Schoko-Kaffee mit Kuvertüre Resten
3

Schoko-Kaffee mit Kuvertüre Resten

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Sei es, weil es gerade Fastenzeit ist, oder weil man generell nicht gerne Lebensmittel verschwendet, oder weil man sich Gedanken darüber macht, wie nicht nur Müll, sondern auch Abwasser vermeiden kann. Oder weil man einfach nur so gerne bewusst genießen will.

Nachdem ich den Kuchen mit Schokoladenüberzug und schönster Deko versehen hatte, wollte ich mir eine kleine Auszeit gönnen. Nur noch schnell die Küche aufräumen und es mir mit einer gemütlichen Tasse Kaffee bequem machen. Da fiel mein Blick auf die Schüssel mit der geschmolzenen Kuvertüre.

Ich hatte fast alles verbraucht, aber trotzdem war noch zu viel im Glasschälchen übrig, in dem ich die Kuvertüre im Wasserbad geschmolzen hatte. Wenn ich so etwas in meine Spülmaschinen stelle, dann braucht die Automatik ewig viele Vorspülgänge, bis die ganze Schokolade raus ist. Wenn ich die Automatik abstelle, dann finde ich die Kuvertüre danach als Verfärbung in allen Kunststoffbrettchen und Dosen wieder. ;-(

Da habe ich mir kurzerhand in eben dieses Glasschälchen meinen Kaffee gegossen, eifrig umgerührt und genossen. Aus einem ganz normalen Kaffee wurde auf diese Weise ein leckerer Schokokaffee. Danach war das Glasschälchen deutlich sauberer und konnte getrost in die Spülmaschine wandern.

Zugegeben der Anblick des Kaffees, im Kuvertüreschälchen war jetzt nicht so der Hit. Da habe ich habe lieber mit geschlossenen Augen genossen. Und um euch damit nicht zu belästigen, habe ich lieber den verzierten Kuchen (ChocolateSquares) hochgeladen. Für das Herz aus Liebesperlen habe ich ein Herzausstecher auf die Kuvertüre gesteckt, das erst entfernt wurde, als der Kuchen schon bei der richtigen Person auf dem Teller war.

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


8
#1
25.2.15, 22:54
Oh man und ich lese das auch noch... Ich will meine Zeit zurück!!!
2
#2
26.2.15, 08:42
ach was, Zeit kann man noch ganz anders verplempern! Hätte man vor 20 Jahren gesagt, ich schau mal auf mein Telefon, vielleicht hat es einen neuen Haushaltstipp für mich, und das am besten dreimal am Tag? Es ist außerdem wirklich manchmal erschreckend, was alles weggeworfen wird!
6
#3
26.2.15, 09:55
Hallo,

sicher eine nette Idee zur Resteverwertung und bestimmt ganz köstlich,

aber die Alternative kann ja wohl nicht allen Ernstes sein, Schokoladenreste in die Spülmaschine zu tun und sich dann noch zu wundern, dass die nicht richtig abgewaschen werden!

Ich fass' es nicht. Da nimmt man einen Löffel oder, noch besser, einen Silikonschaber, und entfernt die Lebensmittelreste aus dem Schälchen. Bei Gebrauch eines Silikonschabers musst Du dann allerdings aufpassen, dass Du das Schälchen nicht aus Versehen zum sauberen Geschirr stellst, so blank wird es.

Ach ja, die Lebensmittelreste, die nichts im Geschirrspüler zu suchen haben, wandern bei mir mittels o. a. Technik auf ein Stück altes Zeitungspapier und dann in den Müll.

Beste Grüße
5
#4
26.2.15, 14:54
Wenn bei mir Kuvertüre übrig bleibt, wandert die meistens ohne große Umwege in meinen Mund!
Wenn ich Kaffeetrinkerin wäre, könnte ich mir aber auch Mafaldas Variante vorstellen.
Warum müssen gleich wieder so negative Kommentare kommen?
3
#5
26.2.15, 17:43
Für mich eine prima Resteverwertung, da freut man sich aufs Päuschen nach dem Backen mit dem leckeren Schokokaffee...
Allerdings, teilst Du uns auch das Rezept für den schönen Kuchen mit, den Du da hochgeladen hast?
#6
26.2.15, 18:38
@biene2805: Weil du so nett darum bittest, kriegst du auch das Rezept. Dauert halt ein bisschen bis so ein Tipp hochgeladen ist.
#7
26.2.15, 23:38
Jetzt ist das Rezept für den Kuchen im Bild freigeschaltet:
https://www.frag-mutti.de/venusschnitten-schoko-karamell-kuchen-a45274/
#8
2.3.15, 11:03
Liebe Mafalda, an deinem Tipp gefällt mir besonders die Idee mit den Ausstechförmchen, mit deren Hilfe schöne Motive mit Schokostreuseln oder bunten Perlchen gelingen.
Was das Schmelzen von Kuvertüre betrifft, so kann ich nur meinen Tipp wiederholen:
Die Schokostücke in einen Gefrierbeutel geben, in sehr heißes Wasser hängen und nach dem Schmelzen eine Tütenecke abschneiden - zum Verzieren nur eine kleine Ecke, für größere Flächen eine größere. Es gibt keine verschmierten Schüsseln.
Was deinen Tipp betrifft, so könnte man auch heiße Milch zu der Rest-Kuvertüre geben, was sicher einen leckeren Kakao ergäbe.
#9
2.3.15, 21:12
@anemone: Die Idee mit dem Gefrierbeutel ist wirklich gut. Mir ist auch gleich die Idee gekommen, dass man ja damit die schönen Schmetterling, die Glucke vorschlägt, hinkriegt. Und sehe, da hast du den Tipp ja auch schon gegeben.
Nur muss ich ja dann meinen Schoko-Kaffee oder den Kakao aus dem Gefrierbeutel trinken ;-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen