Als ich eines Mittags nach Hause kam, hab ich in meine Speisekammer geschaut und einfach mal das geholt, worauf ich Lust hatte. So entstand dieses Rezept einer leckeren Gemüsepfanne.

Schnelles Mittagessen - Gemüsepfanne

Voriger Tipp Nächster Tipp
Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Wer kennt das nicht: Du kommst nach Hause und hast NULL Bock jetzt eine herrliche Gaumenfreude zu zaubern. Als ich eines Mittags nach Hause kam, hab ich in meine Speisekammer geschaut und einfach mal das geholt, worauf ich Lust hatte.

Hier das Rezept:

Zutaten

  • 1-2 Packungen Sojamilch
  • Gemüse (soviel du willst, muss nur in die passen:-)), ich empfehle Frühlingszwiebeln und dann noch Paprika, Karotten, etc.
  • fernöstliche Gewürze
  • 1 Pfanne (nicht zu klein, möglichst beschichtet)
  • Öl (Rapsöl oder Sesamöl)

Zubereitung

  1. Du schneidest das Gemüse wie du willst, Streifen, oder Würfel, deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!
  2. Du gibst die Frühlingszwiebeln in die Pfanne mit dem erhitzten Öl.
  3. Lass sie kurz brutzeln und gebe nach und nach das restliche Gemüse hinein.
  4. Wenn alles so ca. 3-5 Minuten gebraten wurde, gebe die Sojamilch dazu. Du kannst auch noch einen Schluck (normale) Milch dazutun, damit es flüssiger wird.
  5. Jetzt schmecke den "Eintopf" mit den fernöstlichen Gewürzen ab. Ich empfehle Kurkuma, Curry, asiatische Würzmischungen.
  6. Die Soße nach Belieben sähmig kochen, vom Herd nehmen, in einen Teller "umfüllen". Fertig!
Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

11 Kommentare

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti