Schnelle Hilfe bei Insektenstichen: Erste Hilfe Set Aspevenin und Fenistil Gel.

Schnelle Erste Hilfe bei Insektenstichen aller Art

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Habe ein Erste Hilfe Set aus der Apotheke gekauft. Hilft fantastisch, nicht nur bei meinen Kindern. Wir haben es immer dabei wenn es im Sommer zum Strand geht. Es heißt ASPEVENIN. Es funktioniert wie eine Spritze nur mit Unterdruck, Aufsatz auf die Spritze aufsetzen, Aufsatz anlecken auf den Stich setzen und sozusagen zuspritzen. Durch den Unterdruck wird das Gift aus dem Körper gezogen. Die Prozedur 2 bis 3 mal wiederholen und danach Kühlen und / oder Fenistil Gel auftragen. Hab es am See schon öfter auch für andere Kinder angewandt und die Eltern waren immer dankbar für die schnelle Hilfe. Das Set ist allerdings nicht ganz billig, hat sich aber schon gut bewährt: keine Schwellungen und der Schmerz lässt auch schnell nach.

Von
Eingestellt am


29 Kommentare


#1
10.3.06, 15:18
durch das Anlecken der "Spritze" können Keime in die Stichwunde kommen und diese sich entzünden. Ich bevorzuge Zitronellaöl. Beendet sofort den juckreiz und lässt den Stich nicht anschwellen.
#2
10.3.06, 16:00
ANLECKEN ? warum?
#3 Alf
10.3.06, 16:01
Spitzwegerich ist auch sehr gut, hilft schnell und wächst überall wie Unkraut: Ein Blatt abpflücken, zwischen den Fingern zerreiben und den Stich mit dem austretenden Saft einreiben. Nach drei bis fünf Minuten tuts nicht mehr weh und schwillt ab.
#4 Calendula
10.3.06, 21:06
Fenistil Gel alleine hilft auch super! :-P

@Alf: Den Tipp hab ich vor ungefähr nem Jahr hier gepostet und bitterböse Antworten bekommen. :-(
Dabei ist der soooo gut!
1
#5 senti
10.3.06, 23:48
fenistil alleine reicht doch :-)

spitzwegerich hatte ich mal ausprobiert und ne allergie gekriegt, wurde getestet. nie wieder so ne experimente :-(
#6
11.3.06, 00:17
Na bei mir wars genau umgekehrt: Fenistil Gel benutzt und fürchterlichen Ausschlag gekriegt:-(.
#7 SCHNAUF
11.3.06, 10:03
@senti:
Es ist ja nicht jeder allergisch auf Spitzwegerich. Und dann hilfts prima.
#8 Schlegel
11.3.06, 10:37
10.03.06 15:18

Nur so...Speichel gilt als eine der reinsten Körperflüssigkeiten, wird in der Autopathie verwendet,und kann noch nichtmal Aids übertragen.
Man kann sich auch anstellen ;)

Ich für meinen Teil schwöre übrigens auf heißes Kerzenwachs,aber das hab ich an anderer Stelle schon beschrieben.
#9
11.3.06, 14:21
ihr seid ja lustig... wenn es denn passiert, hat man das mittel sowieso nicht dabei!

Darum hier wie die Muttis es machen:

Einfach den Mund drauf und das Gift raussaugen, dann ausspucken!
#10 Mellly
11.3.06, 18:06
@11.03.06 10:37
HIV nicht, aber Hepatitis C zum Beispiel. Speichel mag noch steril sein, wenn er in der Speicheldrüse ist aber der Mundraum ist ne große Keimhöhle. Allerdings sind die meisten Keime bei gesunden Menschen harmlos und nicht jeder hat ja ne Infektionskrankheit. Nur sollte man eben auf Wunden nicht unbedingt dick fett Speichel drauftun...Keime sind auf alle Fälle im Speichel...

Aber trotzdem kann man ne STichwunde auch aussaugen aber vorsicht: Wer selbst ne Instektenstichallergie hat, sollte dies nicht tun, da man evtl ne kleine Wunde im Mund haben könnte und das Gift dadurch in den Körper gelangen könnte...
#11
11.3.06, 21:03
Wie wäre es denn,die betroffene Stelle mit eigenem Speichel zu befeuchten? Da ist die Infektion weit aus gereinger,als mit fremden Speichel.Das mach ich immer und es hilft schon nach wenigen Minuten.
Peter
#12 Mellly
11.3.06, 22:10
Stimmt hab ich als Kind immer gemacht, Spucke rauf und gut war...naja heute greif ich auch eher zu Fenistil, weil ich auf Insektenstiche schon recht heftig reagiere...
#13 Friedolin
12.3.06, 13:38
Hilft das auch bei Stechfischen?
#14 Manne2002
12.3.06, 15:16
mhm offensichtlich wissen die wenigsten hier, was Elke B. meint, und wie die Vakuumpumpe funktioniert.

Deshalb will ich das mal erklären, da ich das Teil vor Jahren mal für 5 Mark in der Apotheke auch gekauft habe.
Die Wirkungsweise:
Es ist eine kleine schmale Vakuumpumpe. Vorne ein Kleiner Aufsatz, Durchmesser etwas grösser als 1 cm, kann man umdrehen um punktgenau (Durchmesser dann 3 mm) mit Unterdruck die Giftflüssigkeit abzusaugen.

Ablecken, draufspucken, igitt, so ein Blödsinn. Das hilft nie!

Die Vakuumpumpe ist bei mir immer (!) an der gleichen Stelle des Rucksacks. Den brauche ich bei Ausflügen im Garten, bei Wanderungen und im Freibad. Ich nehm also die Pumpe dann mit, wenn die Viecher stechen können (also nicht im Winter).
Sobald jemand gestochen wird, kann ich sekundenschnell die Pumpe einsetzen. Zuerst mit dem grossen Durchmesser. Sobald abgepumpt wurde, sieht man sofort den Stich. Dann wird das vordere Teil der Pumpe umgedreht und punktgenau abgesaugt. Dabei sieht man sofort die Flüssigkeit aus der Haut austreten.

Dann kann man anschliessend immer noch Heilkräuter drauf tun. Und trotzdem, wenns geht kühlen.

Ich mach das schon seit Jahren. Sobald eine Biene, Wespe oder Skorpion gestochen hat, ich die Pumpe einsetzte, bekam ich noch nie eine Schwellung und keine Schmerzen.

Also, ich bin von der Pumpe überzeugt. Nur braucht man sie im März in Deutschland nicht.

Manne2002
#15
12.3.06, 15:27
Bei mir hilft Teebaumöl auch ganz gut. Das hab ich z.B. immer im Rucksack oder Schwimmtasche.
Ich reagiere zwar nicht allergisch auf Insektenstiche, aber ich HASSE diese Bremsen/Schnaken....
Das mit der Pumpe find ich auch gut!
#16 schneekugel2000
12.3.06, 22:28
Das Beste für Insektenstiche besonders Bienen und Wespen: 1 Stückchen Würfelzucker mit der Zunge etwas befeuchten und sofort auf den Stich legen. Der Zucker zieht das Gift raus und zerfällt in Kürze - dann gleich das nächste Stückchen nehmen. Hilft 100 % habe es schon oft ausprobiert - seitdem habe ich immer 2 - 3 Würfelzucker mit in der Tasche am Strand oder beim Wandern ....
#17 iMac
13.3.06, 14:35
bei mir hilft das gel (calendula oder so) von weleda.
rein pflanzlich und hilft nicht nur bei insektenstichen, sondern auch beim sonnenbrand und so. eine praktische und kleine tube für den urlaub.
#18 Mutzi...
13.3.06, 17:58
Wie teuer ist es denn?
1
#19 Wolfgang
13.3.06, 21:37
Geht viel einfacher und schneller: Mit frischer Zwiebel einreiben!
1
#20 Walter
14.3.06, 10:24
Den Tip von Wolfgang (13. 3. 06) kann ich nur unterstreichen. Frisch angeschnittene Zwiebel für ein paar Minuten drauflegen hilft prima.
#21 Klaus Nimeyer
14.3.06, 16:31
Die gleiche Pumpe soll auch als 1. Hilfe bei Schlangenbissen brauchbar sin.
#22
14.3.06, 17:57
Auch bei Kreuzottere
MfG Ali
#23
14.3.06, 19:06
Leute wo ist das Problem?
a) enthält Speichel sogar antibakterielle Bestanddteile und
b) wenn einer meint, Speichel sei bahbah, dann benutzt man eben den Speichel desjenigen, der gestochen wurde.
#24 Bettman
26.3.06, 22:26
Da gibt es doch diese Mückenstichheizung:
gehört 'ne Batterie hinein und mit der erhitzt man eine Heizfläche an der Spitze. Einfach vorglühen (geschieht bei Knopfdruck automatisch) und solange auf den Stich drücken bis es kalt ist. Brennt zwar ein bisschen, aber man verbrennt sich nicht und es wirkt. Erklärung: für den Juckreiz sind Proteine verantwortlich, die vom Insnekt, ich glaube um das Blut zu verdünnen, injeziert werden. Durch die Erwärmung werden die Molekül-Ketten des Eiweisse zerstört. Das Origila heisst MosQuit und ist im "hippen" Mausdesign, gibt es aber auch in Kugelschreiberform im EBAY (nebenbei, für'n halben Preis).
Sehr empfehlenswert
#25 Dantis
27.3.06, 10:48
Anmerkung: Der korrekte Name lautet ASPIVENIN - unter dieser Bezeichnung finden sich dann auch jede Menge GOOGLE-Treffer.
Gruß
Dantis
#26
28.3.06, 22:26
Ok, ich hasse Mücken, das kan man gar nicht erklären - die Viecher kommen zu mir - egal wo ich bin und egal wer noch da ist. Und noch dazu reagiere ich allergisch drauf. Bekomme riesige rote Flatsche auf der Haut und es juckt unheimlich! Und wenn ich dann doch mal nur kurz kratze (kann mir keiner erzählen, er würde das nicht auch machen!) werden die nur noch größer und ich sehe aus wie ein echter wandelnder Streuselkuchen - mit blutigen Flecken.
Fenistil wirkt - punktuell und zeitlich begrenzt. Und ich habe im letzten Sommer eine ganze Tube aufgebraucht - wo das Zeug doch so ergiebig sein soll!!??
Wo gibts also diese Pumpe? Ich kann meine Waden nicht ständig abschlappern und hoffen, dass der Speichel alles heilt - am liebsten nur noch im kalten Wasser stehn. Ich probiere quasi alles aus, was nicht lebensgefährlich klingt.
#27
2.4.06, 05:00
Werde die Pumpe evtl. auch ein mal testen. Klingt wirklich gut.

Zum letzten Beitrag:
Die Pumpe solltest du in jeder Apotheke bekommen.
Einfach nach ASPIVENIN fragen. Möglicherweise müssen die es erst bestellen
#28
19.8.06, 18:22
Alles schön, mein Mann hat aber (von einer Wespe?) einen Stich, hat das Gift nicht rausgesaugt, Fenistil-Gel draufgetan und dennoch einen großen roten schmerzenden Bereich am Bein. Habt ihr da Rat?
Vielen Dank sagt Annette
#29 Kathrin Böhme
8.5.09, 15:49
Ich werde mir das zulegen, ob anlecken oder spucken. Ich will es ja für mich und ehrlich, gestochen - Finger in den Mund und Spucke drauf, ist immer das erste. Ich bin von Sandfliegen aus Burma zerstochen. Da hilft nur am Strand im Öl liegen- aber was dann. Dann gibts nur Hydrokortision. Vielleicht funktioniert es ja mit ASPEVENIN besser und ohne Chemie.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen