Rutsch Stopper mit Anti-Rutsch-Pads

Rutsch-Stopper in Schubläden oder für Glasplatte auf Couchtisch

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Keine rutschenden Schubladen-Einsätze mehr! Wie hatten sie mich genervt - z.B. kleinere Besteckkästen, die beim Öffnen und Schließen "wanderten". Schluss damit - dank Anti-Rutsch-Pads aus Silikon.

Eigentlich sind sie fürs Auto gedacht um auf dem Armaturenbrett Kleinteile wie Handy, Brille, Kugelschreiber, Münzen oder Schlüssel zu fixieren. Das klappte bei uns aber nur bedingt, weil die Oberfläche nicht glatt, sondern strukturiert war. Große Enttäuschung. Ablage.

Dann eine Eingebung

Silikon-Pads zurechtschneiden, um den neuen Couchtisch mit lose aufliegender (!) Glasplatte "gebrauchssicher" zu machen - Foto anbei.

Für ein Pad (ca. 8x12 cm) habe ich EUR 4,50 gezahlt (in einem Baumarkt, dessen Name mit B anfängt und sieben Buchstaben hat) - ggf. nachfragen, wenn der Artikel nicht mehr direkt an der Kasse zu finden sein sollte.

Im Gegensatz zu Teppichband oder Klebestrips können die Pads wiederverwendet und gesäubert, die miteinander verbundenen Gegenstände ohne Rückstände oder Beschädigungen getrennt werden. Wer einen Nachteil finden will: Die Pads sind 3-4 mm dick.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


#1
2.4.12, 15:38
Gute Idee. Besonders für einen Glastisch. Daumen hoch!
2
#2
2.4.12, 19:33
Klasse Idee! Ich habe in meinem Esszimmer ein uraltes, schön restauriertes Oma-Buffet stehen; für dessen Schubladen gibt es ums Verrecken keine passenden Besteck-Einsätze. So wandern diese fröhlich hin und her und das ärgert mich jeden Tag! Aber bald (hoffentlich) nicht mehr!

Baumarkt mit sieben Buchstaben? Fängt mit B an? Ich kenne nur Baywa und Obi. Keiner von Beiden hat sieben Buchstaben. Welcher Baumarkt war es denn nun? Du darfst den Namen ruhig ausschreiben, das ist keine Schleichwerbung und kriegst deswegen auch nicht 42 aufblasbare Kaugummi-Automaten vom jeweiligen Baumarkt als Dank für die kostenlose Werbung!
4
#3
2.4.12, 22:43
@mops: Das Bauhaus ist gemeint.

Danke übrigens auch für Hinweis mit der Schleichwerbung - Neulinge sind halt ein bißchen übervorsichtig.
4
#4 alsterperle
2.4.12, 23:21
@mops: Bei IKEA gibt es in der Küchenabteilung, also dort, wo es alles für die Einrichtung z.B. der Schränke und Schubladen etc. gibt, eine Folie extra gegen das Rutschproblem! Gibt es so als Rolle zu kaufen und dann kann man es sich individuell zurecht schneiden. Ist sehr günstig und sehr praktisch. Farbe ist fast durchsichtig. Vielleicht hilft dir das weiter:)
#5
3.4.12, 13:54
@Poldbert und @alsterperle: Danke für die Antwort und die Tipps!
2
#6
5.6.15, 09:08
@alsterperle: stimmt, diese Folie benutze ich auch. Aber die Silikonpads sind weicher und passen sich deshalb super an. Die Folie ist genoppt und recht hart. Je nach dem, wofür, setze ich beides ein.
1
#7 HeideB
5.6.15, 12:43
Der Tipp ist wirklich gut, vor allem für Glastische. Wobei ich sagen muß, ich habe zwei von diesen Dingern genau da wo sie eigentlich für gedacht sind, am Armaturenbrett im Auto und bei mir liegt da immer irgendwas drauf, also ich finde die echt praktisch. Wenn sie nicht mehr richtig haften, einfach mit warmem Wasser und ein bißchen Spüli waschen, schön nachspülen, dann halten die wieder bombenfest.
#8
5.6.15, 13:14
das mit den Silikonpads finde ich super für Sachen,die punktgenau aufliegen und nicht verrutschen dürfen.Für den abgebildeten Glastisch eine super tolle Idee.

Für Schubladeneinsätze gibt es doch schon eine ganze Weile diese Antirutschmatten,auch aus Silikon (denke ich mal) in vielen verschiedenen Farben. (Sie ist auch auf einer Rolle für ca. 2-3 €)

Ich habe z.B. eine in meinem Auto im Kofferraum.Mein Ex hatte damals mal eine "Eingebung" und legte die Fläche mit PVC Bodenbelag aus.....Habe die Matte ausgebreitet und sie hält sogar volle Getränkekisten davon ab,in den Kurven zu rutschen.
LG

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen