Salzkartoffeln auch nach einer Stunde wie frisch gekocht

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Frisch gekochte Salzkartoffeln bleiben eine Stunde wie frisch gekocht, wenn man sie direkt nach dem Abschütten mit dem Topf ins Bett stellt und nett zudeckt;-). So können auch Nachzügler noch später richtig lecker essen. Schmeckt besser als aus der Mikro und spart Strom, funktioniert übrigens auch mit anderen warm zu haltenden Speisen.

Von
Eingestellt am


5 Kommentare


#1
5.9.06, 18:48
Ja so hat man das bei uns in der DDR (keine Mikrowelle) nur gemacht
#2 Weltmutter
5.9.06, 18:55
der trick ist nüscht neues. haben wir im krieg och so gemacht...........
#3
5.9.06, 21:16
hähh?
#4
8.11.09, 22:14
Das Bett als "Kochkiste"...... kannte ich als Kind schon. Geht allerdings nur mit Federbetten, die neumodischen Kunststoffbetten - und Kissen vertragen das nicht mehr. Ja, "unser Omma" hatte Recht. Die kannte sowas noch........
#5
20.9.10, 12:27
Heiß...geht da sonst noch was?! :P

@ Abraxas3344: Bett als Kochkiste...(wenn du sonst noch brennst ;P)

...im wahrsten Sinne des Wortes. Wenn ich Milchreis vorkochen möchte, stecke ich Aufgekochtes in einen Topf direkt in ein dickes Federbett & kann sicher sein, dass es, wenn ich nach Hause komme, fertig ist....unsere Omi's wussten es eben ;) Also manches Mal frage ich mich, wie man zu der Entwicklung einer Mikrowelle kam (nutze diese auch & das nicht selten;)

LG, ne olle Mum

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen