Schnee-Trampelpfad geschickt ohne Schaufel erstellen

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Eine Beobachtung: wenn wie jetzt gerade kniehoher Schnee liegt und man bestimmte Richtungen durch das Gelände gehen möchte, die sicherlich nicht frei geräumt werden, dann ergibt es sich ganz menschlich so, dass jeder Stapfende stets in die Vorspuren des Vorgängers hinein steigt.

So bleibt selbst bei 10 Personen, die diesen Weg gehen, der Pfad unverändert.

Stattdessen wäre es klug, auf der Weg-Strecke genau andere Schritte einzutreten, auf dem Rück-Weg wieder andere.

Und so ergeben sich nach einigen Gangrichtung richtige Schneisen, die man ohne Schippe, Schaufel erzeugt. Nur durch platt getretene Neuspuren.

Kinder, die diesen Pfad entdecken, lieben es immer, den Trampelpfad mit Ihren Stiefel parallel fest zu stapfen. Und plötzlich braucht man keine Schaufelei mehr und erledigt nebenbei die Tiefschneearbeit.

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


#1
9.12.10, 23:17
super, super,wird gleich an tochter und sohn weitergegeben!!! beide neue, stolze hausbesitzer mit sibirienschnee!
#2
10.12.10, 11:07
Diese Trampelpfade, können aber auch ganz schnell mordsmäßig glatt werden und dann wird es gefährlich.
#3
10.12.10, 12:38
Solange man diese Trampelpfade nur innerhalb der Familie benutzt, ok.
Aber wehe, jd. anders stürzt auf diesem Weg, Dann ist man ganz schnell wegen Nichträumens dran!
#4 Icki
10.12.10, 14:14
Macht man Trampelpfade nicht, damit man eben NICHT durch den kniehohen Schnee muss? (Oder verstehe ich was falsch?)
#5 engelmetatron
10.12.10, 17:04
Nette u. lustige Vorstellung, wenn die Kinder voller Wonne herumtrampeln.

Allerdings bitte nicht auf Gehwegen, denn die können ganz gefährlich glatt werden!
Man haftet selbst, wenn es zu einem Sturz wegen ungeräumter Gehfläche kommt.
Außerdem bedenkt bitte, dass auch ältere Menschen oder Menschen mit einer Gehbehinderung arge Probleme bekommen können.
1
#6 Ribbit
10.12.10, 17:57
Leider werden die Gehwege auch oft glatt, wenn man mit der Schneeschippe den Schnee wegräumt. Ganz kann man ihn nicht wegräumen, es bleibt eine glatte Grundschicht... :-( zumindest geht's mir oft so.

Ich lauf meistens am liebsten/am sichersten im tiefen Schnee :-D
Übrigens, Schneeketten für die Schuhe sind eine gute Idee ;-) hab ich mir jetzt angeschafft.
1
#7 brainland
10.12.10, 19:59
Hallo, meine Antworten: klar darf es nur für private Wanderungen gehen, zB über Rasenflächen, sei es im Park oder im Garten hin zum Futterhaus. Auch dann: vorsichtig! Was nützt es, wenn wie neulich hier bei uns, fast 70 cm Pulverschnee liegen, man in eine bestimmte Richtung muss, die nicht von Räumdiensten oder einem selbst frei geschaufelt werden. Das Stapfen geht natürlich nur mit schneesicheren langen "Beinkleidern" und kaum im Business-Kostümchen. Wie gesagt, es sind die eher persönlichen Richtungsschneisen, nicht die der gesamten Bevölkerung, die ggf. Schaden nehmen kann.
Schneeketten für die Schuhe werde ich mir nun auch zulegen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen