Eine rote, schmerzende Nase bei Schnupfen kann sehr unangenehm sein: So kannst du eine entzündete Nase vermeiden oder behandeln.

Rote Schnupfennase vermeiden oder behandeln

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Um eine schmerzende rote, entzündete Nase zu vermeiden oder zu behandeln, empfehle ich: Besorgt euch in der Apotheke oder Drogerie einen  z. B. von der Firma B. Braun.

Habt den Stift bei Schnupfen immer bei euch, nicht in der Hosentasche, das ist zu warm und reibt nach jedem Taschentuchgebrauch damit über die Nasenflügel. Die Nase wird nicht mehr rot, der Zustand bessert sich.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

15 Kommentare


1
#1
3.7.18, 22:15
Damit habe ich bei meinem Auto immer die Gummis an den Türen eingeschmiert.
1
#2
3.7.18, 22:31
Hirschtalg ist super bei trockener Haut und wird auch zur Profilaxe von Druckstellen eingesetzt.
#3
3.7.18, 22:45
Ich nehme ihn immer zur Abwehr von Blasen und Druckstellen an den Füßen. Ist einfach ein perfektes Mittel 👍
#4
4.7.18, 18:05
@viertelvorsieben: mach ich auch so. ist ja vaseline.
1
#5
5.7.18, 12:04
Vaseline (Petrolatum) ist ein Erdölprodukt und sorgt für eine totale Hautabdeckung. Das kann zwar den Feuchtigkeitsverlust der Haut mindern, sorgt aber auch dafür, dass keine Luft mehr an die Haut kommt.
Außerdem ist nachgewiesen, dass Vaseline hauteigene Öle bindet, was zum Austrocknen und zur Schuppenbildung der behandelten Hautstellen führt.

Dieses Erdölprodukt nehme ich lieber zum Einfetten von Autotür- bzw. Fensterdichtungen, an meine Haut lasse ich nur gesunde Öle (z.B. Olivenöl). Oder im Fall einer wunden Nase auch mal ein Tröpfchen Honig.
#6
7.7.18, 17:52
Hab mich soeben mal schlau gemacht und konnte feststellen, Hirschtalg wurde ganz früher tatsächlich aus dem Fett von Hirschen hergestellt. Heute allerdings besteht der "Hirschtalg" aus Rinder- und Hammeltalg sowie Schmierseife.
Der Hirschtalg kann sehr vielseitig verwendet werden, wie bereits beschrieben zum geschmeidig halten der Dichtungen von Autotüren bis hin zur Behandlung von Hornhaut, Blasen und diversen Druckstellen. Sehr oft findet er Verwendung im Sport bei Radfahrern und Läufern.
Der Talg ist gesundheitlich unbedenklich bei der äußeren Anwendung, er enthält keine chemischen Zusätze und auch Vaseline oder sonstige Nebenprodukte sind nicht enthalten.
1
#7
7.7.18, 19:46
@Brandy: du hast vollkommen recht, was hirschtalg,rinder- hammel- betrifft.
nur besteht dieser hirschtalgstift in erster linie aus erdoel:petrolatum und parrafin. und beide stehen vorn. also sind sie die hauptbestandteile. dann kommt noch hartfett. was ist das?
vaseline fuer gummi, paraffin fuer kerzen, und hartfett zum schmieren. aber niemals auf die haut.
#8
7.7.18, 20:01
@datura33: Ich habe meine Erkenntnisse in Wiki nachgelesen und auch in anderen Artikeln, den Hirschtalgstift betreffend. Ich selbst nutze ihn auch regelmäßig zur Abwehr von Blasen und Druckstellen. So weiß ich natürlich auch, was in der Beschreibung auf dem Stift steht.
Aber so untauglich oder gar gefährlich kann der Stift ganz sicher nicht sein, denn ich glaube nicht, daß gerade Leistungssportler, Läufer und Radrennfahrer, grundlos auf den Hirschtalg schwören und diesen jeglichen anderen Mitteln zur Verhinderung von Scheuer- und Druckstellen vorziehen. Von daher mache ich mir zur Verwendung des Hirschtalgstiftes wirklich keine Sorgen.
#9
8.7.18, 10:48
Wieso darf sich Hirschtalg eigentlich Hirschtalg nennen, wenn er von Rind und Schaf kommt?? :-(
#10
8.7.18, 10:58
@peter2704:
Wieso darf sich Babyöl eigentlich Babyöl nennen?
#11
8.7.18, 11:01
@Jeannie weil es für Babys ist, aber Hirschtalg ist ja nicht für Hirsche ;-)
2
#12
8.7.18, 11:06
ist Olivenöl dann für Oliven *grübel* ?
2
#13
8.7.18, 12:43
@Brandy: wenn der hirschtalgstift zu 100% aus hirschtalg besteht, und die gibt es, ist es unbedenklich, da ein reines naturprodukt. dieser stift auf dem foto ist aber ein erdoelprodukt, daher mein kommentar.
die tg weist ja explizid auf die marke hin.
#14
8.7.18, 13:49
@peter2704: #9 und #11

Er wurde früher tatsächlich aus Fett von Hirschen hergestellt, heute eben nicht mehr, nur der Name ist geblieben, vermutlich deshalb, weil der Stift/die Salbe unter diesem bekannt ist.
Zu #11: Babyöl ist FÜR Babys, Hirschtalg ist/war VON Hirschfett. Und weitergehend ist Olivenöl aus oder von Oliven gemacht....
Zitronenfalter falten auch keine Zitronen und Rasensprenger jagen noch längst nicht Deinen Rasen in die Luft, auch wenn sie so heißen.
#15
8.7.18, 17:59
Moin, ich weise auf die Marke hin weil ich zZ eben diesen habe. Mir ist die Marke egal aber meine Nase nicht. Ich benutze Hirschtalkstift seit 20 Jahren gegen eine wunde Nase und habe die besten Erfahrungen damit gemacht.

Tipp kommentieren

Emojis einfügen