Scharfes Pfefferbrot

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Dieses Pfefferbrot ist durchaus partytauglich. Es hat alles was ich liebe: es geht schnell und schmeckt und passt klasse zu Käse, am liebsten mag ich es mit Camembert oder salziger Butter.

1 Würfel Hefe und 250 ml lauwarme Milch zu einem Vorteig anrühren und etwas gehen lassen. Dann gibt man folgende Zutaten dazu:

450 g Mehl
Type 550 oder 405
50 g Weizenschrot
1 TL Zucker
2 TL Salz
30 g Margarine
2 EL eingelegte grüne Pfefferkörner
1 TL Koriander

Alles mit der Küchenmaschine gut durchkneten und an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat. Dann mit den Händen durchkneten und in eine gefettete Kastenform geben.Wiede gehen lassen, ca. 20 Minuten. Die Oberfläche mit Milch bestreichen, längs einschneiden und ab damit in den Ofen, wo es denn bei 180 Grad 30-40 Minuten backen darf. Abkühlen lassen und es genießen wie oben beschrieben.

Von
Eingestellt am

35 Kommentare


#1
17.1.12, 22:06
Das klingt toll- ich probiere es gleich aus! Danke.
1
#2
17.1.12, 23:33
Mann - ich hab jetzt auf einmal mächtig Appetit auf Pfefferbrot mit Käse.
Trotzdem - oder vielmehr deswegen: Daumen hoch!
#3
18.1.12, 06:34
@Hellinate: so soll es sein
#4 liebfrech
18.1.12, 08:42
wie groß sollte die Kastenform sein ?
#5
18.1.12, 10:56
ich backe auch viel Brot ... immer in einer Kastenform und auf der untersten Schiene bei knapp 200 Grad ... beim nächsten Brot gehe ich mal mit der Temperatur etwas runter, so wie du es schreibst ... mal schaun, was besser ist
1
#6
18.1.12, 10:58
@liebfrech: Bei der Menge Mehl reicht die normale Kastenform für Rührkuchen.

@ 100Wasser: Klasse Rezept haste da eingestellt. Ich werde dein Brot ausprobieren. Ich werde die Mehlsorten mischen, dann wirds schöner.
#7
18.1.12, 14:55
@Eifelgold: moin Eifelgold, Danke. Das sind alles recht alte Rezepte, bis zu 40 Jahre. Ich habe sie gesammelt und immer wieder benutzt, verändert usw.
Und es stimmt, eine normale Kastenform reicht.
1
#8
18.1.12, 14:58
Ich liebe das althergebrachte
#9
18.1.12, 18:39
@Eifelgold: ich auch

tolle Idee super Tipp, habe es nicht so mit Hefeteig, werde es trotzdem mal wieder testen, hoffe es wird was, irgendwie mag Hefe mich nicht..seufz

oder ich mache immer was falsch..lach
1
#10
18.1.12, 18:43
Schließe mich "here" an, aber probieren werde ich es doch, so lecker wie es klingt!
#11
18.1.12, 18:50
@Malerchen: hi, manchmal liebt die Hefe mich auch nicht, weiss nicht woran das liegt; aber frische funktioniert besser als Trockenhefe.
#12
18.1.12, 19:57
Das klingt super, Rezept ist gespeichert. Werde es die nächsten Tage mal im Backautomaten ausprobieren.
#13
18.1.12, 21:51
Was muss ich verstehen unter '450 gr Mehl Typ 550 od. 405'. Ich habe dies noch nie gehört. Oder kann mir jemand sagen, wo ich mich über diese Typen schlau machen kann?
#14
18.1.12, 21:58
@swissjr: hi die Type steht auf der Mehlpackung.
#15
18.1.12, 23:25
@swissjr: Die Zahlen auf der Mehlpackung geben Information über den Ausmahlungsgrad des Mehls. Je niedriger die Zahl desto weniger Inhaltsstoffe wie Mineralien ,Kleie etc. hat das Mehl. schau mal dort nach http://de.wikipedia.org/wiki/Mehl#Typisierung_in_Deutschland_nach_DIN
#16
19.1.12, 12:42
...geht das auch mit Dinkelmehl??
#17
19.1.12, 14:59
@kleinemo: ich denke schon, ansonsten erst mal mit halbe halbe ausprobieren.
#18
19.1.12, 20:28
Wie schmeckt eigentlich Koriander, ich hab keinen im Haus und würde das Brot gern backen. Was könnte ich dafür nehmen?
#19
19.1.12, 20:37
@emma-frieda: hi emma, manche sagen, dass er nach Seife schmeckt. In geringen Mengen finde ich ihn sehr lecker.Aber lass ihn doch einfach weg. Beim Brotbacken werfe ich auch oft Gewürze oder Kräuter rein, mit denen ich wenig anfangen kann, also zB Pommes-Gewürzsalz, Gyros-Salz usw. Hat man rumstehen und braucht man viel zu wenig.
#20
19.1.12, 21:15
Danke 100wasser, so werde ich es machen. Freu mich schon auf das Brot :-)
#21
20.1.12, 14:50
Dieses Brot werde ich auch backen,ich freue mich schon darauf,DANKE
#22
20.1.12, 17:46
@emma-frieda: Es sind Koriandersamen gemeint, ein typisches Brotgewürz, meiner Meinung nach durch nichts zu ersetzen. Koriandersamen haben einen würzigen Geschmack mit leichter Zitrusnote. Eigentlich mit keinem anderen Gewürz zu vergleichen. Das Korianderkraut (strenger seifiger Geschmack) hingegen, schmeckt total anders als der Samen und ist gewöhnungsbedürftig. Ich verwende nur die getrockneten Korianderkörner in einer Pfeffermühle. Sehr lecker über Eintöpfen, gebratenen Gerichten und beim Brotbacken für mich ein muss.
Wenn Du Koriander nicht kennst und auch viel Brot selbst backst würde ich Dir raten Koriander zu testen.
#23
20.1.12, 17:56
@Spirelli11: Ich habe gemahlenen Koriander genommen.
#24
20.1.12, 18:08
@100wasser: wenn man selbst mahlt ist das Aroma viel intensiver.
Wofür verwendest Du ansonsten den gem. Koriander?
Werde am Wochenende Dein Brot backen. Da fällt mir ein ich habe auch noch roten Pfeffer( was ja eigentlich eine Beere ist) das könnte man auch mal ausprobieren.
#25
20.1.12, 18:23
@Spirelli11: hi, schaue mal hier unter fernöstliches Gulasch, da mache ich auch Koriander hinein.
#26
20.1.12, 18:34
@100wasser: Danke für den Tipp, ist schon gespeichert, habe auch gleich den franz. Rahmkuchen und den Schwiegermutter-Mohnkuchen gespeichert.
Ich liebe solche Kalorienbomben !! Schönes Wochenende...
#27
20.1.12, 18:46
@Spirelli11: Das freut mich. Dann sieh dir doch auch noch mein Walnussbrot an, ist auch lecker.
#28
20.1.12, 19:50
@100wasser: Also meintest du bei dem Gulasch gar nicht diese eklig seifig schmeckenden Korianderblättchen, sondern die Körner? Bekommt man die nur im Asia Shop? Ich wüsste nicht, dass ich die schon mal im normalen Supermarkt gesehen hätte.
#29
20.1.12, 20:02
@kitekat7: EINFACHER. GEMAHLEN.
#30
25.1.12, 13:06
kitekat: gemahlenen Koriander gibt es auch im Supermarkt!!
#31
25.1.12, 13:59
Danke euch für die Auskünfte! Ich hatte bisher noch nie auf gemahlenen Koriander geachtet, da ich das Kraut nicht mag. Aber da er ja ganz anders schmecken soll, werde ich mutig sein und ihn probieren.
#32
25.1.12, 19:03
@kitekat7: ne gemahlenen Koriander
#33
21.3.12, 15:54
ein weiteres tolles Brotgewürz ist Schabziegerklee. Gibt es im Reformhaus.
#34
21.3.12, 18:30
@Nikanj: Habe ich vor einiger Zeit gekauft und komme nicht klar, wie dosiere ich es. Ich finde es extrem bitter. Wäre für einen Tipp dankbar
#35 Ribbit
21.3.12, 19:31
Schabzigerklee (gemahlen, der aus Nikanjs Kommentar) schmeckt auch prima im Quark. Etwas Zitrone dazu, Salz, Pfeffer, etwas Zucker - ist ein leckerer Dip für frisches oder Ofen-Gemüse.

Oh, grad lese ich, dass du ihn bitter findest, Spirelli. Mein Klee riecht sehr würzig, ist aber nicht sonderlich bitter. Nimm doch mal etwas weniger, oder vielleicht hast du auch eine "schlechte" Packung erwischt? Hm...
Ich hab so ungefähr 1 Teelöffel auf 300 g Quark genommen. Aber beim Brot ist das natürlich wieder anders...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen