Die Zwiebeln geschnitten, in rohem Zustand in Paprika und Mehl wälzen und dann mit genügend Öl rausbraten. Noch etwas Salz hinzfügen und man hat die perfekten Röstzwiebeln!

Röstzwiebeln schön kross

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

So bekommt man schön krosse Röstzwiebeln.

Früher habe ich mir Zwiebeln (beispielsweise für Käsespätzle) immer fertig gekauft, weil ich sie nie so knusprig hinbekommen habe - bis mir eine Arbeitskollegin einen tollen Tipp gegeben hat:

Die Zwiebeln geschnitten, in rohem Zustand in Paprika und Mehl wälzen und dann mit genügend Öl rausbraten. Noch etwas Salz hinzfügen und man hat die perfekten Röstzwiebeln!

Von
Eingestellt am

17 Kommentare


#1
26.8.12, 07:51
Mmh. Klingt lecker.
#2
26.8.12, 08:30
mmmh find ich auch!
5
#3
26.8.12, 08:48
Top-Tipp! Kleine Anmerkung: Die gemehlten Zwiebeln schnell verarbeiten sonst wird (durch den austretenden Zwiebelsaft) ein Zwiebel-Mehl-Klumpen drauß.
3
#4
26.8.12, 10:37
Mehlen und in Fett schwimmend rösten, wie in der Friteuse.
Machen die Gaststätten ja auch so....

Auf Paprika würde ich verzichten, KÖNNTE bitter werden....
#5
26.8.12, 11:17
Super ...ich probier es erstmal mit Mehl, wie lange hält sich das ?
4
#6
26.8.12, 11:19
statt wälzen (Klumpgefahr) besser mit Mehl (durch feines Sieb) bestäuben.
4
#7 Upsi
26.8.12, 11:20
es funktioniert, ich streue immer etwas mehl während des bratens auf die zwiebeln, aber nehme nur wenig öl, da ichs so fettig nicht mag.
#8 Donnna
26.8.12, 11:35
habe ich soeben probiert, Klasse Tipp !!!!!
5
#9
26.8.12, 12:11
ich kriege augenblicklich Gelüste auf Kässpätzle mit vielen knusprigen Röstzwiebeln aber ich habe keine Eier im Haus ... kann mir jemand mit einem Huhn aushelfen ??

super Idee, nach dem Backen/Rösten noch etwas Paprikapulver über die Zwiebeln zu pudern <gefällt mir>

:o)
5
#10
26.8.12, 13:33
@agnetha: Man kann sehr gute Spätzle ohne Ei, nur aus Mehl, Wasser und Salz, herstellen! Einfach aus den genannten Zutaten einen zähflüssigen Teig rühren, etwas rasten lassen (je nachdem, wie fordernd sich der Hunger gebärdet - ich lasse ihn NIE rasten) und auf gewohnte Art (bei mir Spätzlesieb) ins kochende Wasser befördern. Je nach Größe sind die "Wasserspatzeln" praktisch sofort oder nach zwei Minuten gar.
5
#11
26.8.12, 17:04
Wenn man sie im Fritter macht: zeitgerecht herausnehmen - sie dunkeln noch nach, und auf einem Blatt Küchenrolle entfetten lassen.
Ich nehme zum mehlbestauben eine Plastiktüte in die ich die Zwiebelringe auseinandergenommen einlege und dazu einen Suppenlöffel Mehl. Die Tüte aufblasen, zudrehen und schütteln (wie einen Luftballon). Dabei wird das Mehl gleichmäßig verteilt und es bleibt nicht zu viel auf den Zwiebelringen haften. Und dann ab in den Fritter bei ca. 160°. Das funktioniert auch z.B. für gebackene Champignon sehr gut.
#12
26.8.12, 17:06
Super toller Tipp !!!! hatte ich total vergessen,diese knusper Zwiebeln sind bei Beilagen und auch so zum knabbern eine leckere Sache.

Danke JackPot für diese Erinnerung.
#13
26.8.12, 17:49
Hmmmmmmmmmm,Röstzwiebeln ! Lecker !
#14
26.8.12, 22:18
gern geschehen! :-)
#15
27.8.12, 08:48
Hectorrotti: Danke für den Tipp mit der Tüte, das werde ich beim nächsten Mal ausprobieren!

Sehr lecker und etwas milder sind übrigens Frühlingszwiebeln, die man zu Röstzwiebeln verarbeitet. Schmecken auch sehr gut, wenn man sie über Salat streut!
2
#16
27.8.12, 11:28
Unglaublich!
Ich bin sauer!

Nein, nein - nicht der Tip. Der ist gut.

Unglaublich ist, daß ich vor ca. sechs Monaten genau diesen Tip habe einstellen wollen, dieser aber abgelehnt wurde, mit der Bemerkung, er sei nicht ansprechend.

....
1
#17
27.8.12, 12:12
... dabei ist das Bestäuben genau der Trick! Wer das wohl abgelehnt hat....

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen