Schneeflocken basteln - Anleitung
3

Schneeflocken basteln - Anleitung

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Die kalte Jahreszeit ist da und was gibt es Schöneres, als im Warmen zu sitzen und winterliche Deko zu basteln. Es sollte noch keine Weihnachtsdeko sein, nur Schneeflocken, die man sobald der erste Schnee fällt, schon dekorieren kann. Hier habe ich eine kleine Anleitung mit Bildern zusammengestellt, für alle, die nicht genau wissen, wie man am besten Schneeflocken basteln kann.

Es gibt unzählige Motive, doch hier sind einige der einfachsten, die sehr schön aussehen.

Ich habe dafür größere und kleinere Kreise ausgeschnitten, zur Hilfe nahm ich eine Müslischale und einen Kaffeebecher.

Wie sie zu machen gehen, erklären die Bilder eigentlich ganz deutlich, ich hoffe, ich konnte euch etwas helfen und eine Idee dazugeben.

Eigentlich kann man Motive auch ganz allein erfinden, probieren lohnt sich, um zu sehen, was daraus entsteht. Kinder machen dabei sicher auch gerne mit.

Viel Spaß!

Von
Eingestellt am
Themen: Locken

12 Kommentare


4
#1
22.10.14, 18:35
Dankeschön für die Erinnerung wie ich schon als Kind Schneeflocken gebastelt habe. Da kann ich es jetzt mit unserer Jüngsten auch wieder "schneien" lassen.
4
#2
22.10.14, 20:49
@Happy_Fanny: Bütte ;) ja manchmal vergisst man es schnell wieder. Deswegen ja mein Tipp und so kann man sich jedes Jahr wieder dran erinnern wie´s geht.
1
#3 Gluckenmutti
22.10.14, 20:56
Hab' mal gehört, dass man die Flocken, wenn man sie aus Seidenpapier bastelt, mit Kondensmilch an die Fensterscheiben kleben kann. Auch wenn's hübsch aus-schaut, Kondensmilch wollte ich mir aber nicht auf die Fenster schmieren.
2
#4
22.10.14, 21:02
Gluckenmutti: nein das will ich auch nicht, ich mach das auch immer mit nur etwas Tesa. oder ich machs so wie beim Mobile aber nur auf ein längliches Stück Holz, dann hängen alle von dem Holz runter mit den Fäden und am Fensterrahmen lässt sich das dann auch gut befestigen mit Powerstripes. Da mich das Tesa entfernen von den Fenstern dann immer so nervt :)
6
#5
22.10.14, 21:07
Bei uns im Kiga haben sie jetzt Blätter mit dem flüssigen Bastelkleber an die Fenster geklebt. Sieht super schön aus, weil man den Kleber nicht sieht und lässt sich mit Wasser leicht abwaschen.
6
#6
22.10.14, 21:09
Hübsche Sterne! Allerdings gebe ich zu bedenken, dass eine Schneeflocke IMMER ein Sechseck ist bzw. sechsstrahlig ist. Der Winkel zwischen den Strahlen sollte jeweils 60° betragen. (Nur so für den Fall, dass jemand die perfekte Schneeflocke basteln will. ;-)
2
#7
22.10.14, 21:13
@zumselchen: ach du hahaha :))) ich bin halt kein Perfektionist ;)
1
#8
22.10.14, 21:15
Happy_Fanny: Bastelkleber habe ich ehrlich gesagt dafür noch nie verwendet, aber der lässt sich wirklich leicht mit Wasser lösen das stimmt, einen Versuch ist es wert.
5
#9
23.10.14, 00:21
@zumselchen: du sprichst mir aus der Seele: schöne Sternchen nur eben keine sechstrahligen Schneeflocken. Die kriegt man auch ganz einfach ohne Winkelmesser hin. Einfach bei Schritt 3 den Halbkreis nicht in der Mitte falten (halbieren) sondern dritteln. Dann hat man 6 Lagen, die man genauso schön weiter verarbeiten kann.
#10
3.12.14, 10:53
... und wenn man nach dem auseinanderfalten die Sterne bügelt, sehen sie noch viel schöner aus.


So mache ich oft kleine Papierdecken und Papierdeko. Manches Mal auch bei Notizen, oder Glückwünsche zu Geburtstagen.
Mal gebügelt, mal wieder zusammen gefaltet, so daß der Empfänger "beschäftigt" ist, um an die Nachricht zu kommen. So bleibt ein gewisser Überraschungseffekt.


03.12.14 - 10.53 Uhr
2
#11
3.12.14, 12:19
Ich habe mir vor Jahren die Arbeit gemacht und die Teile laminiiert, geht recht einfach, dann halten sie viele Jahre lang, man muss sie allerdings nach dem fertigen laminieren und dann mit einer kleinen Schere nochmals nachschneiden.
#12
3.12.14, 13:15
@Gluckenmutti: Besser ist Kleister. Den kann man danach einfach nass wegwischen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen