Safran-Bandnudeln mit Garnelen und Dill-Sahne-Curry-Soße

Safran-Bandnudel mit Garnelen und Dill-Sahne-Curry-Soße

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Safran-Bandnudeln mit Garnelen, Dill-Sahne-Curry-Soße und Fruchtsalat aus Baby-Bananen und Mango als Dessert.

Zutaten

  • 250 g Bandnudeln
  • 210 g gekochte Garnelen ohne Schwanz
  • etwas Safran

Für die Dill-Sahne-Curry-Soße:

  • 75 ml Weißwein (trocken)
  • 300 g Sahne (oder auch Crème fraiche)
  • 2 TL Senf (mittelscharf)
  • 3 TL Gemüsemeerrettich
  • 2 TL Currypulver
  • 1 EL Dill (tiefgefroren und feingehackt)
  • Salz und Pfeffer

Für den Fruchtsalat:

  • 4-5 Baby Bananen
  • 1 reife Mango
  • 2 EL Grenadine-Sirup (Bols)

Zubereitung

Zuerst den Fruchtsalat zubereiten, damit er duchziehen kann:

  1. Die Baby-Bananen schälen und in Scheiben schneiden, dann in ein Schüsselchen geben.
  2. Die reife Mango schälen und davon Scheiben abschneiden, aber nicht zu nahe am Kern und dann zu den Bananenscheiben geben, alles gut vermischen und zuletzt Grenadine darübergießen.
  3. In einen Topf ca. 1 Liter Wasser füllen, leicht salzen und einige Fäden Safran hinzugeben. Das Wasser zum Kochen bringen und die Bandnudeln hineingeben. Im offenen Topf unter abwechselndem Rühren die Nudeln bissfest (ca. 8-9 Minuten) bei geringer Hitze kochen lassen, dann beiseitestellen.
  4. Die Zutaten für die Dill-Sahne-Curry-Soße in einer Kasserolle mit einem Schneebesen vermischen und 2 Minuten köcheln lassen.
  5. Die Garnelen hinzugeben, sowie den tiefgefrorenen, feingehackten Dill und bei geringer Hitze nochmals 1 Minute köcheln lassen.
  6. Die Nudeln in einem Küchensieb abtropfen lassen.
  7. Alles auf Tellern anrichten und dazu das Dessert reichen.
Von
Eingestellt am
Themen: Garnelen

23 Kommentare


4
#1
8.4.15, 00:51
klingt verdammt lecker !!!! nur den Wein müsste ich durch etwas alkoholfreies ersetzen.
1
#2
8.4.15, 10:16
@miream: du kannst den Wein ersetzen, aber ich denke mal, wenn du ihn weglässt, tut es der Soße keinen Abbruch.

Das Rezept klingt wirklich sehr lecker und einfach zuzubereiten.

@GertK: ich habe noch nie Safran verwendet. Ist es nur was fürs Auge oder haben die Nudeln, oder in deinem anderen Rezept die Kartoffeln, dadurch einen besonderen Geschmack?
Wo kaufst du den Safran? Ich habe mal gehört, dass der Echte sehr teuer ist und es auch unechten gibt.
4
#3
8.4.15, 11:41
Hallo miream, ja, natürlich kannst du den Wein ersetzen, aber keine Angst wegen des Alkohols, der verfliegt ja beim kochenzwar nicht zu 100% aber natürlich gibt er Geschmack! Tipp: Wenn man den Weißwein weglassen möchte, kann man die gleiche Menge Brühe mit etwas Zitronen- oder Limettensaft verwenden.
5
#4
8.4.15, 11:58
Hallo domalu, Safran gibt Speisen einen besonderen Geschmack (leicht herb) und vor allem durch den Anteil an Carotinoid Crocin eine schöne gelbe Färbung. Safran ist das teuerste Gewürz überhaupt und wird daher meist in nur geringen Mengen verkauft. Safran sind die getrockneten Stempelfäden einer Krokusart (Crokus sativus) und kommt meist aus dem Iran, Afghanistan,Pakistan, oder aus den Mittelmeerländern und Nordafrika. Ja, es gibt auch unechten Safran, das ist richtig und manchmal wird er auch unter den echten gemischt. Echten Safran erkennt man an der intensiven roten Farbe und auch am Geruch. Beim Test mit einem Glas heißen Wassers muss der Safran nach zehn Minuten noch immer eine goldgelbe Farbe haben und auch das Wasser intensiv gelb färben ohne aber trüb zu werden. Um sicher zu gehen, dass man echten Safran kauft, geht man am besten zu einem gut sortierten Gewürzgeschhäft wo man auch Auskunft über die Herkunft bekommt.
5
#5
8.4.15, 13:11
@GertK für trockene Alkoholiker wie mich "verkocht" Alkohol nicht, das immer noch zu viel :-)
3
#6
8.4.15, 13:13
Ja miream, aus diesem Grund kann man ja den Weißwein mit Brühe und einem Schuss Zitronen- oder Limettensaft ersetzen! :-)
#7
8.4.15, 13:17
@GertK: Danke für deine ausführliche Antwort, über die ich mich sehr gefreut habe.
Aber irgendjemand hatte dir dafür einen roten Daumen verpasst. Warum auch immer, kann ich nicht nachvollziehen, denn du hast ja nichts negatives in deinen Kommentar geschrieben.

Ich habe mal im Fernsehen einen Bericht über die Ernte von Safran gelesen und bin mir deshalb bewusst, wie kostbar echter Safran ist, aber habe es, wie schon erwähnt, noch nie verwendet.
Das wird sich nun ändern und ich werde mal in einem Gewürzladen danach stöbern.
#8
8.4.15, 13:27
Danke domalu für deine Antwort! Ich weiß woher der "rote Daumen" kommt! Der kommt sicher von Spectator, mit einem unausgegorenen Kommentar, was mich aber überhaupt nicht juckt, Ich habe ihm entsprechend geantwortet!

LG GertK
2
#9
5.8.16, 07:35
@GertK: Da muß ich dir wirklich recht geben. Es ist in der Tat erstaunlich wie  <  rüde  > der Ton hier geworden ist. Auch ich bin schon mehrfach " angepflaumt " worden, weil ich meine Meinung recht unverblümt gesagt habe. Das ging soweit, daß ich oft gar keinen rechten Spaß an FM mehr hatte. Aber Stänkerer gibt es überall. Zum Safran kann ich nur sagen : ein tolles Gewürz. Beim letzten Besuch meiner Tochter hat sie mir ein kleines Döschen Safran entlockt. Erst da habe ich festgestellt wie teuer echter Safran ist. Weil aber unübertroffen in jeder Hinsicht lohn sich diese Ausgabe allemal. Man gibt so viel für unnötigen Mist aus, daß sich etwas wirklich Gutes schon mal geleistet werden kann. Tolles Rezept Steht für WE auf meiner Einkaufsliste.
1
#10
5.8.16, 08:13
@miream: Wein kann gut mit einer Apfelsaft-Wassermischung ersetzen. Der leicht fruchtige Geschmack bleibt aber mit 0 % Alkohol.
Lass es Dir schmecken!
2
#11
5.8.16, 08:37
@GertK:
Ich finde das Rezept gut, es macht auf alle Fälle Hunger.
Ein ähnliches Rezept (von unserem Lieblingsitaliener;-)) ist ähnlich. Er verwendet den Safran nur erst in der Soße und in die kommt statt Weißwein ein Schluck Cognac, etwas Limettensaft und kein Meerrettich weil nach Giovanni solche Zutaten den sanften Geschmack des Safrans übertönen würde.
Egal, ich probiere es. Leider kann ich sowas nicht oft machen weil mein Mann keine Viecher, wie er Meeresfrüchte nennt, so gar nicht mag aber ich um so mehr.
Daumen hoch!
@domalu: Safran ist in der Tat das teuerste Gewürz und man sollte es nur in Fäden kaufen. Nie in Pulverform weil es da meist mit was anderem gemischt ist. Wer aus Kostengründen sich keinen Safran leisten kann oder möchte kann sich mit Curcuma behelfen. Es färbt sehr schön aber es ist nicht der gleiche leichte Geschmack! Ein Versuch wäre es aber sicherlich wert.
4
#12
5.8.16, 09:23
@miream:  Guten Morgen. Ich finde es sehr mutig von dir dein Alkoholproblem hier öffentlich zu machen. Ich weiß, wovon ich rede da ich meinen einzigen Bruder daran verloren habe. Da ich inreressehalber gelegentlich AA Meeting besuche möchte ich dir auf diesem Weg ein Kompliment machen. Sich derart zu outen zeigt eine große Stärke. Wenn Du bedenkst, was früher dein Alkohol gekostet hat, kannst Du dir sicherlich den allerfeinsten Safran gönnen !!..........Alles Gute und ganz liebe Grüße
#13
5.8.16, 10:40
vielen Dank :-)
1
#14
5.8.16, 12:09
@cahumi: Ja, cahumi, manchmel gehen die Kommentare wirklich unter die Gürtellinie, aber davon sollte man sich nicht entmutigen lassen. Schließlich erkennt man ja sofort "welcher Geist" dahintersteckt und Idioten gibt es leider überall. Ich habe stets etwas Safran in der Küche, weil man es einfach viel - natürlich nicht in großen Mengen - verwenden kann. Danke Dir für Deinen Kommentar und dass Dir das Rezept gefällt! Liebe Grüße und ein gelungenes Wochenende!
1
#15
5.8.16, 12:18
@susant: Schade, dass Dein Mann die "Viecher" nicht mag, wo sie doch so schmackhaft sind!
Aber es lohnt sich! Kurkuma ist zwar kein Ersatz für Safran aber natürlich viel viel billiger. Wer sich Safran nicht leisten kann, der könnte vielleicht etwas Currypulver verwenden was passender wäre als Kurkuma und schließlich enthält Currypulver Kurkuma wodurch es seine Farbe bekommt. Dass man Safran nur in Fäden kaufen sollte ist sicher bekannt.
1
#16
6.8.16, 07:35
Hallo GertK, danke für das sehr ansprechende Rezept, ich werde die Gelegenheit nutzen, dass meine Tochter nicht da ist, die Garnelen überhaupt nicht mag, ich und mein Mann sie aber heiss lieben. Noch eine Verständnisfrage: Der Obstsalat wird direkt dazu gereicht? Hast Du noch Reis oder so serviert, um die feine Sosse aufzufangen? Mit herzlichen Grüssen aus der Schweiz!
1
#17
6.8.16, 07:36
Sorry, GertK, ich habe das mit den Nudeln glatt überlesen. Hat sich also erledigt, danke!
1
#18
6.8.16, 07:39
Für wieviel Personen ist das Rezept gedacht? Danke!
1
#19
6.8.16, 15:00
@germaniamaren: Hallo, 250 g Bandnudeln (ungekocht) sind ausreichend für zwei Personen.
Da ich alleine bin, kann ich also zweimal davon essen. Nun zu Deiner Frage: den Obstsalat hatte ich als Dessert gedacht.. ich bevorzuge die kleinen aromatischen Baby-Bananen und diese schmcekcne sehr gut zusammen mit den Mangostücken. Wenn man keine frische Mangos bekommen kann, so schmecken auch die aus der Dose, nur sollte man diese dann gut abtropfen lassen. Ich wünsche Dir und Deinem Mann guten Appetit und Grüezi mitenand aus Deutschlands südöstlichster Stadt im Dreiländereck (D/PL/CZ).
#20
6.8.16, 16:14
@GertK: 
Ich finde es ja auch sehr schade, dass ich die Meeresfrüchte alleine essen muss.
Es ist richtig, dass Curcuma kein Ersatz für Safran ist aber es gibt ja Leute die sich Safran entweder nicht leisten können oder wollen und da ist es dann doch, sparsam verwendet, eine mögliche Alternative.
1
#21
6.8.16, 18:03
@GertK: Oh mama mia. Das entwickelt sich ja schön langsam zu einem " Dauerbrenner " , deine glücklich machenden Bandnudeln mit Safran !!! und der Sauce. Ich sehe in der Tat nix Neues, oder was nicht eh schon lang und breit besprochen wurde. Nehm ich es ganz einfach mit Humor und einem Kompliment für deine sprichwörtliche Engelsgeduld. Muß am DREILÄNDERECK liegen !............... hi, hi, hi. Das war das Wort zum Samstag......
1
#22
7.8.16, 12:16
also ich könnte mir gut vorstellen, etwas Banane und Mango mit in die Sosse zu tun und zum Nachtisch ein Eis zu essen ... ein schönes Rezept :o)
#23
7.8.16, 12:38
@Agnetha: Ja, könnte man, aber dann vielleicht nur etwas von der Mango (natürlich püriert),
Bananae würde ich dann aber weglassen. Übrigens noch besser dann (für die Sauce) wären Litchis. Danke, dass Dir das Rezept gefällt! :-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen