Röstbrot mit Tomaten-Olivenaufstrich & Mozzarellascheibchen

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Dieses Rezept erinnert entfernt an Bruschetta. Es werden jedoch hierfür keine frischen Tomatenscheiben genommen, sondern getrocknete Tomaten.

Man braucht:

eine Weißbrotstange, evtl. französisches Landbrot

Für den Belag:

Etwa 10 getrocknete Tomaten
2 EL Olivenöl
100 g schwarze steinlose Oliven
4 gehackte Knoblauchzehen
Die Blätter von 5 Stengeln glatter Petersilie
1 TL Kräuter der Provence, getrocknet
1/2 TL Chiliflocken
2 EL Olivenöl

--------------------

Zum Schluss wird belegt mit: 2 Kugeln Mozzarella, in dünne Scheiben geschnitten.

Das Brot wird in 1 cm dünne Scheiben geschnitten und auf dem Backblech bei 170 Grad knusprig geröstet. 5 Minuten reichen, sonst wird es zu hart. Ihr könnt dafür auch Brot vom Vortag nehmen, das lässt sich besser schneiden. (Wird in manchen Bäckereien auch billiger verkauft: Bei uns in NRW heißt es: Gutes von gestern!)

Man bereitet einen Aufstrich aus den genannten Zutaten. Am schnellsten in der Küchenmaschine. Man kann auch den Rührstab oder einen Mörser nehmen.

Das Brot wird nett auf einer Platte arrangiert. Darauf streicht man die Paste und belegt mit dünnen Scheiben Mozzarella.

Lecker als Fernsehhäppchen oder als Häppchen zum Wein. Macht ruhig ein paar mehr, übrig bleibt bestimmt nichts!

Von
Eingestellt am

1 Kommentar


#1 Die_Nachtelfe
12.11.11, 02:23
Die entfernte Aehnlichkeit zu Bruschetta ist sicher nicht zu uebersehen, dennoch denke ich, dass diese Variante aufgrund der getrockneten Tomaten ziemlich anders schmecken wird - aber dennoch sehr lecker.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen