Lecker Käse-Lauch-Suppe mit Hackfleisch wenn es mal schnell gehen muss.

Schnelle Käse-Lauch-Suppe mit Hackfleisch

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Käse-Lauch-Suppe mit Hackfleisch, wenn es mal schnell gehen muss!

Zutaten

  • 250 g Hackfleisch
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Pck. Championcremesuppe
  • 2 Ecken feinen Kräuterschmelzkäse

Zubereitung

  1. Das Hackfleisch in etwas Rapsöl körnig anbraten, dann den klein geschnittenen Lauch dazu und kurz mit braten.
  2. 1 L Wasser aufgießen und die Championcremesuppe einrühren. In der heißen Suppe den Schmelzkäse unterrühren und das ganze ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen. Fertig!
  3. Servieren mit Teigwaren, z. B. kleine Farfalle, Tortellini, Rädchen oder ähnlich. Kinder lieben dazu die bunten Nudeln.
Von
Eingestellt am

20 Kommentare


5
#1
9.4.16, 23:26
Was hat Championcremesuppe in Käse-Lauch-Suppe zu tun!? Und die Championcremesuppe muss man doch auch erst kochen?
Ich versteh den Tipp nicht. Eine normale Käse-Lauch-Suppe dauert nicht länger als diese in dem Tipp und würde mich persönlich auch weitaus mehr anlächeln!?
5
#2
9.4.16, 23:37
Auf dem Bild ist mMn aber kein Lauch in der Suppe zu sehen, sondern nur Schnittlauch?
Wenn ich Käse-Lauch-Suppe koche, dann ohne Tütensuppe und dann sieht man den Lauch allerdings sehr deutlich auf dem Teller.
12
#3
9.4.16, 23:45
500g. Hack, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe zusammen anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen.
2-3 Stangen Lauch hinzu (je nach Größe), 5 min mit anbraten.
700ml Brühe hinzugeben, 10min köcheln lassen.
250g Schmelzkäse hinzugeben, schmelzen lassen, 1 Becher Crème frâiche, alles kurz aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Wer mag, macht noch Pilze mit rein.
Das dauert vll 5-10min länger. Dennoch im Verhältnis meiner Meinung nach kaum länger.
Bissel Baguette dazu. Fertig und super lecker.
Nudeln wär nicht meine Alternative, aber Geschmäcker sind verschieden.
Ich versteh das mit der Championsuppe auch nicht ganz...nimmst du da so eine Fertigtüte zum Anrühren oder was meinst du? Unabhängig davon, dass ich die Finger von den Fertigtüten lasse, warum nimmst du dann nicht die dafür vorgesehene für Käse-Lauch-Suppe?
Entschieden schneller fertig als selbst kochen sind sie dennoch beide nicht und geschmacklich für mein Empfinden auch kein Vergleich.
4
#4
9.4.16, 23:49
@_Toffifee_: 👏 das hast du gut beschrieben. Champignonsuppe sollte Champignonsuppe bleiben.
So wie du deine Suppe kochst, mache ich es auch. Dann gibt der Name auch wieder einen Sinn😋
5
#5
10.4.16, 00:01
@Kampfente
Danke!
Ich koche leidenschaftlich gerne und kann mit Tüten wenig anfangen.
Alles was man mit Tüten kochen kann, kann ich auch ohne Tüte mit kaum mehr Aufwand (oder teilweise gar keinem) leckerer zubereiten.
Ich möchte nicht gemein sein...aber eine Tütensuppe zu empfehlen, kann ich nicht als Tipp ansehen.
Auch nicht, wenn man noch paar Zutaten hinzufügt. Erstrecht dann kann man alles komplett selbst machen.
Ist mal zeitlich völlig Not am Mann, ess ich durchaus auch gern mal eine Fertigpizza, die sich dann wirklich in 10min selbst im Ofen fertig macht.
Aber ansonsten ist selbst kochen nicht spürbar zeitintensiver, schmeckt besser und ist gesünder.
5
#6
10.4.16, 06:06
Zu der Aufregung Tütensuppe:
Ich verwende die normalerweise auch nicht, aber im Tipp steht:  "wenn es mal schnell gehen muss" und die Championcremsuppe gibt der Suppe eine spezielle Note. Toffife verwendet ja auch z.B. 750 ml Brühe (ich bezweifle, dass diese selbst zubereitet ist!) Und den Lauch sieht man nicht auf dem Foto, weil er klein geschnitten ist!
2
#7
10.4.16, 11:39
Das ist ja der springende Punkt: es geht kaum schneller.
Ja, du hast recht, ich nutze diese Pulverbrühe aus dem Glas. Vll nicht das aller optimalste, aber für mich die eindeutig besser Variante als Tütensuppe. Zumal ich eine Brühe nutze, in der ich keine bedenklichen Zutaten erkannt habe. Ich durchforste die Zutatenliste diesbezüglich vorher sehr genau.
Aber sicherlich wäre ohne Frage eine komplett selbst gekochte Brühe noch vorteilhafter.
Bezüglich der Käse-Lauch-Suppe kann man anstelle der Brühe auch 700ml Wasser nehmen und dann halt mit diversen Gewürzen und Kräutern selber würzen, das geht in diesem Fall auch gut.
1
#8
10.4.16, 11:55
@_Toffifee_: Du hast ja so recht. Ich bin ein Verfechter vom selbst-gemachten, backe mein Brot selbst, habe für meine Kinder noch nie Gläschenkost gekauft usw. usw. Aber verzeih mir, dieses eine Mal habe ich lt. Rezept - das ich auf einer Party gegessen habe und sehr gut ankam - ausnahmsweise eine "Tütensuppe" verwendet. Ich wünsche noch einen schönen Tag!
2
#9
10.4.16, 12:37
@Zuckergoschel
Ich weiß nicht, wieso man da gleich pampig werden muss. Ich habe mir kein Urteil darüber gebildet, wie du sonst kochst oder was du sonst für eine Einstellung gegenüber Ernährung hast. Das würde ich mir auch nicht erlauben, da ich dich nicht kenne.
Ich habe lediglich meine Meinung zu diesem Tipp geschrieben. Aus meiner Sicht sind Tipps, die Fertigtüten enthalten nunmal nicht grad wertvoll.
Und deutlich schneller funktioniert dein Tipp ja nunmal auch nicht, wenn ich die Zubereitungs- und Kochzeiten pi mal Daumen vergleiche mit einer Variante, die ich als gesünder ansehe.
1
#10
10.4.16, 16:59
So wie Toffifee koche ich die Käse-Lauch-Suppe auch, aber ich benutze statt Brühepulver meinen selbstgemachten Suppengrundstock. Dafür wird Gemüse mit Salz zusammen püriert. Das ist auf jeden Fall gesünder als Tütensuppen.
#11
10.4.16, 22:39
@Maeusel
Da hast du recht! Magst du mir verraten, welches Gemüse genau du da nimmst und wie du das zubereitest? Ich würde das gerne mal probieren.
#12
10.4.16, 22:40
Für *wenn es mal schnell gehen muss* sicher völlig OK.
@toffifee: Wenn du keine Tütensuppe verwendest, dann rate ich dir auch von Schmelzkäse ab.... Das ist ja pures Gift ;-)
1
#13
10.4.16, 22:51
@_Toffifee_: Für den Suppengrundstock kann man fast jedes Gemüse nehmen. Ich habe beim letztenmal zum Beispiel Wurzeln, Sellerie, Staudensellerie, Porree und Frühlingszwiebeln genommen.
Man nimmt auf 700 g Gemüse 100 g Salz. Ich bereite das im Thermomix zu. Wie es ohne den geht, mußt Du googeln.
Den Suppengrundstock setze ich überall ein, wo im Rezept Brühepulver genannt wird, aber auch einfach so zum Würzen. Das gefällt mir gut.
#14
10.4.16, 23:14
@Maeusel
Super, danke! Das werde ich ausprobieren.
4
#15
11.4.16, 05:53
.@ zuckergoscherl: ärger Dich nicht. Hier geht es immer so ab, wenn es jemand wagt, irgendwas mit Tütensuppe zu schreiben.
@Toffifee:Wo ist Zuckergoscherl dem pampig geworden? SIE wurde angepampt,hauptsächlich von Dir und hat m.M. nach noch extrem freundlich reagiert.
Immer dieses Missionieren hier ....
2
#16
11.4.16, 06:37
@Tamora
Ich bin meines Erachtens sachlich geblieben und habe keine ironischen Kommentare abgegeben. Ich wüsste nicht, an welcher Stelle ich pampig gewesen sein soll.
Ich denke, dass man auch Kommentare erstellen darf, in der man Kritik äußert bzw. seine Meinung auch vertreten darf, wenn einem ein Tipp nicht gefällt.
2
#17
11.4.16, 10:25
@Tamora: Ich finde es schade - weil ich gerne in dieses Forum gehe, man erfährt immer wieder etwas Neues auch wenn man ein "alter Hase" so wie ich bin. Ich lese die Tipps, gefällt er mir - gut - wenn nicht, streiche ich ihn aus meinem Gedächtnis. Das Hin- und Her-Gezicke gefällt mir weniger, da es in der Regel fast nie etwas mit dem Tipp selber zu tun hat.
#18
11.4.16, 12:45
Ob man Tütensuppen verwendet oder nicht, ist meiner Meinung nach einfach Geschmackssache. Das macht den Tipp jedenfalls nicht als solchen gleich schlecht. Es gibt auch gute Fertigprodukte, warum sollte man die nicht nutzen? Es gibt auch Dinge, die ich nicht selbst mache, z.B. Kartoffelpürree, da nehme ich gerne das Pulver und verfeinere es.
4
#19
11.4.16, 23:25
Sehe ich auch so, jedem das seine. Ich würde da auch keine Champignon Suppe rein tun, aber wenn es anderen schmeckt. 
Selbst kochen, je nach Gericht, finde ich zt aber zeitaufwendig, also auch mal lieber fertig Produkte. 

Aber ich hätte das Kommentar von zuckergoscherl auch eher als Angriff aufgefasst, kann sein, dass es nicht so gemeint war, aber das ist leider beim schreiben das Problem. Jeder liest es, wie er es will. Und es klang leicht pampig. Aber ist das nicht egal? Hauptsache jeder ist mit seinem Rezept zufrieden
1
#20
11.4.16, 23:40
@ toffifee
ich koche sie auch so wie du... köstlich!

es gibt übrigens auch maggifix tüten für hackgleisch/lauch/käsesuppe... man muss lauch, hack und käse hinzufügen... was ist in der fixtüte? ein brühwürfel? ich könnt mich wegschmeißen!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen