Schneller Lebkuchen vom Blech

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Dies ist ein sehr schnelles Rezept für Lebkuchen vom Blech, das auch sehr leicht gelingt.

Zutaten für ein Blech

  • 250 g dunklen Kuchensirup
  • 1 Tasse Zucker
  • 4 Tassen Mehl
  • 1 Tasse Milch
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1/2 Tüte Lebkuchengewürz
  • 3 Eier

Zubereitung

  1. Die Zutaten werden gründlich verrührt und der Teig dann auf ein Backblech (mit Backpapier ausgelegt) gestrichen.
  2. Dann 20 Minuten bei 160° (Heißluft) backen.
  3. Auf den abgekühlten Kuchen aufgelöste Schokoladenglasur streichen. Da brauche ich meistens zwei Päckchen.
  4. Gleich nach dem Aufstreichen der Glasur den Kuchen schon in Stücke schneiden, weil später die schon trockene Glasur leicht bricht.

Gutes Gelingen und guten Appetit!

Von
Eingestellt am

29 Kommentare


1
#1
16.12.14, 00:19
Hört sich sehr lecker an! Nur... wo bekommt man diesen Sirup her, den hab ich noch nie gesehn, oder heißt der bei uns anders? :)
3
#2 xldeluxe
16.12.14, 00:26
Kuchensirup ist mir auch nicht bekannt.........ich backe zwar nicht, bin aber doch ganz gut informiert :--))))

Ist das so etwas wie Apfel- oder Zuckerrübenkraut?
#3
16.12.14, 00:41
Das würde mich auch interessieren. Das Rezept hört sich sonst ganz lecker und leicht an.
1
#4
16.12.14, 00:51
xldeluxe: Kuchensirup besteht hauptsächlich aus Invertzuckersirup, Glukosesirup und Zuckerablaufsirup.
Wie es aussieht, wird er hauptsächlich in Bäckereien und in der Lebensmittelindustrie verwendet.
1
#5
16.12.14, 01:07
Kann man den auch in einem normalen Supermarkt kaufen?
#6
16.12.14, 01:57
Hab gehört, den soll es in vielen Supermärkten direkt neben Sirup, Marmelade und Honig geben - ist von der Firma Hellmi (brauner Becher).
#7
16.12.14, 06:29
@lakshmi: Genau den nehme ich auch immer!
#8
16.12.14, 06:30
Kuchensirup habe ich auch noch nie gehört oder gesehen.

Das Rezept klingt aber lecker.
1
#9
16.12.14, 07:53
Guten Morgen
Mal eine doofe Frage: was ist denn der Unterschied zwischen Kuchensirup und Rübenkraut ? Kann ich nicht statt Kuchensirup das Rübenkraut nehmen ?
#10
16.12.14, 08:44
@RabaukenWaib: So doof ist die Frage gar nicht! Ich weiß nämlich den Unterschied auch nicht. Aber ich glaube, Rübenkraut (den Ausdruck benutzen wir hier im Norden nicht) ist gelb und dieser Sirup dunkelbraun. Den essen wir übrigens auch zu Buchweizengrütze - lecker!
2
#11
16.12.14, 09:01
@ Maeusel
ähm mein Rübenkraut im Glas sieht fast schwarz aus und z.b. wenn man ihn aufs Brot streicht da sieht man das es dunkelbraun ist. :)
1
#12 jb70
16.12.14, 09:05
Bei uns hab' ich diesen Sirup bisher nur bei Adeg gesehen, das wäre bei Euch dann Edeka.

Maeusel :
Das Rezept heb' ich mir für nächstes Jahr auf , das sagt mir sehr zu :-) .
Danke !
Aber wenn ich die jetzt auch noch backe, reicht der Keksvorrat bis Ostern ;-) .
#13 Dora
16.12.14, 09:19
@Maeusel: ist das dann nicht zu süß? 250 g Sirup und noch zusätzlich eine Tasse Zucker erscheint mir etwas viel.
3
#14
16.12.14, 09:35
Der Sirup ist der ganz normale dunkle Zuckerrübensirup,der unter dem Namen "Grafschafter Goldsaft" verkauft wird. :-)
Hier in der Ecke wird er von manchen auch "Kuchensirup" genannt, eben weil man ihn zum backen nimmt.
1
#15
16.12.14, 09:37
Nachsatz:
Den haben wir in der Bäckerei auch immer genommen, nur wurde er da in Fässern und nicht in 450 g Packungen geliefert. :-)
1
#16 xldeluxe
16.12.14, 09:46
@Putzwutz:

Hab ich mir gedacht. Ich liebe Rübenkraut - gehe aber sparsam damit um: Zucker pur!

Ich gebe ihn an meinen Sauerbraten und mag auch gerne einen Löffel auf Eierpfannkuchen.
1
#17
16.12.14, 10:43
@Dora: Uns ist es nicht zu süß. aber bei Zucker darf man ja immer gerne weniger nehmen, als im Rezept angegeben ist!
1
#18
16.12.14, 11:43
Hallo xldeluxe

Das Rezept bekommst du locker hin. :)
Ich bin auch eine absolute Backniete aber dieses Rezept ist schön über sichtlich .Alles in eine Schüssel und dann aufs Blech. Fertig!
So liebe ich Backrezepte ohne viel bamborium. :-)
2
#19
16.12.14, 11:50
Da muß man sich schon sehr dösig anstellen, wenn man diesen Lebkuchen nicht schaffen will.
Also, alle "Backnieten": Ran an den Mixer und den Backofen, Lebkuchen backen!
#20
16.12.14, 13:08
Ich backe dieses Rezept morgen nach ! :-)
#21
16.12.14, 13:36
@RabaukenWaib: Gutes Gelingen! Ich hoffe, der Lebkuchen schmeckt Dir/Euch genauso gut wie uns!
Nach Deiner Beschreibung ist das Rübenkraut genau der Sirup, den Du brauchst. Vielleicht würde der Lebkuchen aber auch mit gelbem Sirup gelingen.
#22
16.12.14, 22:57
Also ich bin auch aus dem Norden und kenne und verwende das Wort Rübenkraut /Zuckerrübensirup, und ja, der ist ganz dunkel.

Das Rezept merke ich mir aber auf jeden Fall, klingt super einfach, danke :)
#23
17.12.14, 21:14
soooooo... ich habs heute gemacht und es ist hammer lecker. uns schmeckt das auch ohne Glasur.

ich find es nur zu hoch, werd morgen nochmal ran und dann ohne Backpulver versuchen.

Heute hab ich ein Blech mit Zuckerrübenkraut gemacht und das andere mit Blütenhonig. Mir personlich schmeckte das mit den Zuckerrübenkraut :-)
#24
23.12.14, 12:49
Tolles Rezept habe sie schon drei mal gebacken.
Jedesmal wenn ich dachte fertig kam doch nochmal eine Anfrage.:-P
Drei Bleche aber jedesmal ein bischen andere.
Einmal mit Milch, das zweite mal eine Tasse Kaffee und heute ein Tässchen Rotwein. ;-)
Alee sehr lecker vor allem Weil man es so schnell gemacht hat.
#25
23.12.14, 13:44
@Mogli: Das freut mich, daß Dir das Rezept so gut gefällt! Ich habe auch gerade eben noch ein Blech gebacken.
Auf die Idee mit dem Rotwein wäre ich nicht gekommen, werde ich auch mal ausprobieren.
Schöne Weihnachten Dir und allen anderen!
1
#26
23.12.14, 13:45
@RabaukenWaib: Bei mir wird der Lebkuchen manchmal auch sehr hoch, meistens bleibt er aber ziemlich flach.
1
#27
29.12.14, 15:42
Wieso nächstes Jahr? Das kann man das ganze Jahr backen, danke für das leckere Rezept. Backe das 100% im Sommer auch.
#28
29.12.14, 15:51
Der, den ich einen Tag vor Heiligabend gebacken habe, war sehr flach und wirkte beim Schneiden auch zäh. Ich habe trotzdem Schokoladenglasur draufgestrichen. Spätabends fiel mir dann ein, daß ich gar keine Eier in den Teig gegeben hatte - das war die Erklärung! Deshalb habe ich Heiligabend morgens noch einen neuen Lebkuchen gebacken, mit Eiern. Denn ich hatte versprochen, zu unserem Sohn ein ganzes Blech Lebkuchen mitzubringen. Der war dann zwar auch nicht sehr hoch, aber locker und überhaupt nicht zäh!
#29
30.12.14, 13:40
@Gerechtigkeitsapostel:
Ich auch ;))) laße beim anbieten nur das (Leb.) weg und nenne es Kuchen.
Wir essen schließlich auch das ganze Jahr Apfelkuchen und da kommt auch Zimt drauf.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen