Hier das Paprika-Sahne-Gulasch mit Salzkartoffeln und frischem Salat auf einem Teller angerichtet.
6

Scharfes Paprika-Sahne-Gulasch

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Für dieses Gulasch nimmt man Schweine- oder Rindfleisch, oder auch beides gemischt. Es ist sehr kräftig, würzig und durch die Sahne sehr lecker. Wer es nicht ganz so kräftig mag, nimmt einfach etwas weniger von den Gewürzen.   

Zutaten

(Für 3-4 Portionen)

  • 500 g Gulasch
  • 500 g Zwiebeln
  • ca. 50 g Butterschmalz
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 TL Salz (gestrichen)
  • ½ TL Pfeffer
  • nach Belieben etwas Chili-Gewürzsalz
  • ½ TL Paprika (scharf)
  • ½ TL Rosenpaprika
  • 1 TL Kümmel (gemörsert)
  • ca. 300 ml heißes Wasser
  • 200 ml Rotwein
  • 200 g saure Sahne

Zubereitung

  1. Das in Würfel geschnittene Fleisch wird mit Salz, Pfeffer, Chili, Paprika und Kümmel kräftig gewürzt.
  2. Die Zwiebeln werden geschält und in grobe Würfel geschnitten, die Paprikaschote gewaschen, geputzt und in kleine Stücke geschnitten.
  3. In einem oder einer großen Pfanne mit hohem Rand erhitzt man Butterschmalz, gibt die Zwiebelwürfel hinein und bratet sie goldgelb an.
  4. Dann werden die Fleischwürfel dazugegeben und von allen Seiten gut angebraten.
  5. Nun gießt man das heiße Wasser und den Wein an und das Gulasch wird zugedeckt bei mäßiger Hitze etwa eine Stunde gekocht. Dabei muss hin und wieder umgerührt werden und falls die Flüssigkeit zu stark einkochen sollte, gießt man noch ein wenig heißes Wasser dazu.
  6. Etwa 10 Minuten vor Ende der Kochzeit werden die Paprikastücke dazugegeben und mitgekocht.
  7. Zum Schluss wird noch die saure Sahne untergerührt und alles nochmals erhitzt, ohne es kochen zu lassen.
  8. Paprika-Sahne-Gulasch kann mit Salzkartoffeln, Klößen oder Kartoffelpüree und mit Salat oder nach Belieben mit anderem Gemüse serviert werden.    
Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

19 Kommentare

2
#1
8.5.19, 06:50
Sieht nicht appetitlich aus. Teller viel zu voll.
6
#2
8.5.19, 08:15
Ich finde die Fotos gelungen und die Menge richtet sich nach dem Hunger. Vier Kartoffelviertel sind eine ganze Kartoffel. Durch den Salat sieht es etwas voller aus aber nicht unappetitlich. Da gabs hier aber schon schlimmere Fotos. Ich mache den Gulasch ähnlich, nur mit Geflügel , ist sehr lecker.
6
#3
8.5.19, 08:47
Ich finde das Foto auch gut (Sahnegulasch sieht nun mal nicht sternekochmäßig minimalistisch aus auf dem Teller), mit Kartoffeln und Salat sieht es sehr lecker aus. Mir macht es Appetit, das werde ich bestimmt mal nachkochen.
8
#4
8.5.19, 09:07
Ich find' an den Bildern auch nichts auszusetzen - gut , der Teller ist nicht grad geizig gefüllt ....aber das Gericht ist ja nicht der 3 . Gang in einem 5 Sterne Menü , sondern eine deftige Mahlzeit zum Sattwerden .
4
#5
8.5.19, 09:32
der Teller ist erst dann zu voll wenn man den Rand nicht mehr sehen kann
4
#6
8.5.19, 10:51
Es ist bestimmt lecker. Den Salat hätte ich in ein kleines Schüsselchen extra gelegt.
4
#7
8.5.19, 11:37
MajaMaja # 6 :
Stimmt - für Familie und vor allem für Gäste , unbedingt 👍.
Für mich selbst - genau SO , wie im Tipp präsentiert ☺- ich "mische" mir den Salat immer unter die Beilage - grad bei Nudeln und Reis - köstlich 😋.
1
#8
8.5.19, 12:02
@ehw.elisabethE: Richtig und dann noch den Salat unterheben. Gott sei Dank "Geschmackssache". Toll !
5
#9
8.5.19, 12:22
@DaCapo: #7 wenn du das so machst, ich bin viel schlimmer.😃Wenn ich mal allein am Tisch sitze und esse, knitsche ich die Kartoffeln klein zu Mus und mische den Rest auf dem Teller unter. So eine richtige Pampe die herrlich duftet und natürlich kommen diverse Salate da auch mit rein. 😁 Das mache ich aber nie in der Gaststätte oder nie zu Hause, wenn mehr am Tisch sitzen, nur unbeobachtet bin ich ein Matschferkel.
3
#10
8.5.19, 12:34
xRiesling # 8 :
Ich glaub' gar nicht , daß der liebe Gott was mit den verschiedenen Geschmäckern am Hut hat .
Dein Kommentar , ein Paradebeispiel dafür , wie man seine persönliche Meinung genau SO kundtut , daß anders gelagerte Meinungen eben NICHT als "Geschmackssache" bestehen "dürfen" , sondern automatisch und bewußt abgewertet werden .
Schade, ein Zeichen von Intoleranz und mangelnder sozialer Kompetenz.
3
#11
8.5.19, 12:37
Upsi # 9 :
😁willkommen im Club !!!!
Weiß genau , was du meinst 👍👍!
Einfach herrlich und köstlich😋.
5
#12
8.5.19, 12:44
@Upsi, das klappt auch hervorragend mit Fischstäbchen und Rahmspinat :o)
6
#13
8.5.19, 13:09
@Agnetha: Omg, Rahmspinat mit Rührei und Kartoffeln zu Matsche geknitscht, ein Traum in grün gelb und unglaublich delikat 😂 
2
#14
8.5.19, 18:58
@DaCapo: #10
Da bin ich genau Deiner Meinung! Über Geschmack lässt sich ja sprichwörtlich streiten, braucht man aber nicht! Solche Kommentare wie #1 und #8 sollte man ganz einfach nicht beachten!😏
#15
8.5.19, 18:59
@Upsi: Man kann sich ja nachnehmen.
4
#16
8.5.19, 19:08
@ehw.elisabethE: man kann alles, aber das ist jedem selbst überlassen und kein Gesetz.  Kommt auch auf die Größe der Teller an. Dieser hier scheint normal groß zu sein und die Portion wär gerade richtig für mich. 😁
Meine Teller sind sehr groß, da wirkt das Essen wie ein kleiner Vorspeisensnack, aber ich brauche immer viel Platz auf dem Teller zum zermatschen.
2
#17
8.5.19, 19:22
backfee44 # 14 :
Du hast völlig recht und mir etwas voraus 👍- ich kann ja dann wiedermal den Mund nicht halten 🙈.......
4
#18
8.5.19, 20:10
Drei Leuten ist der Teller zu voll und der Rest matscht und mischt und genau so ist es doch: Zu Fischstäbchen mit Kartoffeln gehört der Salat auf den Teller und wird mit den Kartoffeln vermengt, über gebratene Nudeln gehört Apfelmus und Spinat wird schon im Topf mit den Kartoffeln zu einer Einheit. 

Natürlich kann ich auch schön und edel und in überschaubaren Portionen, aber das wahre Leben schreibt andere Essgeschichten...……..😂
1
#19
9.5.19, 10:42
ich habe gelernt, wie man einen Teller richtig anrichtet und für den Salat gibt es keine Vorgaben

Rezept kommentieren

Emojis einfügen