Glutenfreier, leckerer Vanille-Gugelhupf - leicht und schnell zubereitet.
7

Schneller Vanille-Gugelhupf - glutenfrei

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Gesamt

Als wir einmal bei einem Bekannten zum Kaffee eingeladen waren, überraschte er uns mit einem von ihm selbst gebackenen Kuchen, der ganz wunderbar schmeckte - es war ein sehr leckerer, lockerer Gugelhupf. Wir wollten es erst gar nicht glauben, dass er ihn tatsächlich selbst gebacken hatte, aber dann verriet er uns die Zutaten für dieses sehr einfache und schnelle Backrezept, noch dazu ohne jedes Mehl, also glutenfrei!

Aus diesem Teig kann Mann (das ist kein Schreibfehler, denn sogar mein lieber Mann, der ansonsten ein totaler „Back- und Kochmuffel“ ist, hat ihn auch schon mal gebacken mit kleiner Hilfestellung von mir ;-)), natürlich auch einen Kastenkuchen backen.

Dafür braucht Mann bzw. Frau nur fünf Zutaten

  • 200 g Zucker
  • 4 große oder 5 kleine Eier
  • 200 ml Sonnenblumen- oder Rapsöl
  • 4 Pck. Vanille-Puddingpulver (glutenfrei) und
  • ½ Pck. Backpulver

Die Zubereitung ist einfach und geht ganz schnell!

Zubereitung

  1. Zuerst wird der auf 160 Grad Umluft vorgeheizt.
  2. Dann werden Eier und Zucker mit dem Handmixer gut schaumig geschlagen, dann wird das Öl eingerührt und zum Schluss gibt man das mit dem Backpulver vermischte Puddingpulver portionsweise dazu und rührt es jedes Mal gut unter. Das wars auch schon.
  3. Nun gießt man die flüssige Teigmasse in die gut gefettete und mit Brösel oder Mehl ausgestreute Backform und dann ab damit auf die untere Schiene des vorgeheizten Backofens.
  4. Nach einer Backzeit von 60 Minuten ist der Gugelhupf (oder Kastenkuchen) fertig (Stäbchenprobe!).
  5. Damit die Oberfläche des Kuchens nicht zu dunkel wird, muss er eventuell gegen Ende der Backzeit mit Backpapier oder -folie abgedeckt werden.
  6. Nach dem Backen lässt man den Kuchen noch etwa 10 bis 15 Minuten in der Backröhre abkühlen, erst dann wird er aus der Form gelöst und auf einem Kuchengitter ausgekühlt.
  7. Danach kann er dann noch mit Schoko-Kuvertüre oder Zuckerguss überzogen oder auch einfach nur mit Puderzucker bestäubt werden.

Ich wünsche gutes Gelingen und viel Spaß beim Nachbacken!

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

47 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter