Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Gewinne ein Espresso Geschenkset

"Scharfe Sache" - Schweinebratenreste aufs Brot

Das gab's zu Hause immer und war für mich, (die ich die kalte Küche liebe!) fast das Beste am Schweinebraten:

Man braucht:

  • pro Person eine Scheibe kalten Schweinebraten ( 5mm - ca. 1cm dick)
  • pro Person eine Scheibe Grau-/Roggen-/Misch-/Krustenbrot (kein Weißbrot, kein Pumpernickel, alles andere geht wahrscheinlich)
  • ein Gläschen Sardellen
  • ca. 1 Gewürzgurke pro Brot
  • leckeren, frischen Sahnemeerettich
  • scharfen Senf
  • Butter
  • nach Geschmack eingelegte rote Peperoni zum Garnieren

So geht's:

  1. Brote schön großzügig mit Butter und dann mit Senf bestreichen.
  2. Gewürzgürkchen in Scheiben schneiden und Brot damit belegen.
  3. Eine Scheibe Schweinebraten oben drauf.
  4. Mit dem Sahnemeerettich bestreichen.
  5. Je zwei Sardellefilets längs drauf legen.
  6. Mit Peperoni Ringen garnieren.

Guten Appetit! (Wenn beim Essen die Augen ein bisschen tränen und die Nase ein bisschen läuft, habt ihr alles richtig gemacht. 

PS. Hab' mir sagen lassen, das wäre auch ein prima Katerfrühstück.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Würzig marinierte hartgekochte Eier, lecker zu Schwarzbrot mit Butter
Nächstes Rezept
Sonnenblumenkern-Brotaufstrich: Varianten
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

3,2 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
15 Kommentare

Rezept online aufrufen