Einfaches Sonntagsessen - Rinderbraten mit viel Soße
5

Einfaches Sonntagsessen - Rinderbraten mit viel Soße

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Seit einiger Zeit haben wir ein Lieblingsgericht, das supereinfach zuzubereiten ist und sehr lecker schmeckt. Ein tolles Sonntagsessen, mit sehr wenig Aufwand gemacht und richtig lecker: Rinderbraten mit viel Soße.

Man kann ihn auch prima am Abend vorher zubereiten, so hat man am Sonntag noch weniger Arbeit.

Zutaten

  • 700 g - 1000 g Rinderbraten
  •  etwas Mehl zum Bestäuben
  • 2-3 EL Butter
  • 250 g - 300 g Sahne
  • 200 g - 300 g Fleischbrühe
  • 2 Zwiebeln (nach Geschmack 2 Knoblauchzehen)
  • 2-3 Karotten
  • 60 ml Balsamico (dunkel)
  • Salz und Pfeffer (aus der Mühle)

Zubereitung

  1. Zuerst werden die Zwiebeln geschält und in Ringe geschnitten, die Karotten gewaschen und in größere Stücke geschnitten.
  2. Dann wird das Fleisch vorbereitet: dieses waschen, trocknen und auf einem Brett oder Teller mit etwas Mehl rundum bestäuben. Ich habe dazu ein kleines Sieb benutzt.
  3. In einem Topf die Butter erhitzen und den Rinderbraten von allen Seiten schön anbraten. Jetzt wird der Balsamico angegossen und man lässt alles leicht vor sich hinköcheln, bis dieser verdampft ist.
  4. Jetzt das Fleisch pfeffern und salzen. Ich nehme immer gerne alles frisch gemahlen aus der Mühle.
  5. Danach werden Fleischbrühe und Sahne dazugegeben. Bei geschlossenem Deckel und reduzierter Hitze wird der Rinderbraten etwa 3 Stunden geschmort. Danach ist es superzart und hmm ... sehr lecker!
  6. Nach der Garzeit den Braten rausnehmen, auf eine Platte oder Ähnliches geben, die Soße durch ein Sieb geben und evtl. noch ein bisschen einkochen lassen, sodass sie ein bisschen dickflüssig ist. Das ist allerdings abhängig von dem, wie man es mag. Ich hab lieber ein bisschen flüssigere Soße und gebe nie einen Soßendicker dazu, was man natürlich auch noch machen kann.
  7. Die Soße evtl. noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipps

Wer möchte, kann auch 2-3 Knoblauchzehen, grob zerhackt, zu den Zwiebeln und den Karotten geben und mit anbraten.

Die Zwiebeln und Karotten reiche ich extra zum Essen, nicht alle Familienmitglieder mögen das Gemüse, ich liebe es! Man kann das Gemüse natürlich auch mit der Soße pürieren, so bekommt man auch eine dickere Bratensoße.

Dazu gibt es bei uns Klöße für einen Teil der Familie und Kartoffelpüree für den anderen Teil! Ach ja, und natürlich Rotkraut mit Apfel - schön lange gekocht und Gurkensalat.

Die Soße schmeckt wirklich ausgezeichnet und - keine Angst - auch gar nicht nach Essig!

Von
Eingestellt am

49 Kommentare


5
#1
27.1.15, 20:41
wow schaut das lecker aus ... und der saft erst ,,,, *yummy*
3
#2
27.1.15, 21:19
SabberausdemMundwinkelwisch

Ich sag nur Huuuunger!!!! :)
5
#3
27.1.15, 21:42
Sehr lecker, Rinderbraten ist immer was feines. Bei Bild 5 möchte man sofort reinbeißen :)
4
#4 xldeluxe
27.1.15, 22:02
Das nenne ich mal ein Sahneteilchen!

Zum Balsamico:

Den gebe ich mittlerweile auch gerne an selbst "ungewöhnliche" Gerichte: Er verleiht einfach eine besondere Note, ohne dass seine Säure zu stark hervortritt.

Die Fotos wie immer gut und das nenne ich mal einen Messbecher!

Oder ist es Zusatzutensil für alle Töpfe? Dann schick es mir noch heute Nacht! :--)))))))))
2
#5
27.1.15, 23:25
Vielen Dank euch allen :) ... wie kann es anders sein, aber DIESMAL bin ich wirklich nicht zufrieden mit den Fotos ... hab sie nur auf die Schnelle gemacht.

@ xldeluxe, das ist ein alter Tupper-Messbecher :) Was meinst du mit "Zusatzutensil"?
4
#6 xldeluxe
27.1.15, 23:33
@henrike:

Ich dachte, es gibt in Canada so Streifen, die man in jeden beliebigen Behälter legen kann und die Menge sofort sieht............das wäre dann ein Zusatzutensil :-)

Habe schon meine Schwestern in Quebec und Naramata B.C. alarmiert, aber hat sich ja jetzt erledigt

:--))))))))
1
#7
27.1.15, 23:38
@xldeluxe: Hihi, nein so was hab ich hier noch nicht entdeckt ...
4
#8 xldeluxe
27.1.15, 23:40
@henrike:

Dann erfinde ich das demnächst mal. Ich habe viele Ideen, ich sollte mich mal wirklich an das "Erfinden" machen und Patente anmelden ;o))
3
#9
27.1.15, 23:44
@xldluxe, ja, du musst unbedingt Patent anmelden, denn sonst schnappt dir jemand deine gute Idee vor der Nase weg ;)
6
#10 xldeluxe
27.1.15, 23:49
@henrike:

Ich habe in den 70gern mal die Idee gehabt, dass Autoscheiben rundum beheizbar sein sollten.............tja, hätte ich das mal patentieren lassen ;o)))))
4
#11
28.1.15, 07:34
henrike
das sieht super lecker aus.
4
#12 jb70
28.1.15, 08:36
Ich würd' s auch nicht verschmähen
;-)) , sieht echt köstlich aus !

xldeluxe :
Ich hab' Dir schon mal gesagt :
In Dir steckt ein Daniel Düsentrieb !
;-D
3
#13 xldeluxe
28.1.15, 09:47
@jb70:

Ja, ich erinnere mich - aber es ist so mühsam, den Hintern hochzukriegen und viel bequemer, sich nur selbst zu bemitleiden, dass man es nie gemacht hat ;o)
3
#14
28.1.15, 12:59
Das Rezept klingt ja köstlich!
5
#15
28.1.15, 13:58
Ich wäre nicht Spectator, wenn ich nicht doch noch was zu "meckern" hätte: Ich finde, dass dieser köstliche Rinderbraten durchaus kein EINFACHES Sonntagsessen ist!
3
#16 xldeluxe
28.1.15, 14:59
@Spectator:

Na ja, geht aber diesmal noch gerade noch mal so durch ;o)

Einfach ist relativ und in diesem Fall auch noch mit verschiedenen möglichen Definitionen....
4
#17 jb70
28.1.15, 15:32
Spectator :

Als hätten wir es nicht geahnt ;-))))!

Im Ernst :
Finde auch, das Gericht macht richtig was her !
"Einfach" ist da wirklich höchstens die Zubereitung .
Ist ja alles relativ, wie xldeluxe schon meinte ;-) .
3
#18
28.1.15, 17:42
Das hört sich ja lecker an. Wird am Sonntag nachgekocht.
2
#19
28.1.15, 18:03
@Spectator: naja, "EINFACH" weil es einfach zuzubereiten ist ... finde ich jedenfalls :) :) Man hat kaum Arbeit. Kann natürlich missverstanden werden das "EINFACH" , sorry dafür!
4
#20
28.1.15, 18:06
@jb70: genau, ich meinte die Zubereitung :) Mir gehts eigentlich meistens um eine möglichst einfach Zubereitung. Ein Gericht muss lecker schmecken UND vor allem möglichst einfach zuzubereiten sein :)
2
#21
28.1.15, 18:07
@NFischedick: Viel Spaß beim Kochen und lass es dir schmecken! :)
3
#22 jb70
28.1.15, 18:24
henrike #20 :

Stimmt !
Und am Allerbesten finde ich Rezepte, die lecker schmecken, einfach in der Zubereitung sind, aber am Ende so bombastisch aussehen, daß man für den Rest des Sonntags von den Lieben verwöhnt wird - weil man doch schon soooviel Mühe mit dem Sonntagsbraten hatte ! ;-)))))))
Ich denke, Dein Rezept eignet sich dazu bestens - freu' mich auf Sonntag .......... :-D
2
#23
28.1.15, 19:04
@jb70: hihi, ja genau so ist es ! ;)
3
#24
28.1.15, 19:42
Und was gibt es am Sonntag?

Nein, Scherz: ich könnte das auch an einem Werktag essen. Der Braten sieht wirklich zum Anbeißen oberlecker aus.
Wird mal nachgekocht.
Ich werde dann berichten.
#25
28.1.15, 21:17
Balsamico

Den hellen oder den dunklen?


28.01.15 - 21.17 Uhr
1
#26
28.1.15, 21:19
@Teddy: oh das hab ich vergessen, den dunklen Balsamico.
3
#27
28.1.15, 21:56
Hallo

so mach ich meinen Rinderbraten auch, ein Gedicht. Allerdings gebe ich beim Anbraten , also Fleisch nach dem Anbraten aus der Pfanne nehmen, Zwiebel mit rein, diese anbraten (aufpassen, daß sie nicht verbrennt) und gieße dann den Balsamico auf. Nicht erschrecken, beim Verdampfen riechts wie im Chemielabor*lach*
Hab das Rezept schon gefühlte 100x weiter geben müssen, wirklich sehr gut und gelingsicher

lg Simone
2
#28 ChristianeW
29.1.15, 20:06
Einfach ist gut, aber lecker, gerade jetzt im Winter liebe ich solche Braten :-)
3
#29
29.1.15, 20:12
@xldeluxe:
Ich meinte natürlich das Gegenteil von "schlicht", nicht die Zubereitung im Sinne von "easy".

Ich kann mich immer amüsieren, wenn man vor der Zeit zurückschrickt, die ein Gericht erfordert. Die meiste Zeit schmurgelt es doch vor sich hin und man kann was anderes erledigen währenddessen

Die Unterteilung in Zubereitungszeit (Rüstzeit) und Gesamtdauer im Tipp finde ich daher sinnvoll.
2
#30 xldeluxe
29.1.15, 20:26
@Spectator:

Ich weiß, wie Du es gemeint hast ;-)

Mit der Zeit gebe ich Dir recht:

Ich mag das kaum noch angeben, wenn es mehr als eine Stunde dauert, denn das hört sich dann hochdramatisch und aufwendig an, obwohl es fast 80 Minuten alleine im Topf vor sich hin brät.

In der Zeit ist anderes vorbereitet, der Tisch gedeckt und die Küche auch wieder geputzt und aufgeräumt ;-O
3
#31
30.1.15, 13:06
Oh, sieht das köstlich aus!!!!!

Aber ein "einfaches" Sonntagsessen ist es nicht gerade, denn Rind ist doch sehr teuer!

Wird eben für die " besseren" Sonntage aufgehoben, danke für das Rezept.
1
#32
30.1.15, 16:23
@Birgit-Martha: Ich denke mal dass man das auch mit Schweinebraten machen kann. Schweinefleisch ist günstiger wie Rindfleisch. Ich werde das am Sonntag mit Schweinebraten ausprobieren. Das ist bestimmt genau so lecker. Schweinebraten ist bei uns auch gerade diese Woche in unserem Supermarkt im Sonderangebot.
1
#33 jb70
1.2.15, 18:26
Selten so gut gegessen ;-) !
Die Soße ist ein Gedicht .....
Vielen Dank nochmal, für das Rezept!
#34 muppel500
1.2.15, 20:14
Eine Frage bitte, ist die Butter nicht ungeeignet zum Anbraten und dafür Öl besser? Butter wird doch viel zu schnell dunkel/schwarz.
#35
2.2.15, 09:21
@ muppel

ich nehm meist Butterschmalz, da es höher erhitzbar ist. Ansonsten geht auch Öl erhitzen und dann etwas Butter mit rein geben.
#36
2.2.15, 17:34
@simone62: und muppel500, ja, Butterschmalz ist super. Ich hab das hier noch nicht bekommen. Daher nehme ich dann immer etwas Öl zusammen mit Butter. Es funktioniert sehr gut.
1
#37 Insommnia
2.2.15, 18:40
@henrike:

Genau, weil das Öl heißer wird als die Butter. Ich mache das auch so.
#38 muppel500
3.2.15, 19:03
Eine kleine Klugscheisserei: Öl wird nicht heisser als Butter, ist aber wesentlich hitzestabiler, d. h. es verbrennt nicht (so schnell)
#39 Insommnia
3.2.15, 20:30
@muppel500:

Papperlapapp ;o)))

Wusste ich nicht, aber gut zu wissen :-)

Brate ich nur mit Öl, fehlt mir oft der Buttergeschmack, der für mich unverzichtbar ist.
#40
4.2.15, 10:18
Butterschmalz kann man gut selbst herstellen.

darf ich im Forum verlinken? oder per Nachricht Links schicken?
#41
4.2.15, 10:20
simone62:

weder noch, denn du hast noch keine 20 Beiträge gepostet..
#42
4.2.15, 10:27
Gemini-22

danke für die Info.
2
#43
8.2.15, 14:01
henrike, habe heute Dein Rezept nachgekocht und es war saulecker. Dazu gab es selbstgeschabte Spätzle und Rotkraut . Es hat allen super geschmeckt. Das wird es bestimmt nun öfters geben.
#44
8.2.15, 19:57
@stella1951: freut mich sehr! Auch bei uns wird es das bald wieder geben. Mit Spätzle ist das auch ne super Idee! :)
1
#45
8.2.15, 20:03
# 43

Ein Feedback !

Super !

08.02.15 - 20.03 Uhr
1
#46
13.4.15, 18:40
Gab's gestern bei uns. Super lecker :)
1
#47
4.5.15, 16:39
Vielen Dank für das tolle Rezept!!!! Der Arbeitsaufwand hält sich wirklich in Grenzen, das Fleisch wird butterweich, die Soße schmeckt grandios! Dazu Blaukraut und selbstgemachte Spätzle...... ein Gedicht.... wurde zu unserem Lieblings-Rinderbraten-Rezept ernannt.
#48
5.5.15, 17:58
Freut mich sehr, bei uns ist es auch immer noch auf der Lieblingsbraten-Liste :) Ich muss es auch mal mit Spätzle machen ...
1
#49
23.8.15, 15:07
So, heute nun das 3.mal gekocht. Schmeckt einfach himmlisch gut.Danke für dieses geniale Rezept!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen