Rosmarin-Butter-Soße für Pasta

Selbstgemachte Pasta-Soße aus mit Rosmarin, Butter und Knoblauch auf Spaghetti.
2

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Da meine Familie gern Pastagerichte isst, habe ich verschiedene Soßen kreiert. Meine Kinder mögen zwar die fruchtige Variante der Tomatensoße am liebsten, ich selber probiere aber gern mal neues aus.

Mein persönlicher Renner ist die Rosmarin-Butter-Soße.

Zutaten

Für 1 Portion nehme ich:

  • Salz
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zweig Rosmarin (klein)
  • 20 g Butter
  • 1 TL gekörnte Brühe (Instant)
  • 20 g Parmesan-Käse

Und nun die ganz einfache Herstellung:

Zubereitung

Knoblauchzehen abziehen und fein hacken. Rosmarin abspülen, trocken schütteln und die Nadeln von den harten Stielen streifen. Mit Daumen und Zeigefinger einfach rückwärts der Wuchsrichtung streichen.

Nun Knoblauch, Rosmarin und Butter in einem langsam erhitzen. Bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten dünsten, dabei mehrmals umrühren. Brühe darüber streuen (nicht aufgelöst sondern als Pulver) und gut unterrühren. Die heiße Rosmarin-Butter zu den Nudeln geben und gut mischen. Frisch geriebenen Parmesan unterheben und sofort servieren.

Wer keinen Knoblauch mag, so wie mein Mann, kann die Variante mit Zwiebel abändern.

Bitte beachten: es ist für 1 Portion, wer mehr Soße möchte oder braucht, bitte entsprechend verändern.

Man rechnet pro Person mit ca. 90 - 100 gr. Spaghetti.

Voriges Rezept
Kärntner Tomaten-Mozzarella-Nudel
Nächstes Rezept
Spaghetti mit Pestosoße - preiswertes, schnelles & gesundes Essen
Rezept erstellt von
am
Du willst mehr von Frag Mutti? Jede Woche versenden wir die aktuell 5 besten Tipps & Rezepte per E-Mail an über 152.000 Leser:innen: Erhalte jetzt unseren kostenlosen Newsletter!
Jetzt bewerten
4,5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
6 Kommentare

Rezept online aufrufen
Kostenloser Newsletter