Sandförmchen in der Küche - für Pudding und Götterspeise...

Jetzt bewerten:
2,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe mir ein paar Sandförmchen gekauft, die ich aber meinem Kind vorenthalten habe und selber benutze. Sie eignen sich sehr gut, um darin den Pudding, Grießpudding oder auch die Götterspeise zu machen.

Nach dem erkalten einfach aus der Form nehmen (geht es nicht gut heraus, kurz unter warmes Wasser halten, natürlich nicht mit der offenen Seite und nicht auf den Kopf gehalten).

Das sieht toll auf dem Teller aus und man kann seine Lieben immer mal mit einem anderen Muster überraschen. Kommt auch gut bei Kindergeburtstagen an. Sie kosten weniger als die Puddingformen und eignen sich gleich gut.

PS: Wer sich Gedanken zur Lebensmittelechtheit macht, sollte bedenken, dass Kinder alles in den Mund nehmen - auch diese Sandförmchen. Scheint also kein Problem zu sein. Im Zweifelsfall im Laden nachfragen!

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


2
#1 Muttilein11
10.2.12, 07:23
hupps.nun ist mein Tipp wieder da und verändert,deshalb füge ich hier gleich noch einmal hinzu:
Es gibt lebensmittelechte Sandförmchen zu kaufen!!!! Natürlich benutze ich nur die für den Pudding!!!!!
#2
10.2.12, 08:47
Danke für den Tipp, Muttilein!

Bringt Vielfalt auf den Puddingtisch!
1
#3 Ribbit
10.2.12, 12:21
Netter Tipp und besonders gut finde ich das hier:
"geht es nicht gut heraus, kurz unter warmes Wasser halten, natürlich nicht mit der offenen Seite und nicht auf den Kopf gehalten)."

:-D du hast an alles gedacht, hihi...
#4 felljunge
12.2.12, 15:39
Der Tipp hat was.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen