Rotbarschfilet mit einem Topping aus vielen frischen Kräutern: Das Gericht ist nicht sehr aufwendig und ich kann es wirklich zum Nachkochen empfehlen!
6

Rotbarschfilet mit Kräutertopping

Voriger Tipp Nächster Tipp
19×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Der Samstag ist bei uns immer Fischtag, denn dann kann ich vom Markt vom Fischhändler meines Vertrauens immer wirklich frischen Fisch mitbringen. Heute kam in meinen Einkaufskorb mal wieder Rotbarschfilet, welches ich dann zu einem leckeren Gericht mit viel frischen Kräutern, einem leckeren Gurkensalat und Petersilienkartoffeln angerichtet habe.

Das Gericht ist nicht sehr aufwendig in der Zubereitung und ich kann es wirklich zum Nachkochen empfehlen. Ich bin sicher, es wird euch schmecken und ich wünsche jetzt schon einen guten Appetit!

Zutaten für 2 Personen

  • 2 Rotbarschfilets, je 250 bis 300 g
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1 Bund Dill
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • Abrieb von je einer halben Zitronen- und Orangenschale
  • Saft einer halben Zitrone
  • Pfeffer, Meersalz oder Fleur de Sel
  • 100 ml Weißwein oder wahlweise Fischfond
  • Olivenöl und etwas Butter zum Braten

Beilage:

  • kleine ungeschälte Kartoffeln für zwei Personen (Menge nach Appetit)
  • gehackte, glatte Petersilie
  • Butter zum Braten

Salat:

  • 1 Salatgurke
  • 1/2 Becher Schmand
  • 50 ml Sahne
  • 1 Prise Zucker (passende Menge nach Geschmack)
  • Pfeffer, Salz, Rest des Zitronensaftes
  • 1 - 2 Knoblauchzehen gehackt
  • 1 Zwiebel in dünne Ringe gehobelt
  • gehackter Dill und Petersilie

Zubereitung

  1. Zuerst hackt man zur Vorbereitung das Bund Petersilie und auch den Dill. Ebenso werden die Zwiebel und die beiden Knoblauchzehen geschält und in kleine Würfelchen geschnitten.
  2. Auch die Gurke und die Zwiebel werden geschält, gehobelt und zur Seite gestellt.
  3. Als nächstes kommen die Kartoffeln dran. Sie werden gründlich gewaschen und in Salzwasser zum Kochen aufgesetzt.
  4. Eine für den Fisch wird nun mit etwas Butter und Olivenöl bestückt und erhitzt. Jetzt kommt der Fisch an der Reihe. Dieser wird kurz abgespült, abgetrocknet, leicht gepfeffert und in der heißen Pfanne auf jeder Seite kurz angebraten. Nun erst werden die Fischfilets noch mit etwas Meersalz oder Fleur de Sel gewürzt. Auf diese Weise verliert der Fisch nicht so viel Flüssigkeit und bleibt saftiger. Die Filets werden nun aus der Pfanne genommen und zur Seite gestellt.
  5. In das Fett kommen jetzt die gehackten Zwiebeln, die Hälfte der Petersilie und die Hälfte vom Dill sowie die Knoblauchwürfelchen. Alles soll nun glasig anbraten und wird mit dem Wein oder gern auch mit Fischfond abgelöscht. Nun kommt auch der Zitronen- und Orangenschalen-Abrieb sowie der Saft (bis auf einen kleinen Rest), der halben Zitrone in den Kräutersud. Alles wird noch einmal abgeschmeckt, ggfs. nachgewürzt und die Fischfilets werden wieder zum Sud in die Pfanne gelegt. In jedem Fall sollte nun noch ein Stückchen Butter dem Sud beigefügt werden. Die Filets werden nun mit dem Sud übergossen und werden in der Pfanne bei kleinster Hitze warmgehalten.
  6. Die nun gegarten Kartoffeln werden abgeschält und in einer weiteren Pfanne in zerlassener Butter und mit gehackter Petersilie bestreut auf kleiner Hitze leicht angebräunt. 
  7. Für das Salat-Dressing wird ein halber Becher Schmand mit der Sahne verrührt. Hinzu kommt eine Prise Zucker, der restliche Zitronensaft, der noch übrige gehackte Dill, die restliche Petersilie sowie die gehackten Knoblauchzehen. Nun kommen noch Pfeffer und Salz dazu, alles wird gut verrührt, abgeschmeckt und über die Gurkenscheiben und die bereits mit gehobelten Zwiebelringe gegossen und vermischt.
  8. Jetzt kann appetitlich angerichtet und gegessen werden.

Lasst es euch gut schmecken!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

40 Kommentare

1
#1
26.3.19, 10:57
Könnte ich jetzt auf der Stelle essen ! 😍
#2
26.3.19, 12:08
@flauschi: Dankeschön für Dein Lob 😘
#3
26.3.19, 22:05
👍👏
1
#4
26.3.19, 22:17
Sieht wirklich lecker aus! 
#5
26.3.19, 22:26
@Isamama: Dankeschön 😘
#6
26.3.19, 22:32
@Brandy:  Und ich gehe leer aus...😔
1
#7
27.3.19, 07:41
mir läuft das Wasser im Mund zusammen- ansprechend angerichtet!
#8
27.3.19, 08:17
@Donnemilen: 😘Dankeschön
1
#9
27.3.19, 10:42
Ich wollte eh mehr Fisch essen, daher werde ich mir das Rezept ausdrucken und zu den "muss nachgekocht werden"-Rezepten legen. Das sieht lecker aus und lässt sich super auf 1 Portion runterrechnen :-)
1
#10
27.3.19, 10:45
@Binefant: Dankeschön Fanti 😘

Ja, es schmeckt sehr lecker und wenn Du die Kräuter gehackt hast, ist der Rest ganz flott gemacht. Ich bin sicher, Dir wird es auch gut schmecken! 👍
2
#11
27.3.19, 12:17
Beneide dich um deinen Fischhändler 😌!
#12
27.3.19, 12:37
@DaCapo: Bin auch sehr froh darüber, daß ich ihn habe🤗 Er hat immer alles sehr frisch und wenn du einen besonderen Wunsch hast, eine Fischsorte betreffend, wird er sie dir, wenn irgend möglich, auch besorgen. Ist ein wirklich kundenorientierter Händler! 👍
#13
27.3.19, 12:44
Das glaub' ich dir ! Ist schon eine feine Sache , wenn man diese Möglichkeit hat 👌.
Ich brauche Proviant und Gepäck wenn ich Fisch dieser Qualität auf dem Teller haben möchte .
Aber dennoch werd' ich dein Kräutertopping auf dem nächsten TK Fisch versuchen ☺.
#14
27.3.19, 12:53
@DaCapo: Das solltest Du in jedem Fall einmal probieren. Es wird Dir bestimmt gut schmecken. 👍
#15
27.3.19, 13:10
Unser Fischbedarf wird durch eigenen Fang in Norwegen gedeckt , hoffentlich noch lange da es keinen frischeren Fisch gibt. Eigenartiger weise trifft man immer mal wieder auf Angler die keinen Fisch mögen und ihn abgeben 😉....... Hört euch mal um - vielleicht findet sich was in eurer Nähe.
#16
27.3.19, 13:35
Schön, wenn Du Fisch von dort frisch bekommen kannst, aber ich kenne niemanden hier in meinem Umkreis bzw. Bekanntenkreis, der mir mindestens einmal pro Woche frischen und vor allem nicht gefrorenen Fisch aus Norwegen besorgt.
1
#17
27.3.19, 13:44
Donnemilen # 15 :
Das wird ja immer besser 😊- aus eigenem Fang 👍.
Aber , aus deinem Nicknamen schließe ich einfach mal , daß das sehr nahe liegt - im wahrsten Sinne des Wortes 😀....
Aber du hast recht - fairerweise muß ich sagen , Forellen , Bachsaiblinge udgl. könnte ich hier auch ganz frisch , von Anglern beziehen .
Aber mit der Vielfalt , die ein Fischhändler bietet , ist das natürlich nicht zu vergleichen .
#18
27.3.19, 13:50
Forellen und Saibling bekomme ich auch des öfteren schonmal von meinem ältesten Enkel. Der geht auch ab und an mal zum Angeln, aber die verschiedenen Salzwasser-Fische bekomme ich halt am frischesten vom Lieblings-Fischmann🤗
1
#19
27.3.19, 14:20
Brandy # 18 :
Eben - ich mag' jede Art von Fisch sehr, sehr gern - auch Meeresfrüchte und würde dafür so manches Fleisch stehenlassen .
Und ein frischer Fisch ist einfach um Längen besser .
Es gibt zwar inzwischen gute TK Ware - aber trotzdem : Frischer Fisch , ist frischer Fisch und als solcher unschlagbar im Geschmack !
#20
27.3.19, 14:23
@Brandy : wir fahren 1 -2 x im Jahr hobbymässig zum Hochseeangeln hoch und bringen den Fisch tiefgefroren mit . Auf dem Boot kommt er  gleich in eine Kühlbox , im Camp wird  filiert, portioniert , vacumiert und dann im mitgebrachtem TK  eingefroren. Frischer geht es kaum , außer dem was wir gleich dort verzehren😋. Leider bekommen wir keinen frischen heimischen Fisch 🎣 😉
#21
27.3.19, 14:56
Ich mag keinen Fisch, der aus der TK-Truhe kommt, egal wie frisch er gefangen wurde. Durch das Tiefgefrieren verliert auch der frischeste Fisch einiges an Aroma und deshalb kaufe ich lieber frisch und nicht tiefgefroren beim Fischhändler. Er kauft jeden Tag frisch beim Großmarkt und das schmeckt man auch.
#22
27.3.19, 15:05
Wenn ich an der Küste wohnen und frisch vom Tagesfischer kaufen könnte stimme ich dir absolut zu . In der Regel hat der Fisch jedoch schon eine etwas weitere Reise hinter sich ..... aus dem Meer in den Trawler....Fischauktion.....Großhändler....Einzelhändler.....Kunde. Da bevorzuge ich den aus der TK. 
#23
27.3.19, 15:07
Ich muß mich berichtigen, der einzige Fisch, den ich aus der TK esse, ist SchleFi. Diesen aber nur wegen der recht leckeren Auflagen, der Fisch selbst darunter schmeckt eher nach nix!
#24
27.3.19, 15:12
@Donnemilen: Ich wohne nicht an der Küste, aber der Weg von den Fangschiffen bis zum Großmarkt dauert in der Regel nicht länger als maximal 24 Stunden, eher sogar weniger als diese.  Wahrend dieser Zeit wird der Fisch auf Eis in Kühltransportern gelagert und auf den jeweils schnellsten Wegen - zum großen Teil sogar per Flugzeug - zu den diversen Großmarkt-Standorten gebracht. Es gibt also keinen Grund anzunehmen, daß der Fisch zwischen Fang und Verkauf an den Einzelhandel durch zu lange Lagerung nicht mehr frisch genug ist.
#25
27.3.19, 15:27
Vom Großmarkt zum Einzelhändler und dann zum Kunden dauert auch..... natürlich ist der Fisch dann noch frisch und absolut verzehrbar, keine Frage aber er schmeckt anders . Ich schmecke das heraus , genauso wie du wenn der Fisch eingefroren war 😁 . 
#26
15.4.19, 07:35
@Brandy: „zum großen Teil sogar per Flugzeug“ - geiler ökologischer Fußabdruck.
#27
15.4.19, 08:50
@schwarzetaste: Sollte der Fisch per Anhalter oder gar zu Fuß ins Binnenland kommen, wäre er wohl kaum noch genießbar.

Aber eine Frage wäre sicher auch, wie Du ggfs. zur Arbeit oder in den Urlaub kommst, gehst Du da auch immer zu Fuß hin? Und erzähl mir nicht, daß Du immer Urlaub auf Santa Balkonia machst! 👎

Kann es sein, daß es für Dich einen Unterschied macht, wenn hier jemand etwas postet oder wenn Du Deine Freizeit oder den Arbeitsweg gestaltest?
#28
15.4.19, 09:39
Was für ein Jammer, dann wohnt man schon mal günstig in Nähe der Fischlein und dann mag man sie nicht mal gern essen. 😢 Alles was so im Meer schwimmt steht ganz ganz selten auf meinem Speiseplan. Da ich vom Sternzeichen selbst ein Fisch bin, möchte ich meine Artgenossen in Ruhe lassen. Dazu kommt noch, daß viele Meerestiere durch die unglaublich versaute Umwelt schon belastet sind und wer möchte schon ein Lachsfilet mit Plastikpartikeln auf den Teller.
#29
15.4.19, 09:43
@Brandy: Ich brauche kein Flugzeug zur Arbeit, und in den Urlaub fahre ich überhaupt nicht.
#30
15.4.19, 09:52
Wir wohnen leider nicht an der Küste, essen aber sehr gern Fisch. Ich habe jedoch Verständnis dafür, daß jemand keinen Fisch mag. Aber ich sehe keinen Sinn darin, daß man hier im Binnenland auf Fisch zu verzichten hat, weil dieser vielleicht einen "langen Transportweg" mit LKW oder Flieger hat. Demnach dürfte das Verzehren von Fisch wohl nur Küsten-Anrainern zustehen und ob das gerecht ist?......Ich weiß nicht!
Sorry, liebe Zweifler und Öko-Verfechter, ich kann Eure "grundsätzlich-gegen-alles"-Einstellung wirklich nur selten bis gar nicht nachvollziehen, denn sehr häufig widersprecht Ihr Euren eigenen Grundsätzen und merkt es oft noch nicht einmal!
#31
15.4.19, 09:53
@Upsi: Mit meinem letzten Kommentar widerspreche ich nicht Dir, liebe Upsi! 😘
1
#32
15.4.19, 10:37
@Brandy: habe ich auch nicht so aufgefasst. Mein Kommentar ist nur eine Folge eines Berichtes, den ich vor kurzem gesehen habe. Mich hats fürchterlich geschockt und geekelt. 🐟🦈🐡🐢
2
#33
15.4.19, 11:13
@Brandy: Hallo Brandy,dann frage deinen Händler mal nach Skrei. 
Das ist eine Kabeljauart die nur zu einer speziellen Zeit und nur an einem Ort gefangen werden kann. 
Ich habe den nur auf der Hautseite gut angebraten,dann Deckel drauf. Herd ausschalten oder je nach Qualität der Pfanne auf ner kalten Platte ziehen lassen bis er weiß,aber doch noch leicht glasig ist. 
Ich arbeite im Kaufland, und mein Kollege an der Fischtecke hat mir den, und die Zubereitung empfohlen. 
So einen tollen Fisch hatte ich bis dahin noch gegessen. ( außer Forellen,aber die sind ja aus dem Süßwasser,also damit nicht vergleichbar)
#34
15.4.19, 11:23
@Drachenkatze: Ich kenne Skrei gut, habe ihn auch schon oft zubereitet. Die Saison ist jetzt schon zu Ende, aber im nächsten Winter werde ich ihn sicher wieder kaufen und für uns lecker anrichten. 👍
1
#35
15.4.19, 11:50
Danke für das Rezept @Brandy. Das wird mein Gericht für Karfreitag sein.
#36
15.4.19, 11:54
@Drachima: Dankeschön 😘

Laß es Dir gut schmecken am Freitag! 👍
1
#37
15.4.19, 12:08
@Brandy: Ich hoffe das bleibt auch so. Hab vor kurzem einen Bericht gesehen, das sein Laichgebiet große Ölvorkommen hat. Und das da dran gearbeitet wird das zu erschließen. 😟
#38
15.4.19, 12:25
@Drachenkatze: Oh, das wäre ja mal gar nicht gut. 👎 Hoffentlich passiert das nicht, daß diese Vorkommen erschlossen werden. 
#39
15.4.19, 22:29
Also , alles recht und gut ,doch wenn mir jemand erzählt am Samstag frischen Fisch im Binnenland zu bekommen , das kann nicht sein , die waren Tiefgekühlt , ist nicht schlechtes , doch frisch
sind sie nicht , macht nichts aus ist sehr gute Ware , doch last euch da nicht veralbern !
2
#40
16.4.19, 09:02
@joelmacnash:

Ich habe es nicht nötig, hier irgendjemanden zu veralbern oder etwas falsches zu erzählen!

Was glaubst Du denn zu wissen, wo ich meinen Fisch kaufe?

Ich weiß, daß ich niemals!!! tiefgefrorenen und wieder aufgetauten Fisch kaufe. Ich habe vollstes Vertrauen zu meinem Fischhändler und der führt keinen wieder aufgetauten Fisch, sondern hat jeden Tag, auch an Samstagen, frischen und auf Eis - nicht eisig gefrorenen - gelieferten Fisch verschiedenster Sorten im Angebot. Darauf kann ich mich zu 100 % verelassen.

Vielleicht kaufst Du Deinen gefrorenen und wieder aufgetauten Fisch in den teilweise fragwürdigen Abteilungen der großen Supermärkte? Ich kaufe dort jedenfalls grundsätzlich nicht!
Mein Händler hat ausschließlich frische und keinesfalls gefrorene und zum Verkauf wieder aufgetaute Ware im Angebot. Ob Dir das nun gefällt oder auch nicht, es ist so und nicht anders!

Rezept kommentieren

Emojis einfügen