Scheiterhaufen nach "meiner" Art mit Milchbrötchen: Die Menge der Zutaten ist für eine Auflaufform von ca. 30 x 20 berechnet und ergibt 3 Schichten Brötchen und 2 Schichten Äpfel.

Scheiterhaufen nach meiner Art - mit Milchbrötchen

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Ruhezeit

Gesamt

Es gibt zwar schon Rezepte für Scheiterhaufen auf FM, doch hoffe ich, dass ich trotzdem MEIN Rezept veröffentlichen darf. Es ist leider etwas aufwendig, aber wenn man eine besonders gute Mehlspeise mag, zahlt es sich aus, dafür die Zeit zu opfern.

Ich verwende dazu „Milchbrötchen“, welche, bei uns in Wien, zu 12 Stück verpackt sind. Nur auf diese und folgende Mengen beruht mein Rezept, obwohl man für diese Speise auch „alte Brötchen und Hefezöpfe“ verwenden kann. Auf meinem Foto habe ich am Rand der Backform ein solches Brötchen abgebildet, damit ihr wisst, was ich meine. ?

Die Menge der Zutaten ist für eine von ca. 30 x 20 berechnet und ergibt 3 Schichten Brötchen und 2 Schichten Äpfel.  

Zutaten

  • 16 Milchbrötchen (der Länge nach in 3 Scheiben geschnitten)
  • 250 ml Milch
  • 250 ml Sahne
  • 4 Eier
  • 4 Dotter/Eigelb
  • 150 g Staubzucker/Puderzucker

(diese Zutaten gut vermixen)

  • 4 Eiklar/Eiweiß 
  • 30 g Staubzucker
  • 1 Msp. Salz

(diese Zutaten zu steifem Schnee schlagen und vorerst in den Kühlschrank stellen)

  • 750 g Äpfel geschält, entkernt, geviertelt und in schmale Spalten geschnitten
  • 3 EL Kristallzucker
  • Saft einer halben Zitrone
  • etwas Zitronenabrieb
  • 1 -2 TL Zimt
  • 3 -4 EL Sultaninen oder Rosinen ca. 10 Minuten in heißem Wasser mit Rum oder Rumaroma eingelegt

(diese Zutaten vermischen)

  • etwas Butter zum Befetten der Auflaufform

Zubereitung

  1. Die Brötchen in die Eiermilch tauchen und eine Schicht in die mit Butter befettete Auflaufform legen.
  2. Darauf die Apfelmasse verteilen und die zweite Schicht Milchbrötchen auflegen und andrücken.
  3. Es folgt wieder eine Schicht Äpfel und zum Schluss die Milchbrötchen, welche wieder auf die vorhandene Masse gedrückt werden.
  4. Den Rest der Eiermilch über die ganze Masse verteilen und 30 Minuten ruhen/ziehen lassen.
  5. In der Zwischenzeit das Backrohr auf 190° aufheizen und die Speise 40 Minuten bei Unter-/Oberhitze backen.
  6. Nach dieser Backzeit wird die Schneemasse gleichmäßig auf den Scheiterhaufen verteilt und kurz, bei Oberhitze, gebräunt. Aufpassen, das geht schnell!!

Dazu kann man jede Art von Kompott servieren.

Ich hoffe, dass es euch schmeckt!

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippN├Ąchster Tipp

15 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter