Russischer Zupfkuchen
3

Russischer Zupfkuchen

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Gesamt

RUSSISCHER ZUPFKUCHEN genannt [in Russland aber auch schon als "nimjetzki kuchn", also "deutscher Kuchen" gesichtet ;o)]

Du nimmst für den Teig:

  • 200 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 200 g Margarine oder Butter (Hauptsache weich)
  • 1/2 Kaffee-Tasse Kakao
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 2 Eier

Zubereitung: 

  1. Alles in eine Schüssel und mit dem Rührgerät vermischen, je weicher die Butter, um so geringer die Gefahr, dass sich Klümpchen bilden
  2. Eine Springform ausfetten
  3. 2-3 EL des Teiges beiseite stellen (für die Zupfen)
  4. Boden und 2/3 der Randhöhe mit dem Teig auskleiden

Für die Füllung brauchst du:

  • 500 g Magerquark
  • 200 g Zucker
  • 100 g Margarine oder Butter
  • 2 Eier
  • 2 EL Grieß

Zubereitung:

  1. Alles gut vermischen und in die Form auf den dunklen Teig gießen
  2. Mit den Fingern aus dem beiseite gestellten Teig ca. zehn ein Stück abzupfen (etwa so groß wie eine Walnusshälfte) und das dann oben auf den Teig legen
  3. Ab damit in den Ofen und bei ca. 200 ° C, etwa eine Stunde backen (wenn dein Ofen es ebenfalls nicht so sehr mit der gleichmäßigen Wärme hat, die Form nach einiger Zeit mal drehen)
  4. Die berühmte ist-der-Kuchen-durch-Methode anwenden, (mit einer Gabel oder einem Zahnstocher einstechen, wenn kein Teig mehr dranhängen bleibt, ist er durch)
  5. Sollte er oben schon bräunlich werden, innendrin aber noch weich sein: für den Rest der Backzeit mit Alufolie abdecken
  6. Manchmal sammelt sich oben etwas Fett an (weil man zu ungeduldig war um zu warten, bis die Butter weich genug war): einfach nach dem Backen mit einem Küchenkrepp aufsaugen

FAZIT:

Geht echt schnell, macht sich nach zwei drei Mal im Schlaf und du bist damit dennoch Star jeder Party und jedes Mutti-Besuches!
VIEL ERFOLG!

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

24 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter