Rustikale Weißbrote

Diese kleinen Brote sind ideal zum Grillen, zum Frühstück, auch zu einer deftigen Brotzeit.
8

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Ruhezeit
Gesamt

Wer gerne viel Kruste möchte, da sind diese Brote ideal, ob Frühstück, Grillen oder Abendbrot. Mit der doppelten Zutatenmenge habe ich auch Brötchen und 2 Brote gebacken. Eins im Römertopf, eins auf dem Backblech, ist alles super geworden, nun zum Rezept: 

Zutaten

Für den Vorteig 

  • 290 g Weizenmehl Type 550 oder 405 
  • 290 g kaltes Wasser 
  • 0,6 g frische Hefe (erbsengroß) 

Für den Hauptteig 

  • 350 g Weizenmehl Type 550 oder 405 
  • 100 g warmes Wasser 
  • 12 g Salz 
  • 5 g frische Hefe 

Zubereitung

1. Vorteig: Hefe in eine Schüssel bröckeln, ein wenig Honig darauf träufeln, die Hefe verflüssigt sich schnell. Mehl und Wasser dazugeben, mit einem Löffel verrühren. Deckel darauf und ab in den für 22 Stunden. Die lange Teigführung ist unbedingt zu empfehlen. 

Die Zutaten für den Vorteig muss nur mit einem Löffel verrührt werden, er ist ziemlich weich.

2. Nach 22 Std. im Kühlschrank hat sich der Vorteig gut vergrößert und Bläschen bekommen, genau richtig.

Vorteig war 22 Std. im Kühlschrank, er hat sich gut vergrößert und Bläschen bekommen, genau richtig.

3. Jetzt werden die Zutaten für den Hauptteig zum Vorteig dazugegeben.

4. Die Hefe auch verflüssigen, so wie beim Vorteig. Nun mit einer Küchenmaschine oder Handmixer mit Knethaken 8 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

5. Nun den Teig in eine rechteckige Schüssel geben, zugedeckt 70 Min. gehen lassen. In dieser Zeit den Teig zweimal dehnen und falten, am besten mit einer Teigkarte, denn der Teig ist weich und klebrig. Wer es mit den Händen machen will, diese dann vorher einfetten, dass der Teig nicht an den Händen klebt. 

Den fertigen Teig in einer etwas größeren rechteckigen Schüssel, mit einer Teigkarte dehnen.

6. Nach der 70 Min. Gehzeit, Teig auf eine bemehlte Backunterlage geben, kurz von Hand kneten. Sollte der Teig zu weich sein, Mehl dazu kneten.

7. Teig halbieren und 2 Laibe formen, ringsum gut bemehlen, mit einem Geschirrtuch abdecken und ca. 30 Min. gehen lassen.

Teig auf einer bemehlten Backunterlage kurz von Hand kneten, und zwar in zwei kleine Laibe formen und gut bemehlen.

8. In der Zwischenzeit Backofen vorheizen, auf 230 Grad Ober- und Unterhitze, die Fettpfanne unten reinstellen und mit vorheizen. Nun werden die Laibe mit einem nassen Messer eingeschnitten, Blech mit den Broten in die zweitunterste Schiene schieben.

9. In die Fettpfanne heißes Wasser gießen, ergibt viel Dampf, 10 Min. mit Dampf backen. Temperatur auf 190 Grad runterschalten, Fettpfanne wieder herausnehmen und weiterbacken, ca. 30 Min, die letzten 10 Minuten mit leicht geöffneter Tür fertig backen. Ich habe einen Kochlöffel in die Tür geklemmt. So werden die Brote schön knusprig. 

Brote in dem vorgeheizten Ofen mit Dampf backen 30 Min. ohne Dampf weiter backen. Die letzten 10 Min. mit leicht geöffneter Tür.

10. Auf dem Rost erkalten lassen. Klopfprobe machen, muss hörbar sein.

Diese knusprigen Brote sehen doch zum Anbeißen aus.
Es kann jeder leicht nachbacken. Schmeckt lecker zu allen Tageszeiten.

Wünsche euch viel Spaß und guten Appetit. 

Voriges RezeptNächstes Rezept
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

3 Kommentare

Kostenloser Newsletter