Rote Grütze

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Für den Sommer habe ich hier ein sehr leckeres und einfaches Rezept. Als erstes tut ihr so als würdet ihr Grießbrei kochen wollen, nur anstelle der Milch nimmst du Wasser (kann auch nicht so schnell anbrennen wie Milch ;) ) Habt ihr den Brei fertig gekocht und etwas abkühlen lassen, so werft einfach die gerforenen Früchte in den Brei. Sahne drüber und fertig!

0,5l Wasser
4EL Grieß
250g Beerenmischung aus dem Supermarkt

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


#1 Die Leckerschmeckerin
5.8.08, 09:25
Kein Zucker und nix dazu?
#2
6.8.08, 18:34
Ich würde etwas Honig dazu geben;-)
1
#3 Valentine.
6.8.08, 19:00
Och nee- mehr Wasser als Früchte in der Roten Grütze?
Man nehme: Beerenmischung (TK oder frisch), Zucker nach Geschmack, etwas Stärke und Wasser. Beeren mit wenig (!) Wasser (wenige mm im Topf) aufkochen, zuckern nach Geschmack, binden mit in etwas Wasser angerührter Stärke. In eine dekorative Schüssel füllen, abkühlen lassen. Mit flüssiger Sahne servieren.
#4 christian
7.8.08, 13:31
Ich nehme die Beerenmischung aus dem Aldi und diese is ja schon gesüßt. Und zuviel Zucker verfälscht meiner Meinung nach den Geschmack.
Es handelt sich hier nicht um eine klassische Rote Grütze. Wenn man die Grütze über Nacht im Kühlschrank durchziehen lässt schmeckt sie dann sehr lecker. Gerade in der Sommerzeit ist das eine leckere erfrischende Zwischenmahlzeit, was sich mit einer Grütze mit Kartoffelmehl nicht vergleichen lässt.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen