Rinderbraten

Saftiger Rinderbraten

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Rinderbraten tauche ich vor dem Anbraten in kochendes Wasser. So schließen sich die Kapillare, der Fleischsaft tritt beim Braten nicht aus, das Fleisch wird saftiger und zarter.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


#1
10.4.10, 20:08
Und wie geht es weiter? Bratschlauch oder Topf?

Ich mache es meist so, dass ich das Bratgut schon vorher in Fett gewälzt oder bestrichen habe. Das ist auch ne gute Möglichkeit, um einen saftigen Braten zu erhalten.
#2
10.4.10, 20:42
Wieviel Zeit gibts du dem Rinderbraten in dem kochenden Wasser?- 10 Sekunden, oder mehr. Habe so gar keine Ahnung.- Ansonsten gute Idee.
#3
10.4.10, 22:07
Das probiere ich auch einmal aus, muss ja mit allen Fleischsorten funktionieren.
Danke für den Tipp
#4
10.4.10, 22:13
Hört sich sinnvoll an! Bis jetzt habe ich Bratenstücke immer scharf angebraten, in der Pfanne oder dem Bräter, dabei schließen sich ja auch die Poren. Aber heißes Wasser wird denselben Dienst tun, falls man nicht anbraten will.
#5 markaha
10.4.10, 22:22
So aus dem Bauch heraus - würd ich nie tun. Warum soll kein Fleischsaft austreten?
Den brauche ich doch, um die Sosse zu machen. Nee - ich glaub, ich probiere das nicht aus. Ein Braten ist ein Braten und kein Kochfleisch.

Aber das kann man auch anders sehen.
#6
11.4.10, 07:08
Angebraten und dann gebraten. Nur die Pooren sind vorab verschlossen. Bin gespannt wo der Unterschied zu SONST ist.
#7
11.4.10, 10:45
ich mache Rinderraten grundsätzlich im DDT - das geht schnell und das Fleisch ist butterweich
#8
11.4.10, 16:47
Brauche bei Rindfleisch fast immer den DDT. Bin dann auf der sicheren Seite, dass es auch was wird.
#9
11.4.10, 18:14
ähnliche Tipps unter 2. links oben.

Geht wohl auch mit anderem Fleisch, als Rinderbraten.
1
#10
17.8.11, 18:35
Alter Tip, aber ich habe da meine Zweifel. Durch das Anbraten entstehen Röststoffe, die eine Soße lecker machen. Das nennt man auch "Maillard-Reaktion". Die entsteht nicht, wenn man Fleisch in kochendem Wasser abschreckt. Für mich wäre das nichts.......
#11 Oma_Duck
17.8.11, 19:13
Für mich, also nach meinem Geschmack, lohnt sich der Aufwand der Zubereitung für ein "Brätchen" nicht. Für mein Mordstrumm von Rinderbraten müsste ich also mindesten drei Liter Wasser zum Kochen bringen - zuviel Energie- und Zeitaufwand, und eine "Brühe" entsteht so auch nicht.
Außerdem: Welche Poren oder Kapillaren? Müsste sich doch allmählich rundgesprochen haben?
Fazit: "Abschrecken" in kochendem Wasser schadet nix, nützt aber auch nix.
Meint Oma Duck, jeder kann was anderes meinen.
#12
18.8.11, 18:27
Recht so, Dorette........ *ggggg

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen