Schmerzende Beine nach dem Aufstehen

Mir hilft Magnesium: Regelmäßig eingenommen, ist Schluss mit schmerzenden Beinen nach dem Aufstehen aus dem Bett, Stuhl, Sofa, Auto.

Magnesium hilft. Regelmäßig eingenommen und Schluss ist mit schmerzenden Beinen nach dem Aufstehen aus dem Bett, Stuhl, Sofa, Auto.

Nach monatelangem Quälen, weil ich ganz schlecht laufen konnte (bildlich gesehen, so wie der junge Forrest Gump) und Treppen runter gehen, ging nur von Stufe zu Stufe, habe ich endlich mal gegoogelt und einen Tipp gefunden, der geholfen hat.

Die Schmerzen fühlen sich so an, als ob man zu kurze Muskeln hat. Die Knie konnte ich nur ganz schwer durchdrücken, ich habe schon morgens Dehnungsgymnastik im Bett gemacht, hat nur wenig geholfen.

Jetzt hilft mir Magnesium. Schon nach der ersten Magnesiumgabe wurde es zu 70% besser. Jetzt sind es 100%  und nehme ich es regelmäßg, damit es so bleibt. Den Tipp wollte ich hier weitergeben.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Chili-Tinktur gegen Rücken- und Gelenkschmerzen u.s.w.
Nächster Tipp
Aloe vera Linne gegen Ischias und Allergie
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,1 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Probleme mit dem Einschlafen - eine halbe Stunde früher aufstehen
14 7
Speiseöl für glatte Beine
Speiseöl für glatte Beine
12 10
Po-, Beine und Füße trainieren beim Treppen gehen
6 5
38 Kommentare
Dabei seit 17.10.13
1
Es stimmt allerdings, dass Magnesium hilft, jedoch würde ich dir raten mal den Arzt deswegen zu befragen, denn zu häufig sollte man auch nicht Magnesium einnehmen. Meist nimmt man eh schon welches mit Wasser oder Lebensmittel zu sich und dann ist es so wie mit manchen Vitaminen, zu viel ist dann wieder ungesund
5.5.14, 21:05 Uhr
GEMINI-22
2
Wem die Beine schmerzen nach dem Aufstehen, sollte unbedingt den Arzt aufsuchen...alle denken Magnesium sei ein Wundermittel !
5.5.14, 21:23 Uhr
Upsi
3
Für schmerzende Beine gibt es unzählige ursachen, Durchblutungsstörungen, Arthrose, Muskelschwäche und und und. Selbstmedikation ist da gefährlich und kann alles verschlimmern, deshalb immer erst den Arzt aufsuchen. Magnesium ist kein Allheilmittel und hilft zB. Krämpfe zu lindern, aber auch nicht bei jedem. Vitamin D Mangel ist auch oft Ursache von schmerzenden Gliedmaßen, man kann es untersuchen lassen,muss es aber selbst bezahlen. Immer und bei allem bitte erst zum Arzt.
5.5.14, 21:44 Uhr
Dabei seit 5.8.12
4
Magnesium hilft auch gegen Muskelkrämpfe.
5.5.14, 21:44 Uhr
Dabei seit 27.6.13
5
Wenn alles so einfach wäre , man nimmt Magnesium und es geht einen besser. Schön für den es hilft.
Magnesium ist so ein all Heilmittel , es hilft bei Muskelkrämpfe eventuell bei Kopfschmerzen................und ein wenig dran glauben muss man auch.
@missbisly ich wäre zuerst zum Arzt gegangen ,um die Ursache abzuklären und hätte erst einmal mich testen lassen , ob überhaupt ein Magnesiummangel besteht .Schmerzen früh Morgens in den Beinen kann viele Ursachen haben.
Ich leide durch meine Polyathritis jeden Morgen an Morgensteife und Schmerzen , muss mich die Treppen herunter hangeln wie eine alte Frau . Ich habe Jahre lang nicht gewusst was es ist , bis ein Bluttest das Ergebnis gab.

Ich mag auch Allheilmittel , aber kein herum gedokter , aber leider kann man sein eigener Arzt heute sein durch die Informationen im Internet.
6.5.14, 08:19 Uhr
Dabei seit 25.7.13
6
Ich denke, dass ich dass auch machen werde. Habe zur Zeit keine Lust und wenig Zeit. Muss wegen meiner MS und anderen kleineren Zipperlein schon oft genug zum Doc rennen. Grrrr :-( Danke für Deine Antwort.
6.5.14, 10:03 Uhr
Dabei seit 25.7.13
7
Jetzt macht Ihr mir ein wenig "Angst" und hole mir ein Termin. Habe mich erst mal gefreut ohne ihn aus zukommen. Mein Bruder hat das auch. Ich berichte, was daraus geworden ist.
6.5.14, 10:11 Uhr
Upsi
8
@missbisly: alles gute für dich, beim doc bist du erstmal auf der sicheren Seite. Kann dich gut verstehen, mir gehts ähnlich. Lg
6.5.14, 11:38 Uhr
Dabei seit 30.9.08
9
@delphin55: Da hast Du sehr recht. Es ist zwar manchmal ganz schön, sich im Internet über medizinische Fragen zu informieren, aber es kann auch gefährlich sein. Denn durch das, was man da liest, können unbegründete Ängste geschürt werden, oder man wiegt sich vielleicht in falscher Sicherheit. Beides ist nicht gut. Als ich vor vielen Jahren einen schlimmen Verdacht hatte, war ich richtig froh, daß mein Arzt im Urlaub war. Schließlich war aber der Urlaub vorbei, und ich bin hingegangen. Und mein Verdacht hat sich bestätigt. Hatte ich damals nicht den Mut gehabt, der Wahrheit ins Auge zu sehen, würde ich heute mit Sicherheit nicht mehr leben! Das ist jetzt 17 Jahre her, und ich bin glücklich, daß es meiner Familie und mir so gut geht. Ich hätte sehr viel Schönes nicht erlebt, zum Beispiel unsere inzwischen sechs Enkelkinder.
Missbisly, damit will ich Dir keine Angst machen, aber ich kann allen nur raten, bei gesundheitlichen Problemen zum Arzt zu gehen.
7.5.14, 18:34 Uhr
Dabei seit 20.10.13
10
Der Tip war fuer mich ein Segen. Nach monatelangen Schmerzen habe ich gleich Magnesium T?tchen mit 300 m genommen, morgens und abends ein Päckchen und wunder ich habe gut schlafen können. in der Apotheke wurde mir gesagt, das man Magnesium ein Leben lang ohne weiteren Schaden nehmen kann. Ich bin sehr dankbar für den Tip.
7.5.14, 20:27 Uhr
Dabei seit 20.10.13
11
Der Tip war fuer mich ein Segen. Nach monatelangen Schmerzen habe ich gleich Magnesium T?tchen mit 300 m genommen, morgens und abends ein Päckchen und wunder ich habe gut schlafen können. in der Apotheke wurde mir gesagt, das man Magnesium ein Leben lang ohne weiteren Schaden nehmen kann. Ich bin sehr dankbar für den Tip.
7.5.14, 20:28 Uhr
Dabei seit 25.7.13
12
Hi delphin55,

habe schon mehrere solcher Antworten bekommen, mit Recht. Ich habe
Montag, 17.15 h einen Termin beim Doc. Danke für all die lieben
Kommentare. Ich werde Bescheid sagen, was es ist,

LG
missbisly









m 07.05.2014 18:34, schrieb Frag-Mutti.de:
7.5.14, 21:07 Uhr
Dabei seit 25.7.13
13
@berry2005: Schön, dass es geholfen hat. Aber, wie schon geschrieben, gehe ich doch lieber mal zum doc. Montag werde ich hin gehen und Dienstag gehe ichn zur "Blutspende", wenn ich Info habe berichte ich Euch. :-)
7.5.14, 21:17 Uhr
lieselottchen
14
Habe nachts auch hin und wieder Muskelkrämpfe (wegen Krampfadern) und nehme dann Magnesium, die Krämpfe sind dann sehr rasch weg - und morgens habe ich Durchfall!!!!! Eine Nebenwirkung von Magnesium, überall beschrieben. Da das bei mir max. 1 x in 10 Tagen der Fall ist, nehme ich dann den morgendlichen Durchfall in Kauf - und habe dafür die krämpfe nachts los.
8.5.14, 00:28 Uhr
xldeluxe
15
Definitiv hilft Magnesium bei nächtlichen Wadenkrämpfen, allerdings mangelt es auch oft an Calcium oder Vitamin B12. Das wäre abzuklären.

Schwer glauben kann ich, das allein durch die Einnahme von Magnesium die im Tipp geschilderten gesundheitlichen Probleme behoben werden können. Ich empfinde gleiche Beschwerden beim Treppensteigen und nach dem Aufstehen, es sind aber gesundheitliche Probleme, die sich mit Magnesium alleine nicht lösen lassen.

Ich befürworte tägliche Magnesiumzufuhr gegen Muskelkrämpfe im Ruhezustand, glaube aber nicht, dass es ein so rasch wirkendes Allheilmittelbei den genannten Beschwerden ist.
8.5.14, 00:54 Uhr
Beth
16
@Upsi: So ist es. Einfach Magnesium nehmen ist keine Lösung. Bei mir war es Arthrose. Würde auf alle Fälle einen Arzt aufsuchen.
8.5.14, 01:05 Uhr
Dabei seit 14.4.13
17
Danke! Endlich wieder mal ein Tipp der Sinn macht. Leide auch genau unter diesen Schmerzen und habe mich
an den Rat meines Arztes erinnert: jeden Tag eine Magnesium-Tablette, und es half! Leider war ich in letzter
Zeit sehr nachlässig, dank Deines Tipp habe ich mich wieder daran erinnert und werde es weiter praktizieren
8.5.14, 07:00 Uhr
Dabei seit 25.7.13
18
@Zuckergoscherl: Gerne Zuckgergoscherl, allerdings gehe ich Montag doch mal zum Doc, manche Kommentare haben mich nachdenklich gemacht.
8.5.14, 10:05 Uhr
Dabei seit 5.8.13
19
Wer nicht unbedingt Magnesium in Form von Tabletten nehmen möchte, kann auch erst mal mit Magnesium-reichen Lebensmitteln beginnen: Nüsse, Haferflocken, Weizenkleie. Kann aber sein, dass die darin befindliche Menge an Magnesium nicht reicht, um die neuromuskulären Störungen abklingen zu lassen, dann doch die Tabletten. Und beim nächsten Routinebesuch beim Allgemeinmediziner einfach nochmal ansprechen und Sicherheit holen.
8.5.14, 10:14 Uhr
Dabei seit 14.4.13
20
@missbisly:
Das ist sinnvoll, auf jeden Fall mit dem Arzt sprechen. So habe ich es auch gemacht.
8.5.14, 15:06 Uhr
Upsi
21
@Beth: bei mir leider auch und nicht nur in den Beinen. Ich weiss gar nicht mehr wie ein Tag ohne Schmerzen aussieht, aber zum Glück stirbt man daran nicht und meinen Humor halte ich auch am yLeben, wenn auch manchmal mit zusammengebissenen Zähnen.
8.5.14, 16:02 Uhr
Thera
22
Liebe Missbisly! ich kann Dir eine Methode empfehlen: "Vitametik" (www.vitametik.de). Oft bekommt man Probleme durch vermehrte, einseitige Muskelspannung. Mit einem speziellen Impuls wird eine ENTspannung ausgelöst.

Die Methode ist oft die letzte Instanz, die hilft, wenn man alles ausprobiert hat. Ich grüß, Thera.
8.5.14, 17:45 Uhr
ilka1
23
@missbisly: Im Beitrag 6 schreibst du, dass du oft genug zum Arzt musst wegen deiner MS...??? Wenn das stimmt, wieso hat der Arzt gegen diese Beinschmerzen bisher nichts unternommen, man kann sich Magnesium auch verschreiben lassen. Hast du ihm das nicht gesagt, dass du diese starken Schmerzen hast.

Ich habe Arthrose und kenne Morgensteifigkeit und Schmerzen in den Beinen auch zur Genüge. Ich nehme auch Magnesium - aber keinesfalls täglich und sicher nicht mehrmals - weil es zu Durchfall führt. Man sollte nicht ein Leiden kurieren wollen und ein anderes herbeiführen.
Andererseits hilft das Magnesium sehr gut bei Kribbeln in den Füssen (Zehen) oder Händen, was bei mir ggf nachts auftreten kann und so stark ist, dass man davon erwacht. Dann weiss ich, dass ich sofort Magnesium nehem muss.
Für alle anderen Schmerzzustände habe ich ärztlich verordnete Medikamente, die ich regelmässig einnehme und damit gut eingestellt bin.
9.5.14, 08:55 Uhr
Charlotta
24
@xldeluxe: genauso sehe ich das auch. Irgendwelche Pillen reinschütten geht gar nicht. Lieber erst Doc konsultieren.
9.5.14, 16:22 Uhr
Dabei seit 25.7.13
25
@ilka1: Nee, die weiß das nicht. Irgendwie habe ich vergessen das zu erwähnen. Ja, ich weiß, dass ist seltsam, hat aber mit den kognitiven Störungen (ein Gesicht der MS) zu tun, ich habe es schlicht vergessen. :-( Montag ghe ich zum Doc. Danke für die große Anteilnahme. Wenn ich weiß was es ist, sage ich Bescheid.
9.5.14, 19:06 Uhr
Dabei seit 30.9.08
26
@missbisly: Wie war es denn nun beim Arzt? Hat er etwas herausgefunden? Auf jeden Fall wünsche ich Dir gute Besserung!
13.5.14, 10:53 Uhr
Dabei seit 25.7.13
27
@Maeusel: War heute zum Blut abnehmen. Bekomme die Tage dann Bescheid. Mal sehen. Bis jetzt weiß er auch noch nix.
13.5.14, 17:59 Uhr
Dabei seit 7.7.10
28
Ich habe auch Magnesium eine lange Zeit genommen, bis der Neurologe mir geraten hat dieses nur befristet einzusetzen, da es nach langer Zeit der EinnahmeMüde und schlapp machen kann.
25.5.14, 14:12 Uhr
Dabei seit 25.7.13
29
Also an alle: Das Blut ist vollkommen in Ordnung, nix zu finden. Magnesium kann höchsten Durchfall verursachen. So müde wie ich durch die ms schon bin, kann eigentlich nicht mehr getoppt werde.
Jetzt muss ich mal sehen, was ich noch mache. Liebe Dank für Eure Anteilnahme. Tüss bis bald.
25.5.14, 14:17 Uhr
Dabei seit 30.9.08
30
@missbisly: Dann wünsche ich Dir, daß da nichts Negatives mehr kommt!
25.5.14, 14:26 Uhr
Dabei seit 25.7.13
31
@Maeusel: Danke Dir, ich bin immer positiv. :-)
25.5.14, 14:30 Uhr
Dabei seit 30.9.08
32
@missbisly: Hast Du denn jetzt ein Ergebnis?
3.6.14, 12:44 Uhr
Dabei seit 30.9.08
33
@ilka1: Herzlichen Glückwunsch nachträglich zum Geburtstag!
3.6.14, 12:50 Uhr
Dabei seit 25.7.13
34
@Maeusel: Hi, danke der Nachfrage. Hatte schon geschrieben. Alles ok mit dem Blut, jetzt muss ich wahrscheinlich ein Ärztemaraton absolvieren. Mal sehen.
3.6.14, 13:01 Uhr
Dabei seit 30.9.08
35
@missbisly: Ja, das hatte ich gelesen. Ich dachte nur, inzwischen hättest Du neue Ergebnisse. Alles Gute weiterhin! Schmerzen Deine Beine denn immer noch so stark?
3.6.14, 13:17 Uhr
Dabei seit 25.7.13
36
@Maeusel: Mit Magnesium ist es besser, könnte aber besser sein. Wie gesagt, wenn ich ca. 1-2 Min. laufe geht es ganz gut, als wäre nichts.
3.6.14, 16:56 Uhr
Dabei seit 8.4.19
37
Herzliches Dankeschön!Das probiere Ich gleich aus ! LG Beate
12.10.20, 22:12 Uhr
Dabei seit 23.5.15
38
die Beine sind auch meine Schwachstelle, was mich immer wieder herunterzieht. Ich bin ein Mensch, der immer in Bewegung war, viel gewandert und auch sonst von vielen Flitzbirne genannt wurde.
Ich weiss, mir wurde Arthrose in die Wiege gelegt und die wird mit zunehmenden Alter immer heftigeŕ. Da kann man machen was man will, Pillen schlucken, Sport oder sonstwas, es hilft alles nur bedingt und kurze Zeit.
Man muss versuchen seinen Körper so anzunehmen wie er nun mal im Alter ist, sonst dreht man durch. Morgens beim aufstehen freue ich mich auch, wenn alle Knochen aus dem Bett gehoben sind. Ein Weilchen tut noch alles weh, aber nach einiger Zeit wird es besser. Magnesium nehme ich schon Jahre und leichte Sportübungen mache ich auch täglich. Hab mein Gewicht normalisiert und versuche ernsthaft bei Spaziergängen mit meinen Enkelkindern Schritt zu halten.
Funktioniert nur bedingt😂 
Ich kann mich gern über mich selbst lustig machen und vergesse dabei nie, es ist so wie es ist, bin über siebzig und da wird nix mehr geschmeidig.
Allen Geplagten einen schmerzarmen Herbst.
15.10.20, 09:48 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen