Schoko-Cantuccini

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Zutaten

  • 180 g Weizenmehl
  • 50 g Kakao
  • 1/2 TL Backpulver
  • 50 g Zucker
  • 50 g richtige Schokolade
  • 2 Eier
  • 60 g Mandeln
  • Prise Salz

Zubereitung

Die Schokolade zerhacken und mit allen anderen Zutaten vermengen.

Aus dem Teig ca. 4 Rollen formen und im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 25 Minuten backen.

Auskühlen lassen und in Stücke schneiden.

Von
Eingestellt am
Themen: Cantuccini

23 Kommentare


4
#1 Italiener
20.6.10, 11:48
Das sind keine Cantuccini! Nenn sie von mir aus Schokokekse...
Und was ist "richtige" Schokolade? Eigentlich gehören in Schoko-Cantuccini keine Mandeln rein. Wer aber mag kann halbierte Haselnüsse in den Teig mit einarbeiten. Aber Mandeln gehören da nicht rein. Cantuccini werden IMMER 2x gebacken.
Hier ein original italienisches Rezept dafür:

250 g Mehl
1EL entölter Kakao
2 Eier
50 g Butter
200 g Zucker
150 g grob gehackte dunkle Schokolade (je mehr Kakaoanteil umso besser)

Alle Teigzutaten verkneten. Den Teig zu 3 Rollen a ca. 3 cm Durchmesser formen. ½ Std. im Kühlschrank ruhen lassen. Dann im, auf 200 Grad vorgeheizten Backofen schieben und die Temperatur sofort auf 180 Grad reduzieren. Nach 15 Min rausnehmen und die Rollen schräg mit einem scharfen Messer in Scheiben mit ca. 2 cm Stärke schneiden und aufrecht mit einem kleinen Zwischenraum auf das Backblech setzen. Dann weitere 20 min. Minuten backen.
3
#2 Nickie1982
20.6.10, 14:04
wollte hier keinen italienischen Zorn auf mich ziehen, sondern nur ein leckeres Rezept einstellen. dann nenn ich sie halt Schokogebäck mit Mandeln...
4
#3
20.6.10, 15:24
Also ich finde das klingt super. Mir doch egal wie die heißen. Also lieber Italiener nicht immer alles so genau nehmen die hauptsache ist doch das es schmeckt. Und wen wir schon dabei sind Nudeln sind auch nicht aus Italien sondern kommen aus China. Also nicht gleich alles schlecht machen weil Mama das aus Italien anders macht!
-2
#4 Wohl kein Italiener
20.6.10, 16:37
Das ist bestimmt kein Italiener, sondern einer, der mal den Urlaub dort verbracht hat.
-1
#5 schokokeks
20.6.10, 18:55
...Halber Löffel Backpulver... Teelöffel, Esslöffel? 60g Mandeln... Gehackt, gemahlen oder ganz? Was ist RICHTIGE Schokolade? Milchschokolade, Zartbitter oder Blockschokolade?
Ich war auf der Suche nach Cantuccini aber wenn diese doch gar keine Cantuccini sind, warum steht es da so drin? Und wenn schon ein Rezept eingestellt wird, dann sollte man doch wenigstens genaue Angaben machen.
Ich werde aber jetzt das Rezept vom Italiener oben nehmen. Klingt vertrauenswürdiger.
#6 schokokeks
20.6.10, 19:03
Ach übrigens... Wegen der chinesischen Nudeln...
Im Jahr 1295 soll Marco Polo auf seinen Reisen beobachtet haben, wie in China Nudeln hergestellt wurden und das Rezept nach seiner Rückkehr in Italien verbreitet haben. Doch Historiker gehen davon aus, dass die Geschichte der Pasta sehr viel älter ist, zumal man auf etruskischen Grabstelen bereits Darstellungen von Teigrädchen erkannt hat. Demnach wurde im heutigen Italien bereits im 4. Jahrhundert vor Christus die Nudel geliebt.
#7 Valentine
20.6.10, 19:29
Die Cantuccini, die ich bisher so in der Toscana oder auch hier beim italienischen Feinkosthändler gesehen, gekauft oder gegessen habe, enthielten allesamt keine Schokolade und keinen Kakao, wohl aber ganze Mandeln.
#8
20.6.10, 21:58
@schokokeks, wenn du original italienische Cantuccini willst, nimm das Rezept im Backverzeichnis ( Cantuccini a la Mama ). Das ist von einer waschechten Italienerin, von mir mehrfach erprobt und von meinen Gästen als sehr lecker gelobt werden. Ist allerdings ohne Kakao, aber mit Haselnüssen.
1
#9 Italiener
20.6.10, 22:02
Richtig Valentine, in den klassischen Cantuccini gehören Mandeln und kein Kakao/Schokolade rein. In Schoko-Cantuccini kommt Schokolade und /oder Haselnüsse rein.
Nicki1982: Nix für ungut. Ich bin der Meinung dass wenn Du Cantuccini in der Überschrift ankündigst, dann sollte auch ein Rezept dafür drinstehen. Aber das bei Dir hat sich eben als Schokokeks herausgestellt. Aber das soll nicht heissen dass es deswegen nicht trotzdem lecker ist.
#10 MissChaos
21.6.10, 23:54
Schokokeks hat recht. Die Angaben sind nicht präzise genung. Ich würde da auch eher das Rezept vom Italiener nehmen. Klingt besser.
2
#11
19.4.11, 07:19
Seid doch nicht so kleinlich. Die Kekse schmecken bestimmt lecker, egal wie sie heißen. Und dass man einen halben Teelöffel statt einen halben Esslöffel nimmt, sollte schon allen klar sein bei dieser Menge Mehl.
#12
19.4.11, 07:20
Ich meinte vom Backpulver einen halben Teelöffel
-1
#13
20.11.11, 17:03
@schokokeks: Stimmt Pasta ist italienisch (etruskisch) , vielleich hat Marco Polo eine andere Sorte mitgebracht.
14
#14 4711
24.8.12, 08:24
Ich bin mir sicher, das mein Kommentar nicht gefällt.
Aber:

Nach langer Pause habe ich die "Newsletter" wider abonniert. Ich kann nur mit dem Kopf schütteln und bin fassungslos welche Kommentare so zu lesen sind.
Kleinlich ist eine nette Umschreibung.
Wenn ein Tip gefällt oder nicht dann teilt dies, mit Daumen hoch oder runter mit.
Habt ihr bessere Tips, stellt sie ein.
Aber das Oberlehrerverhalten ist grässlich.
Überlegt mal ob es euch gefallen würde, im Netz gemaßregelt zuwerden!
Besser ist es doch, den Einstellenden zu kontaktieren und ihm das was man als Falsch erkannt hat mitzuteilen, damit er eventuell eine Korrektur vornehmen kann.
#15
24.8.12, 09:36
@4711
Die Daumen gab es damals nicht. Wenn ich mich richtig erinnere, gibt's die Daumen erst seit gut einem 3/4 Jahr.
1
#16
24.8.12, 09:47
Auch ich frage mich beim Durchlesen den Rezepts, was ist "richtige" Schokolade?
Meint der Tipgeber Blockschokolade/Kuvertüre oder Tafel Schokolade?


lt. Wikipedia:

Cantuccini

"Cantuccini (auch Cantucci oder Biscotti di Prato) sind ein traditionelles Mandelgebäck aus der italienischen Provinz Prato nahe Florenz. Sie werden wie Zwieback doppelt gebacken, zuerst als längliche Laibe und dann in Scheiben, wodurch sie mürbe und haltbar werden.

Cantuccini enthalten u. a. Mandeln, Mehl, Zucker, Amaretto und verschiedene Gewürze wie Kardamom, Zimt, Nelken und Sternanis.

Cantuccini werden gerne zu Vin Santo gegessen, in den sie eingetaucht werden."

Vin Santo ist, lt. Wiki, ein Dessertwein.
1
#17
24.8.12, 12:37
Möchte mich 4711 anschließen. Freue mich über jeden Tipp. Glaubt ihr nicht, dass mancher, der einen guten Tipp hätte, sich gar nicht erst traut, den reinzustellen, wegen irgendwelcher blöden Meckerei. Sicher, jeder kann seine Meinung äußern. Aber das Wie und Warum ist hier die Frage. Ich jedenfalls möchte hiermit für die Tipps herzlich danke sagen.
2
#18
24.8.12, 14:12
@4711: Und wozu ist dann deiner Ansicht nach die Kommentarfunktion?
Es ist viel aussagekräftiger, einen kritischen Kommentar zu schreiben und die Kritik zu begründen, als dieses blöde Daumen-Theater, dass m.E. komplett abgeschafft werden sollte! Ohne die Diskussionen und unterschiedlichen Meinungen wäre es hier jedenfalls ziemlich öde!
Ich schließe mich übrigens denjenigen an, die der Meinung sind, wenn im Titel Cantuccini angegeben sind, sollten es auch im Rezept welche sein! Sonst ist das Ganze einfach irreführend, egal ob die "Schokokekse" nun lecker sind, oder nicht!
#19 4711
24.8.12, 15:15
@kitekat7:
Das mit den Daumen kann doch jeder machen wie er möchte.
Auch ich freue mich über jede Anregung und Verbesserungen.

Auf Diskussionen in der Art von Wiederholungen kann man gut verzichten und öden an.
Warum immer wider Wiederholungen. Begründungen oder Anregungen einmal geschreiben reicht.
Manche Kommentare lassen zu sehr wünschen und ich schäme mich fremd. Denn wie etwas mitgeteilt wird ärgert schon, auch wenn es mich selbst nicht betrifft.
Es gibt den Spruch: Der Ton macht die Musik!

Bei manchen Tips lese ich: mhhhh; orgs; grrrr oder sonstigen Schwachsinn.
Was soll das.
Ist das die deutsche Sprache?

Nun zu deiner Frage mit den Daumen.
Für mich habe ich entschieden: Sollte ich den Tip ausprobieren und mich überzeugt haben, gibt es einen Damen hoch. Sonst kann auch ich darauf verzichten.
#20
24.8.12, 16:25
@4711: In diesem Thread finde ich den Ton bis jetzt eigentlich sachlich, jedenfalls nicht beleidigend! Da habe ich hier schon ganz andere Verbalkriege gelesen!
Die Sprache im Internet kannst du auch nicht mit der deutschen Sprache, wie wir sie vor Jahrzehnten in der Schule gelernt haben, vergleichen. Solche Ausdrücke, wie du sie ansprichst, ebenso Smileys, sind Ausdrücke von Befindlichkeiten, da man sich ja nicht persönlich spricht und sieht. Ich finde das ganz nützlich, obschon es manche User tatsächlich damit übertreiben. Das "mhhh" kannst du übrigens sogar in richtigen Büchern finden, wenn von einer leckeren Speise die Rede ist! ;-)
2
#21 4711
24.8.12, 20:17
@kitekat7:
Sorry,
ich bin nicht von Vorgestern.

Aber wenn nur durch so was wie: mhhhh; orgs; grrrr kommentiert wird und sonst keinen weiteren Text, frage ich im Ernst was soll das.
Sachlich ist das für mich und Gott sei`s gedankt, auch für einige Andere nicht.
2
#22
24.8.12, 22:17
@4711: Wieso, ist doch absolut eindeutig, auch ohne weiteren Kommentar!
Eben ein Ausdruck der Zustimmung oder Missbilligung. Ich neige zwar auch dazu, aber man muss ja nicht immer Romane schreiben!
1
#23
25.8.12, 17:57
@4711: Bin der gleichen Meinung. Ich habe vor einigen Tagen meinen ersten Spartipp bezüglich Warmwasser für die Zähne mit Wasserkocher eingestellt und war erstaunt, wie unterschiedlich die Reaktionen waren. So tierisch ernst sollte man die Sache nicht nehmen, sondern für sich das Beste mitnehmen und die Tipps, die einem gefallen geniessen. In diesem Sinne "frag-mutti"

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen