Dieser saftige Apfelkuchen mit Grießbrei und Streuseln ist ein Gedicht!
6

Saftiger Apfelkuchen mit Grießbrei und Streuseln

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Ruhezeit

Gesamt

Du liebst Grießbrei und Apfelkuchen? Dann ist dieses Rezept genau das richtige für dich, denn es vereint beide Komponenten in einem saftigen Apfelkuchen. Abgerundet mit Streuseln und Zimt ist der Kuchen ein wahrer Genuss!

Zutaten Teig

  • 400 g Mehl 
  • 70 g Zucker
  • 70 g Butter 
  • 200 ml Milch 
  • 1 Ei 
  • 21 g frische Hefe  

Zubereitung Hefeteig

Zunächst wird die Hefe in lauwarmer Milch aufgelöst. Danach werden alle Zutaten so lange zusammen geknetet, bis sich der Teig von der Schüssel löst. Im Anschluss wird der Teig für ca. 30 Min gehen gelassen. 

Zutaten Grießbrei 

  • 500 ml Milch 
  • 60 g Grieß (Ich nehme Weichweizengrieß)  
  • 2 TL Zucker 

Grießbrei kochen

In die kochende Milch werden Grieß und Zucker eingerührt. Den Brei ca. 8 Minuten köcheln lassen, dabei ständig umrühren, damit es keine Klumpen gibt und nichts anbrennt. Nun wird der Brei zur Seite gestellt und weiterhin immer wieder umgerührt. Der Brei sollte streichfähig sein. Falls er zu fest ist, kann man noch ein wenig Milch einrühren.

Zutaten Streusel 

  • 160 g Mehl 
  • 60 g Zucker 
  • 120 g Butter 

Zubereitung Streusel

Einfach alle Zutaten zusammen in eine Schüssel geben und mit dem Rührgerät oder mit den Händen so lange verkneten, bis es schöne Streusel gibt. 

Kuchen fertig stellen

Im Anschluss werden ca. 9 große Äpfel geschält und in Spalten geschnitten. Der Hefeteig wird zu einem großen Rechteck ausgerollt und auf ein gefettetes Backblech gelegt. Nun wird der Grießbrei darauf verstrichen und danach die Apfelspalten verteilt. Zuletzt werden die Streusel darüber gegeben. 

Der Kuchen wird bei 160°C für 30 Minuten gebacken. Ich backe alles mit Heißluft. Zum Schluss wird auf den gebackenen Kuchen etwas Zimt gestreut. 

Nun wünsch ich euch viel Spaß und einen guten Appetit mit meinem selbst kreierten Rezept!

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippN├Ąchster Tipp

55 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter