Rollläden kostenlos gegen Hochschieben sichern

Jetzt bewerten:
2,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zwischen den Rollladenlamellen und der Führungsschiene kann man bei heruntergelassenen Rollläden (evtl. mit Lüftungsschlitzen) Streifen aus Wellkarton oder dünnerem Pappdeckel (je nach vorhandenem Platz) anbringen. Die Streifen groß genug schneiden, um sie problemlos in die Zwischenräume zu klemmen und später ebenso problemlos wieder entfernen zu können. Außerdem verhelfe ich mir nachts zu frischer Luft durch die Ritzen und falls es stürmisch ist, verhindere ich sogar noch das Klappern der Läden. Jaaaaaaaaaa, es macht Mühe, aber mir ist kühle Luft im Schlafzimmer eben wichtig.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1
21.12.11, 18:11
Verstehe nicht, wie du das meinst. Gibts vielleicht ein Bild?
#2
21.12.11, 18:33
Die Pappe muss aber gut klemmen, um einen Einbrecher nennenswert zu behindern; ein Plastikrolladen ist sogar schnell zerschnitten. Viele Rolläden haben aber auch schon eine eingebaute Sicherung gegen Hochschieben.
3
#3
21.12.11, 22:50
Du lieber Himmel, das ganze Theater und der Aufwand mit den Pappstreifen hört sich ja vollkommen bekloppt an! Jeden Abend Streifen in die Ritzen stecken und morgens den ganzen Zirkus rückgängig machen? Und mal ganz ehrlich: glaubt irgendjemand, dass so was einen Einbrecher aufhalten kann? Ich jedenfalls nicht.
#4
22.12.11, 10:04
Die frische Luft hab ich auch ohne Pappe und zwischen den Lamellen würde ich jetzt auch nicht regelmäßig rumfummeln.
#5
28.12.11, 13:06
Kann mir nicht denken,dass der Aufwand,das Risiko des Einbruchs

aufhebt.In jedem Baumarkt bekommt man oder Frau für wenige

Euros Rolladensicherungen,die man oder Frau schnell eingebaut

haben. Burgi1953
#6
29.7.13, 10:09
Genau Burgi

oder neuere Rollläden einbauen lassen, dass wäre meine persönliche Sicherheit wert!

Sparen ist gut Sicherheit besser!

Lg Madi

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen