Heute habe ich aus den Rezepten Schnitzel a'la Milanese ausgewählt. Im Original des Gerichtes werden eigentlich Kalbsschnitzel verarbeitet, aber auch mit den von mir verwendeten Schweinerücken-Schnitzeln schmeckt dieses Essen einfach nur lecker.
7

Schnitzel vom Schwein alla Milanese

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Gesamt

Wir essen sehr gern alles aus der italienischen Küche, egal, ob es sich um ganz besondere Zubereitungen handelt oder ob es ein einfaches, aber dennoch gutes Gericht ist, was man relativ schnell, aber trotzdem sehr schmackhaft, auf den Tisch bringen kann.

Heute habe ich aus den Rezepten Schnitzel a'la Milanese ausgewählt. Im Original des Gerichtes werden eigentlich Kalbsschnitzel verarbeitet, aber auch mit den von mir verwendeten Schweinerücken-Schnitzeln schmeckt dieses Essen einfach nur lecker.

Es ist ohne großen Aufwand hergerichtet und ich bin sehr sicher, dass es bestimmt allen am Tisch gut munden wird.

Zutaten für 2 - 3 Portionen

  • 150 - 200 g Nudeln Rohgewicht (ich hatte Spaghetti No. 6)
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Dose gehackte Tomaten (400 g)
  • Pfeffer, Salz, etwas Zucker
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • Butterschmalz zum Braten
  • 80 g Parmesan
  • Semmelbrösel
  • 2 - 3 Schweinerücken-Schnitzel
  • 1 Ei
  • frisches Basilikum
  • frische glatte, gehackte Petersilie

Zubereitung

  1. Für die Nudeln stelle ich zuerst einen ausreichend großen mit Wasser bereit.
  2. Sodann wird die Tomatensoße zubereitet. Dazu schneide ich die Zwiebel und die Knoblauchzehe in kleine Würfelchen und gebe etwas vom Olivenöl in einen Topf. Ist es heiß, werden darin Zwiebel und Knoblauch glasig gedünstet. Jetzt werden die gehackten Tomaten aus der Dose mitsamt ihrem Saft zur Zwiebelmischung gegeben, gewürzt wird mit Pfeffer, Salz und einer Prise Zucker. Diese Mischung kann nun auf kleiner Hitze leicht weiterköcheln. Je länger dies geschieht, um so intensiver wird die Soße.
  3. In der Zwischenzeit werden nun die zum Panieren benötigten Semmelbrösel mit dem Parmesankäse gemischt und das Ei wird ebenfalls aufgeschlagen. Weiterhin werden pro Schnitzel 3 frische Basilikumblätter abgewaschen und auf einem Küchenkrepp abgetrocknet.
  4. Jetzt kann auch das Wasser für die Nudeln angeschaltet und zum Kochen gebracht werden. Sodann wird das Wasser gesalzen und die Nudeln können in ca. 8 bis 10 Minuten - je nach Sorte - al'dente gekocht werden.
  5. Die Schnitzel werden zuerst schön flach geklopft und dann mit Pfeffer und Salz gewürzt und anschließend im verschlagenen Ei gewendet. Auf die Eimasse werden nun pro Schnitzel die drei Basilikumblätter "aufgeklebt" und die Schnitzel werden nun in der Parmesan-Panade gewendet und diese wird etwas festgedrückt, so da die Basilikumblätter schön fest auf den Schnitzeln liegen.
  6. In einer Pfanne wird nun noch einmal ein wenig Butterschmalz zusammen mit 1 EL des Olivenöls erhitzt und die Schnitzel werden auf jeder Seite hellbraun gebraten.
  7. Sind die Nudeln fertig gegart, werden sie abgegossen und in einer Pfanne mit der nochmals abgeschmeckten Tomatensoße übergossen und gut vermischt. In die Soße dürfen gern noch 2 bis 3 gehackte Basilikumblätter eingestreut werden.
  8. Die Schnitzel werden nun auf Tellern angerichtet und die Nudeln kommen ebenfalls hinzu. Frische gehackte Petersilie rundet die Optik und den Geschmack ab und dann darf nach Herzenslust italienisch geschlemmt werden.

Guten Appetit!

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

27 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter