Wenn man(n) beim Anbraten von Rührei etwas Mineralwasser beimischt, bleiben die Eier auch über längere Zeit schön weich und geschmeidig.

Rührei bleibt weich

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer z.B. für den gemeinsamen Brunch mit Freunden eine größere Menge Rührei macht und dieses warmstellen muss, hat bald das Problem, dass die Rühreier trocken und hart werden.

Wenn man(n) beim Anbraten jedoch etwas Mineralwasser beimischt, bleiben die Eier auch über längere Zeit schön weich und geschmeidig.

Von
Eingestellt am


9 Kommentare


#1 rashka
10.9.04, 11:25
ist dir da mal ein malheur passiert oder war das absicht? ;)
#2 Peter
13.9.04, 14:22
Ne, das hat er vom Rezept für saure Pfannkuchen abgekupfert :-)))
#3 Wackelpudding
21.9.04, 17:12
Ich hab es ausprobiert und es geht wirklich!
1
#4
27.9.04, 13:15
ich nehme milch. hat den selben effekt, schmeckt aber besser
1
#5
8.9.05, 21:13
ich nehme sahne! sind zwar mehr kalorien aber bewirkt das selbe und schneckt mega lecker!!!
#6 Anne
6.1.06, 14:18
Die Rühreier mit etwas Kondensmilch verrühren und dann braten, sind werden nicht trocken.
#7 Karin
6.6.09, 18:12
Rührei gehört immer frisch gemacht.
Nicht stehen lassen. Schmeckt einfach nicht mehr so wie frisch.
Ausserdem ist es wieso nur Minutensachen wenn die Pfanne schon mal heiss ist.
1
#8 Katja
8.6.09, 08:50
Rühreimachanleitung:
pro Ei ein EL Sahne (ungeschlagen), eine Prise Salz, in nicht zu heisser Pfanne etwas Butter zerlassen, Ei-Sahne-Masse hinein (die Masse übrigens nicht mit dem Schneebesen bearbeiten, bloss kurz mit ner Gabel durchrühren), bei mittlerer Hitze etwas stocken lassen, bissl "zusammenschieben" oder verrühren, Pfanne vom Herd nehmen und Rührei in der noch warmen Pfanne bissl nachziehen lassen (es sollte noch "feucht" sein aber schon durch, diesen Zeitpunkt zu finden bedarf etwas Übung), dann mit Liebe auf einen Teller gleiten lassen und sofort verspeisen (sonst wird's trocken, da kann man machen was man will ...)

Fortgeschrittene pimpen ihr Rührei mit Schnittlauchröllchen, Zwiebelwürfeln, Speck oder Schinken, ...

man sollte es nicht glauben, aber gerade sowas profanes wie Rührei ist grosse Kunst, ich brauchte eine Weile und etliche Eier, um es einigermassen hinzukriegen
#9
22.6.11, 17:10
Ich mach Rührei auch immer frisch...... und immer bissi anders..... aber trotzdem ist der Tip nicht schlecht..... WENN mal Rührei übrigbleibt....

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen