Rotkohl lecker würzen

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Rotkohl würze ich einfach und lecker mit etwas Lebkuchengewürz. Da ist alles drin was tollen Geschmack gibt und man beißt nicht auf vergessene Nelken.

Auch gekauftes Rotkraut aus dem Glas oder der TK lässt sich so noch verfeinern.

Lege mir immer zur Weihnachtszeit einen kleinen Gewürzvorrat zu.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


#1 Angelina
23.10.10, 11:56
Stimmt, das habe ich auch schon gemacht:-)
#2
23.10.10, 14:44
Hört sich super an, muss ich unbedingt ausprobieren!
#3
23.10.10, 20:26
Ja, mache ich auch - und dann gebe ich noch etwas Apfelmus dazu. Lecker!!!
#4
24.10.10, 10:37
Ein tolles Gewürz für Rotkraut sind je nach Menge 1-2 Beutel Glühweingewürz in den Kochtopf in die Flüssigkeit gegeben. Damit man den Beutel nachher wieder findet sollte man sich die Stelle merken zB beim Henkel.
#5 redhairedangel
24.10.10, 19:23
Ich tu die Gewürze (Nelken, Piment, Pfefferkörner, Lorbeerblätter etc.) immer in einem Tee-Ei in den Topf, egal ob Rotkohl oder sonstwas, da muß man nicht erst suchen ;-)
2
#6
4.9.11, 11:11
Hey Manja,

darf ich als Neuling auf Schlaumeier machen?

Wennste nämlich nun noch gute 2 - 3 EL Pflaumenmus mit reingibst, möchtest Du das andere auf dem Teller gar nicht mehr essen - - - nur noch Rotkohl!

Es grüßt Dich
das Bärchen
#7
4.9.11, 11:45
@Baerli: Pflaumenmus?
Das ist mir neu. Werde ich mal ausprobieren. Hört sich auch gut an.

Ich habe mich mal im Froster vergriffen und statt einer Tüte Apfelmus ne Tüte Birnenmus rausgeholt. Und das an Weihnachten, wo die Großfamilie sich traf.

Das war ein verdammt leckeres Rotkohl und jeder hat mit Lob nicht gespart. Ich saß da nur und habe gegrinst.
#8 Lexmark22
9.2.14, 21:31
Hallo Leute,

das mit dem Lebkuchengewürz und in der anderen Variante mit Pflaumenmus war mir neu!
Muss ich unbedingt mal ausprobieren.
Glühweingewürz wäre auch ne Option.

Danke für die Anregungen!

mfG

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen