Schinkenweck

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Als Alternative zu Hackfleischküchle mach ich folgendes:

Semmeln schneiden - pro Weck ca. 1 Semmel (können ruhig vom Vortag sein), weiche diese mit verquirlten Eiern (ca. 1 Ei für 1-2 Semmeln) ein und mansche es dann gut durcheinander.

Dann gekochten Schinken klein schneiden und zu dem Semmelgemansche geben, mit Salz, Pfeffer, Basilikum, Oregano, frischer oder gefrorener Petersilie würzen, nochmal gut durchmischen, den Teig zu Küchle formen und in einer Pfanne mit Butter, Margarine, oder was Ihr sonst so zum braten nehmt, schön knusprig braten.

Dazu eine Schüssel Salat - schmeckt voll gut!

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


#1
26.8.10, 21:38
Das liest sich garnicht mal so schlecht und ich stelle mir das Gemansche zusammen mit Hackfleisch vor und das gibt vielleicht einen neue Art von Frikadelle.
#2
27.8.10, 04:58
gefaellt mir gut! werde ich auf jeden fall demnaechst probieren. danke dir
#3
27.8.10, 13:56
hallo @gerri: ja, probieren, geht über studieren, gelle. Aber ich mache die Frikadellen (hier in Bayern heißt es ja: Fleischküchle) sowieso mit 2 in Wasser eingeweichten Brötchen auf 500 gr. Hackfleisch, da werden die so richtig saftig. (Die Brötchen aber gut ausdrücken, bevor man sie zum Hack gibt!!!)
Wie ich in anderen Tipps gelesen habe, nehmen die Meisten Semmelmehl dazu, das stell ich mir viel zu trocken vor. lb Grüße
#4
27.8.10, 13:59
an Alle interessierten, man kann statt Oregano u. Basilikum auch nur mit Majoran würzen - damit geht der Geschmack in eine andere Richtung, aber ebenfalls super!!! :-))

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen