Schnelle Thunfisch Sahne Sauce (ohne Ei)

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hier eine Thunfischsauce die durch den frischen Spritzer Zitrone und der frischen Petersilie Lust auf Frühling und Sommer macht.

500 g Spaghetti
2 Dosen Thunfisch
Öl zum anbraten
1/2 Zwiebel
1 Becher Weihenstephan leichte Sahne zum Kochen
1 Bund glatte Petersilie
Saft einer halben Zitrone
Pfeffer und Salz zum abschmecken
1 Prise Muskat

Zu allem Anfang eine Packung Spaghetti wie gewohnt kochen.

In der Zwischenzeit Thunfisch abtropfen lassen. Zwiebeln sehr fein schneiden und in Öl andünsten. Thunfisch hinzugeben und zusammen mit den Zwiebeln anbraten. Petersilie waschen, gut abtropfen und ebenfalls sehr klein hacken. Das Thunfisch-Zwiebel-Gemisch mit der Sahne ablöschen,
gehackte Petersilie hinzugeben und unterrühren. Mit frisch ausgepresster Zitrone, Pfeffer, Prise Salz und Muskat abschmecken.

In die zubereitete Sauce die fertig gekochten und abgetropften Spaghetti geben, vermengen, servieren.

Von
Eingestellt am

22 Kommentare


#1
9.3.12, 20:46
das klingt ja super lecker! ich glaube das probiere ich gleich morgen aus! :)
3
#2
9.3.12, 21:31
Ich verwerte schon lange keinen Thunfisch mehr. Er ist überfischt und am Aussterben!
1
#3 giannanini
9.3.12, 22:21
blumenlady22 hat vollkommen Recht! ich verstehe nicht warum da jemand Daumen runter geklickt hat...
4
#4 giannanini
9.3.12, 22:23
Übrigens leidet nicht nur der Thunfisch, sondern auch Delfine und viele andere Meeresbewohner die beim Fischen mit ins Netz gehen...
5
#5
9.3.12, 23:32
@mrs monk, danke! Das Rezept klingt lecker und wird ausprobiert. Es gibt Thunfisch in Dosen auf denen draufsteht, dass er nicht mit Treibnetzen gefangen wird.
2
#6
10.3.12, 11:21
@blumenlady, @giannanini Obwohl ich selbst aus gesundheitlichen Gründen keinen Thunfisch essen darf, finde ich den Rezept-Tipp gut - für alle die ihn verwerten können.
Kommentare wie und warum man etwas nicht macht, wären in einem anderen Foren sicher besser angebracht, und können da sicher ausführlich diskutiert werden. Hier wenig(er) hilfreich.

Weiterhin sonnige Gedanken und ein schönes WE
6
#7
10.3.12, 11:27
ich bin auch dafür, dass jeder seine meinung sagen kann, aber eben dort wo sie hingehört - ggf Forum etc.

wer aus welchen gründen was nicht isst und was dahintersteckt, respektiere ich voll und ganz !
aber ich wünsche mir das gleiche von meinen mitmenschen. es geht hier einzig um das rezept als solches und nicht ob es politisch korrekt und tierschutzgerecht ist. Es ist ein Saucenrezept, es geht um nicht mehr nicht weniger. Ich esse auch nicht alles was ich in den Rezepten hier lese, allerdings habe ich Respekt vor dem Autor und kann auch ohne dass ich beispielsweise Lamm esse, ein Rezept von der Handhabung und Umsetzung bewerten - völligst neutral !
3
#8 alsterperle
10.3.12, 12:29
Auch wenn Respekt für alle Autoren erstmal richtig ist, Respekt vor der Umwelt und der Meinungsfreiheit ist auch wichtig und erwähnenswert.
Wer wo und wie kommentiert, ist jedem Leser überlassen.
Ich schließe mich blumenlady und giannanini an.
Die Kochkunst der Autorin zweifle ich überhaupt nicht an;)
1
#9 Pitz
10.3.12, 14:00
Lecker schnelles Rezept mrs_monk. Für das persönliche Eigengeschäckle würde ich noch ein Stückchen Paprika dazu würfeln - perfekt. :)

Meine Sorte Thun ist die von Saupiquet. Da kann man per Eingabe des Dosen-Codes auf der Website sich informieren, wie der Fisch gefangen wurde.

Würde mir nämlich schwerfallen, auf ein anderes Lieblingsrezept zu verzichten - "salade nicoise" - warm mit heißen Nudeln. Wie ich es heute machen will. Hätte jetzt richtig Lust, das Rezept mal als Tipp zu versuchen. Mach' ich vielleicht auch...

VG Pitz
3
#10
10.3.12, 14:50
@Gaby500: Wo bitte gibt es solche Dosen - und wie wird der Thunfisch gefangen? Er geht wohl kaum freiwillig an Bord.

@mrs. monk: warum bitte darf man hier keine nicht jedem genehme Meinung äußern? Durch so eine Diskussion werden unter anderem Informationen weiter gegeben, die vielleicht nicht jeder kennt.
Ein bißchen mehr Toleranz, bitte.

Ich esse, zwar selten, auch Thunfisch. Die Sauce ist bestimmt lecker und gut, solange Thunfisch eben nur selten auf den Teller kommt.
Ich würde übrigens niemals Weihenstephanprodukte kaufen, die Firma gehört Herrn Müller (kaufe ich auch nie). Der Herr ist NPD-Fördermitglied.
3
#11
10.3.12, 15:48
Ich hab Müller und NPD grad mal gegoogelt. Die diesbezüglichen Vorwürfe sind schon älteren Datums (aber nicht aus der Welt). Daher mit einem klitzekleinen Fragezeichen zu versehen.
Sorry hätte ich vorher tun sollen.

Auf jeden Fall gibt der Konzern zum Thema Gentechnik keine Antwort auf die Frage, ob die Kühe genverändertes Futter bekommen. Und - keine Antwort ist auch eine Antwort.
1
#12
10.3.12, 17:40
Bei Lidl gibt es kleine Thunfischdosen mit MSC-Siegel.
Zudem ist der Dosenthunfisch eine kleinere Art, extrem überfischt sind die größeren Arten die z.B. für Steaks und Sushi genutzt werden.
Das Rezept klingt sehr lecker, habs gespeichert.
#13
11.3.12, 00:00
Mit dem Thema Gentechnik wäre ich an der Stelle auch mal ganz vorsichtig. Denn die muss nicht unbedingt etwas schlechtes sein, im Gegenteil. Mir fällt auf jeden Fall kein Beispiel ein, in dem die Gentechnik uns bisher geschadet hätte!
Ich finde es ehrlich gesagt auch frech, wie hier der Tipp auseinander gerissen wird. Wer Thunfisch nicht mag oder nicht essen will (oder von mri aus die blöde Sahne) - aus welchen Gründen auch immer - soll sich am Besten gar nicht erst äußern.
Ich gebe schließlich auch keinen Kommentar zu einem Kuttelrezept ab, wenn ich die nicht esse, weil ich Innereien nicht mag.

Und ich habe das Rezept heute Mittag nachgekocht - mit Dosenthunfisch und mit Weihenstephan Sahne! Es war verdammt lecker und ich werde es wieder kochen! So!
-4
#14
11.3.12, 00:08
@Frau-Lich: deshalb kauf ich keine Tupperware mehr, die sollen von Scientologen unterwandert sein. Möcht ich auch nicht unterstützen.

Aber jeder soll sein Leben wie er will, das Rezept klingt jedenfalls sehr lecker und bekommt einen Daumen nach oben von mir. Egal mit welcher Sahne.
1
#15
11.3.12, 16:59
@dark_and_angel: Ich kann durchaus meine Meinung sagen, auch wenn sie Dir nicht gefallen sollte.
Diskussionen sind anregend und meistens auch informativ und haben nichts mit "Tipp auseinander reissen" zu tun. Ob Du mitdiskutierst oder nicht schreibe ich Dir ja wohl nicht vor.
Und ob Du ein Kuttelrezept kommentierst, ist auch allein DEINE Entscheidung.
Meine Kommentare sind MEINE Entscheidung.

Zur Gentechnik: es ist wohl auch kaum zu erwarten, dass eventuelle Schäden dadurch jetzt schon erkennbar sind. Ich möchte aber auch meine Kinder und Enkelkinder davor geschützt wissen.
Denk mal an z. B. Contergan, da waren die Folgen auch nicht gleich klar.

@Zartbitter: Deinem Beitrag kann ich in allen Punkten nur zustimmen.
1
#16
11.3.12, 19:31
@Frau-Lich: Diabetes- und Mukuviszidose-Erkrankte werden sich für diese Aussage bei dir bedanken, denn deren Medikamten konnten mithilfe der Gentechnik erst entwickelt werden. Man sollte immer beide Seiten der Münze betrachten, nicht nur eine. Und es gibt ja wohl wesentlich schlimmere Sache als eine Tomate resistenter werden zu lassen - damit keine Pestizide eingesetzt werden müssen.
#17
11.3.12, 19:56
@dark_and_angel: was hat die (notwendige und wichtige) Entwicklung von Medikamenten (nochmal: Contergan war auch eine Zeit lang ein Segen) mit genmanipulierten Nahrungsmitteln zu tun???
Ob derart angewandte Gentechnik schlimm oder nicht ist, vor allem für folgende Generationen, kann ich nicht beurteilen. Wieso Du meinst das zu können, weiß ich nicht.
Mir reicht das bloße unbestimmte Risiko.
Und deswegen verharmlose ich bestimmt keine Pestizide.
#18 Die_Nachtelfe
11.3.12, 20:11
Ich kann die Fraktion, die sich hier ueber die negativen Kommentare beschweren, durchaus verstehen. Sorry, aber wenn bei jedem Tipp gleich mal dabei steht, wie sehr dieses und jenes Tier vom aussterben bedroht ist, dann nervt das mit der Zeit. Oder ueberhaupt darueber diskutiert wird, ob etwas moralisch vertretbar ist. Wie etwas moralisch zu sehen ist, hat mit dem Rezept eigentlich nichts zu tun. Und auch wenn Thunfisch fuer mich vor allem zusammen mit "ach so schlimmer fetter Mayonnaise" essbar ist, werde ich diese Alternative mal probieren.
Und ganz nebenbei habe ich absolut nichts gegen Gentechnik - im Gegenteil. Wieso nichts nutzen, was nuetzlich sein kann?
#19
12.3.12, 07:34
genmanipulierte Nahrungsmittel = Gentechnik
Entwicklung von Medikamenten = Gentechnik
Wenn du gegen das deine bist, dann bist du auch gegen das andere, meiner Meinung nach gibt es da keine Abstufung.

Warum ich denke mir ein Urteil über dieses Thema bilden zu können? Ganz einfach, ich habe mich informiert.

Ich sage ja nicht, dass es keine Risiken haben kann, du hast schon recht, wenn du sagst, dass das jetzt noch nicht gesagt werden kann. Aber so lang es eben noch keine negativen Auswirkungen gibt, gehe ich auch nicht negativ an dieses Thema ran und betrachte es von der anderen Seite. Das heißt: ich versuche den Nutzen darin zu sehen.
Und tut mir Leid, wir nehmen ALLE jeden Tag etliche (Fremd-)Gene über unsere Narhungsmittel zu uns, da können Genveränderungen schon allein durch rein natürliche Ursachen zustande kommen (Stichwort: Evolution). Wie willst du dich davor schützen? Kannst du nicht, richtig.
Im Gegenteil, ich beiße lieber in eine Tomate rein bei der ich weiß, dass sie gentechnisch verändert wurde, als in eine bei der ich weiß, dass sie Pestizide im Grundwasser zu verschulden hat.
Und das bloße unbestimmte Risiko hast du auch, wenn du in ein Auto steigst. Du weißt nie welcher Depp dir hinten drauf fahren kann. Würdest du deswegen auch darauf verzichten?
Ehrlich, die Deutschen sollten etwas toleranter sein und nicht immer alles schlecht reden.
Ich bin an dieser Stelle so frei und schließe das Thema damit ab, denn es hat ja wohl eigentlich nichts in diesem Tipp zu suchen.

Und danke an die Nachtelfe. Sie spricht mir aus der Seele! ^^
#20 erselbst
12.3.12, 14:19
@Frau-Lich: was hat denn eine politische einstellung --wenn überhaupt so vorhanden--mit dem produkt eines menschen zu tun, welches er herstellt???
die nächste steiegrung ist dann wohjl kein bstimmtes bier mehr zu trinken weil die brauerei einen bestimmten fußballklub unterstützt??

seltern so etwas dummes hier gelesen!!!!!!!!!!!!
5
#21
12.3.12, 14:45
ganz ehrlich, mir geht das ganze hier ziemlich auf den wecker, ich stelle ein rezept ein (übrigens liebe thunfisch delfin fraktion -> heute wurde ein thunfisch salat rezept eingestellt, könnt ihr euch gleich draufstürzen ) und es geht die ganze zeit nur um diese lächerlichen zwei dosen thunfisch. wenns euch nicht passt, lasst doch den thunfisch weg.

PS ich habe heute ein hackfleisch rezept eingestellt, ich warte auf die vorträge wegen der armen rinder und schweine ! meine güte.. es langt doch langsam mal, es ist ein kochrezept, keine einladung zum ponyreiten. wem nicht klar ist, dass es bei einem REZEPT um den verzehr von fleisch fisch und geflügel geht, dem kann ich auch nicht helfen.

und am allerbesten und wirklich am unnötigsten ist dieses müller weihenstephan Npd gerede- solche äusserungen sind echt einfach nur unter aller kanone ! und vorallem wäre ich mit solchen äusserungen zurückhaltend.
es kann sich nicht jeder die sahne direkt bei der kuh auf dem land abholen !
#22
14.3.12, 19:17
@Die_Nachtelfe:
Ich finde ea toll wenn sich interessante Denkanstöße aus den Kommentaren ergeben und ich habe auch schon oft geschmunzelt. Alles in allem alles Super / was ich Aber nicht leiden kann sind unsachliche Kommentar, die dann auch noch persönlich werden. Da geht man bei mir über eine grenze das ist einfach nur geschmacklos und zeugt von wenig guter Kinderstube denn Sachliches diskutieren kann wirklich Freude machen und zu neuen Ideen anregen - allerdings macht der Ton die Musik und ich lasse mir - und schaue auch nicht dabei zu wie ea bei andren versucht wird- jemands Meinung aufzwingen.

Glg

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen