Hühnerfrikassee

Schnelles Hühnerfrikassee

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Wenn ich vorhabe, Hühnersuppe zu kochen, kaufe ich kein Suppenhuhn, sondern ein ganzes Hähnchen, das ich auskoche. Die Hähnchenbrust kommt dann in die Suppe und aus dem Rest mache ich noch ein schnelles und einfaches Hühnerfrikassee:

  • 40 g Butter
  • 60 g Mehl
  • ca. 1 l Instant-Hühnerbrühe
  • das übriggebliebene und kleingezupfelte Hähnchenfleisch
  • 3 Eigelb und 6 EL Sahne
  • nach Belieben: TK-Erbsen, Champignons, vielleicht Spargel, Petersilie, Salz, Pfeffer, etwas Zitronensaft (Flasche) oder Weißwein

Butter im auslassen und mit dem Mehl verrühren (Mehlschwitze). Nach und nach die Hühnerbrühe bis zur gewünschten Konsistenz dazugießen und mit dem Schneebesen immer gut rühren, damit sich keine Klümpchen bilden. Die Sauce mit Salz und Pfeffer würzen und das Hähnchenfleisch dazugeben. Ein paar Minuten köcheln lassen, dann nach Wunsch die anderen Zutaten dazugeben. Bei uns mag z.B. keiner Spargel, also wird der weggelassen. Wieder ein paar Minuten köcheln, bis die Erbsen gar sind.

Den Topf vom Herd nehmen. Die Eigelbe mit der Sahne verrühren und unter die Sauce ziehen. Die Sauce darf jetzt nicht mehr kochen, sonst gerinnt das Eigelb-Sahne-Gemisch. Nochmal abschmecken, fertig! Wir essen dazu gerne Reis.

Ich hab das heute Mittag gekocht und hatte keine Sahne mehr im Haus. Ergebnis: Es geht auch mit Schmand!

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

2,7 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippN├Ąchster Tipp

53 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter