Sahnige Spargelcremesuppe

Die fertige Suppe wird in Schalen oder auf Teller gefüllt und mit Spargelspitzen und Petersilie ansprechend dekoriert.
2

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Die Erntezeit für Spargel ist ja jetzt vorbei, aber man bekommt immer noch auf den Wochenmärkten oder vereinzelt auch im Supermarkt noch Stangen des guten Gemüses. Für diese Spargelcremesuppe kann auch gern Bruchspargel verwendet werden, da dieser für die Suppe ohnehin püriert wird.

Es sollten allerdings einige Stücke mit Köpfen noch dabei sein, die nicht püriert in der Suppe verbleiben und auch zum Servieren als Suppen-Dekoration dienen sollen. Ich wünsche gutes Gelingen und lasst es euch schmecken.

Zutaten

Für 4 Portionen

  • 1 kg Spargel weiß (gern auch Bruchspargel mit Kopfstückchen) 
  • 50 g Butter
  • etwas Zucker
  • etwa 1 L Gemüsebrühe oder Spargelsud
  • 1 geh. EL Mehl
  • 1/2 Zwiebel (nach Geschmack)
  • 200 ml Sahne
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • etwas glatte Petersilie

Zubereitung

  1. Der Spargel wird geschält und in Stücke geschnitten. Die Spargelköpfe werden zur Seite gelegt und erst zum Ende mitgegart.
  2. Die Spargelstücke gibt man in einen und kocht sie zusammen mit 25 g der Butter und einer guten Prise Zucker in der Gemüsebrühe oder geschmacklich noch besser, in einem vorbereiteten Spargelsud.
  3. Extra-Tipp: Diesen Sud kann man vorab bereits herstellen, indem man die Spargelschalen und holzigen Abschnitte in ca. einem Liter Wasser aufkocht und sodann abseiht.
  4. Zucker und Butter kommen sodann anschließend in den Sud. 
  5. Wenn die Spargelstücke bissfest sind - nach ca. 12 bis 15 Minuten - nimmt man einige Abschnitte für die spätere Dekoration der Suppenportionen aus dem Topf und die restlichen Stücke werden im Sud fein püriert.
  6. Aus den restlichen 25 g Butter und dem Esslöffel Mehl stellt man eine helle Mehlschwitze her. Wer mag, kann vorab eine halbe Zwiebel in der Butter glasig andünsten und erst dann das Mehl zugeben.
  7. Die Mehlschwitze wird jetzt mit der Spargelsuppe aufgegossen und unter ständigem Rühren gebunden. Die 200 ml Sahne werden ebenfalls dazu gegeben und auch die Spargelköpfe finden nun den Weg in die Creme-Suppe. Alles zusammen sollte nun noch 10 Minuten leicht köcheln. Ab und zu umrühren nicht vergessen, damit die Spargelcremesuppe nicht anbrennt.
  8. Die Suppe wird nun noch abgeschmeckt mit Salz, Pfeffer und Muskat und ist fertig zum Anrichten.
  9. Zum Abschluss wird jede Portion mit einer oder zwei der zurückbehaltenen Spargelstücke und etwas glatter Petersilie dekoriert. 
Voriger TippNĂ€chster Tipp
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

Noch keine Kommentare

Rezept kommentieren

Kostenloser Newsletter