Schinkenröllchen

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten

  • 500 g Hackfleisch halb und halb
  • 16 Scheiben geräucherten Schinken z.B. Schwarzwälder
  • Röstzwiebeln
  • 2 bis 3 Becher Sahne
  • 1 1/2 Flaschen Chilisoße
  • 500 g geschnittene Champignons

Zubereitung: 

  1. Hackfleisch würzen, immer 2 Schinkenscheiben zusammen, etwas übereinander auf die Arbeitsfläche legen, sodass 8 Schinkenflächen entstehen.
  2. Aus dem Hackfleisch 8 Röllchen formen und auf den Schinken legen, mit reichlich Röstzwiebeln bestreuen.
  3. Zu Röllchen aufwickeln, mit kleinem Spieß oder Zahnstocher befestigen, und in eine gefettete Auflaufform setzen. Die Champignons darüber streuen.
  4. Sahne mit Chilisoße verrühren und über die Röllchen gießen, und ab in den Backofen. Bei 170°,  1 Stunde.

Dazu schmeckt Reis.

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


#1
17.9.13, 09:52
was für chilli sosse nimmst du da bzw. wie viel? Denn es gibt ja verschieden grosse..
#2
17.9.13, 10:07
Von Kuehne die 250ml Flaschen
1
#3
17.9.13, 11:20
Dankeschön :) wird morgen gleich gekocht, hört sich suuuuuper an :)
3
#4 onkelwilli
17.9.13, 12:17
375 ml Chilisoße? Echt ätzend, würde ich sagen. Aber man kann sie ja auch weglassen, oder weniger nehmen. Viiieeel weniger nach meinem Geschmack. Allein schon wegen des Pilzgeschmacks, der damit überdeckt würde.
-1
#5
17.9.13, 13:03
hab am Anfang auch weniger genommen, aber schmeckt echt viel besser mit der Menge
1
#6 onkelwilli
17.9.13, 13:18
@pustewind: Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich vermisse allerdings ein Wörtchen, nämlich "mir". Aber das meinst Du ja wohl auch. Geschmäcker sind verschieden und sollten demnach nie verallgemeinert werden.
#7
17.9.13, 13:31
ja klar, hast natürlich Recht, aber statt "mir" sag ich nun mal mit gutem Gewissen "uns"
3
#8 peggy
17.9.13, 13:48
Das Rezept hört sich wirklich lecker an, aber mit der Menge an Chillisauce hätte ich auch mein problem.Mir brennt beim Lesen schon der Rachen...ist wohl Kopfkino, wie auch der Anblick einer aufgeschittenen Zitrone Speichelfluß auslöst.
Ich werde das mal ganz vorsichtig angehen ;-)
Danke
3
#9
17.9.13, 13:57
Die Sahne macht den Chiligeschmack doch viel milder, es ist wirklich nicht scharf, sogar meinen kleinen Enkeln schmeckt es so.
Ich würde sagen, probiert es einfach mal aus, vielleicht erst ein halbes Rezept.......und dann freu ich mich auf eure Berichte!!!
3
#10
17.9.13, 17:13
Hallo, ich kenne dieses Rezept auch, allerdings mit gekochten Schinken scheiben. Schmeckt sehr, sehr lecker.
3
#11
17.9.13, 21:33
mit Schinken umwickeltes Hackfleisch ... das gefällt mir :o)
1
#12
18.9.13, 13:30
das klingt sehr lecker! werde ich im hinterkopf behalten!
#13 xldeluxe
20.9.13, 00:46
Mit reichlich Chilisoße habe ich kein Problem und werde das Rezept mal im Hinterkopf behalten.

@onkelwilli:
...mir, wir, Euch, uns - egal wem es wie schmeckt: Hauptsache lecker. Ist doch kein Grammatikkurs hier!
1
#14 onkelwilli
20.9.13, 13:06
@xldeluxe: Da hast Du mich gründlich missverstanden. Meine Anmerkung hat mit Grammatik nichts zu tun. "Es schmeckt mir/uns gut" ist korrekter als das verallgemeindernde "Es schmeckt gut".
Was meinst Du, was die Fliegen auf dem Sch...haufen sagen würden, wenn man sie fragen könnte, wie es ihnen schmeckt . . .
Du hast kein Problem mit extrem scharfen Gerichten, andere schon. Das ist eigentlich alles.
#15
20.9.13, 21:30
Das Rezept kenne ich, kann als größere Menge auch prima für mehrererererere Personen vorbereitet werden und schmeckt auch noch aufgewärmt am nächsten Tag. Die Soße fand ich so lecker, dass wir sie noch mit Baguette aufgetunkt haben. Ich muss auch sagen, dass ich es nicht scharf fand, aber ich liebe scharfes Essen und bin daher nicht so "empfindlich" (das ist keine Wertung, mir fällt bloß kein besseres Wort ein).

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen