nur eine Notlösung, weil dabei nicht so eine gute Soße entsteht.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen