Naturreiner Apfelsaft zum geschmacklichen Aufwerten von Sauerkraut.

Sauerkraut geschmacklich aufwerten

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn ich Sauerkraut koche, gieße ich zur Geschmacksaufwertung immer ein Glas (125 ml) naturreinen Apfelsaft zur Auffüllbrühe. Das unterstreicht den süß-sauren Geschmack des Sauerkrauts sehr gut.

Von
Eingestellt am

22 Kommentare


1
#1
16.2.10, 17:44
Mach ich auch immer, ist ein Tip von meiner Mama. Oder einen Apfel kleingeschnitten mitschmoren. Sehr lecker!
1
#2
16.2.10, 19:16
Meine Mutsch schwört auf Ananas als süßliche Aufwertung des Sauerkrautes. Apfelsaft eignet sich auch für Rotkohl ganz vorzüglich.
1
#3
17.2.10, 14:59
Das kannte ich noch nicht (Apfel oder Saft); werde es demnächst aber mal ausprobieren,
danke für den Tipp, dafür *x5
3
#4 Backoefele
12.3.10, 23:25
Mir schmeckt es auch besser mit Ananasstückchen. Um Sauerkraut etwas sämiger zu machen, reibe ich auch einen rohen (geschälten)Kartoffel rein.
#5
15.5.10, 17:02
So ein Mist, zu spät den Tipp gelesen.
Wir hatten heute Sauerkraut. Und ein Apfel hätte ich auch noch über gehabt.
Sehr ärgerlich. Beim nächsten mal denke ich dran.
4
#6
29.6.10, 09:07
...und für besondere Anlässe mit Sekt kochen !
1
#7 Dora
12.10.11, 07:17
Mit Apfelsaft kannte ich auch noch nicht, aber mit Ananasstücken und -saft schmeckt es hervorragend. Jetzt zur Traubenzeit gebe ich auch Weintrauben hinzu - große schneide ich durch und entferne die Kerne und kleinere tue ich so rein, einfach bei Garende noch einige Zeit mitziehen lassen. Schmeckt wirklich lecker. Und das mit der geriebenen Kartoffel mache ich auch zum "binden", kurz vor Garende. Dabei fällt mir gerade ein, dass kann man sicher auch mit einem Apfel machen, da schmeckt es noch fruchtig.
#8 Murmeltier
12.10.11, 09:02
@Dora: Sauerkraut mit Weintrauben kenne ich auch, aber warum nimmst Du nicht einfach kernlose Trauben, dann fällt die Puhlerei mit den Kernen flach. Um den Traubengeschmack noch ein wenig hervorzuheben, paßt ein nicht zu kräftiger Schuß maximal halbtrockener Weißwein ins Kraut wunderbar.
1
#9
12.10.11, 09:47
in mein Sauerkraut kommt am Ende auch eine rohe geriebene Kartoffel rein, noch mal aufkochen und fertig. So kenne ich das von Muttern...
1
#10
12.10.11, 11:07
Bei mir kommt auf eine normale Dose Sauerkraut 1 Dose kleingeschnittene Ananas!!!Incl. des vorhandenen Saftes!!Vorzüglich, kann ich da nur sagen!
#11
12.10.11, 12:30
Wieso Ananas und Weintrauben? Es heißt doch Sauerkraut (bei de Breissn Sauerkohl). Ein guter Schuss herber Weisswein oder trockener Sekt macht das Sauerkraut zu dem, was es ist. Doch kein "Süüsskohl". Nothing for ungood!
1
#12 Murmeltier
12.10.11, 13:11
@ChaotHasso: Bei den Preussen heißt es auch einfach nur Sauerkraut! Weintrauben, Ananas, Apfel und dgl. machen das Sauerkraut noch lange nicht zum Süßkraut, sondern heben den speziellen säuerlichen Geschmack durchaus noch hervor. Man soll die "süßen" Zutaten ja nicht herausschmecken, sondern nur "ahnen", daß das Kraut einen besonderen "Pfiff".
Den Trick mit der geriebenen Kartoffel kenn ich auch, Gemini. Zur leichten Bindung des Gemüses brate ich immer einige gaaanz magere Schinkenwürfelchen an, stäube etwas Mehl darüber und lösche mit der Sauerkrautbrühe ab. Diese Mischung gebe ich dann unter das Kraut. Einmal umrühren und fertig!
1
#13
12.10.11, 13:15
versucht mal Sauerkraut mit ordentlich Sahne dran (aus dem Tetrapack, natürlich ungeschlagen) ... sehr lecker
1
#14 Die_Nachtelfe
12.10.11, 13:32
Ich kenne es so, dass zum Schluss noch etwas Schmalz drueber kommt, und manchmal auch noch glasige Zwiebeln. Das mit dem Saft (irgendwelcher Fruechte) ist mir neu, aber sicher auch mal interessant.
1
#15
12.10.11, 14:47
Ob nun Apfel oder Ananas, Speck und Zwiebel oder mal ganz was Neues - ist doch egal, auf alle Fälle darf das Sauerkraut ruhig mal etwas interessanter schmecken als nur aus der Dose oder dem Glas. Ich habe es auch erst spät kennen gelernt - aber uns gefällt es prima mit Ananas. Langweilig kann jeder!
1
#16
12.10.11, 15:11
Mit Apfelsaft kannte ich es noch nicht,ich gebe immer einen kleingeschnittenen Apfel
und ebenfalls eine kleingeschnittene Tomate dazu.
#17 Murmeltier
12.10.11, 15:18
@lele: Du sprichst mir aus der Seele!!
Orchi: Tomate klingt auch gut, werde ich beim nächsten Sauerkraut-Mahl mal ausprobieren!
1
#18
12.10.11, 16:18
Bei mir kommt auch Apfelsaft an das Sauerkraut und den Rotkohl: rein in Topf mit dem Gemüse, statt Wasser eben 'nen guten Schuss Apfelsaft dazu, damit's rund schmeckt und nicht anbrennt. Manchmal gebe ich zum Sauerkraut auch noch 1-2 TL Zucker hinzu. ;)
-8
#19
12.10.11, 21:29
Das ist ja ein uralter Hut
3
#20 Murmeltier
12.10.11, 22:23
@Gaertnerkind: Es ist schon eine absolut reife Leistung, wie Du zum einen andere Kommentatoren dieses Tipps diffamierst und zum anderen Dich selbst mit Deinem Posting ins Abseits stellst! Schäm Dich und schreib zukünftig einfach nix, wenn Du einen Tipp alt, doof oder sonstwie nicht passend findest!!!
1
#21
13.10.11, 12:09
Ob "alter Hut " oder nicht-ich werde es probieren und bin sicher, dass es super gut schmeckt.
DANKE Murmeltier!! :)))))
2
#22 Dora
6.11.13, 17:05
@Gaertnerkind: ja klar, ist schon ein alter Hut, denn meine Mutti hat schon das Sauerkraut und Rotkraut mit Äpfeln aufgepeppt! Dafür ist doch FM da, dass man sich hier auch mal über "alte Hüte" austauscht und es sollen ja die jungen Leute davon profitieren, die die alten Hüte noch nicht kennen!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen