Schmorkohl mit Kartoffeln

Schmorkohl mit Kartoffeln

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mein Rezept ist "Schmorkohl" mit Kartoffeln.

Hierzu verwende ich

  • 1 kleinen Kohlkopf
  • 500 g Hackfleisch
  • Oliven- oder Rapsöl
  • Tomatenmark
  • Gemüsebrühe (Pulver)
  • Kümmel (ungemahlen)
  • Salz
  • Pfeffer

Vorbereitung

Zunächst den Kohlkopf vierteln und jeweils den Strunk ausschneiden. Im Anschluss die Viertel längs in Streifen schneiden. Die Kartoffeln schälen und ebenfalls klein schneiden.

Zubereitung

Zunächst das Hackfleisch mit Öl in einem großen Topf auf dem Herd anbraten. Danach den Kohl hinzufügen und das ganze mit ca. 2-3 Tassen aufgelöster Gemüsebrühe übergießen. Alles zu Kochen bringen. Wenn der Kohl zusammen gegangen ist, 1-2 Tuben Tomatenmark hinzufügen und mit ca. 5 EL Olivenöl und Kümmel (nach belieben) unterrühren.

Jetzt das ganze für ca. 20 Minuten bei kleiner Hitze weiter auf dem Herd schmoren lassen. Im Anschluss mit Salz und Pfeffer abschmecken und weitere 10 Minuten schmoren. Erneut Abschmecken ob der Kohl die genügende Bissfeste hat.

Servieren:
Zu diesem Gericht eigenen sich sehr gut Salzkartoffeln.

Zusatz: Die Menge kann je nach Größe des Kohlkopfes variieren, entsprechend müssten die weiteren Zutaten angepasst werden. Die Gesamtkosten betragen bis max. 4 Euro. Das Gericht eignet sich hervorragend zum Einfrieren in mehrere Portionen.

Von
Eingestellt am
Themen: Schmorkohl

5 Kommentare


#1
19.11.11, 08:34
Hört sich leckeer an.
Nimmst du wirklich ein bis zwei Tuben Tomatenmark?
Das erscheint mir sehr viel.
#2
19.11.11, 08:46
Ja. Eigentlich ist es auch hauptsächlich wegen der Farbe. :-) Ansich müßte es ja auch ohne genauso gehen.
2
#3
19.11.11, 09:47
Gegen Tomatenmark am Kohl habe ich nichts einzuwenden. Angeröstet ist das sehr lecker. Mir erschienen die zwei Tuben recht viel.
ich werde es probieren, aber mit viel weniger Tomatenmark.
Danke fürs feedback
#4
19.11.11, 18:55
@Eifelgold: Also ich bin nicht so der wirkliche Tomatenmarkexperte. Ich nehme immer die selbe Sorte. Habe gerade nochmal nachgesehen. Ist 3-fach konzentriert. Vielleicht hat das was zu bedeuten....
1
#5 Andromeda
20.11.11, 16:09
Wie nannten das Früher Schmorkraut ohne Tomatenmark mit einen Schuss saure Sahne dran. Dazu gab es auch Salzkartoffel. Das machten sie meistens in der Schule weil Krautwickel (Kohlrouladen) für viele Kinder zu aufwendig war.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen