Schokokekse - superlecker und superleicht

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Dieses Rezept läßt sich super vorbereiten und dann "frisch" backen zum Kaffee. Warm schmecken Sie auch ganz toll.

85 g Puderzucker
20 g Kakao (echter, ohne Zucker)
165 g weiche Butter
1 Ei
275 g Mehl
50 g Zucker zum rollen

Puderzucker und Kakao mischen, die Butter dazugeben und kneten bis der Teig glatt ist. Ei dazukneten, Mehl nach und nach unterkneten. Kugel formen, 2 Stunden in den Kühlschrank. Rollen formen (3 cm Durchmesser) in Zucker rollen und noch mal 30 Minuten in den Kühlschrank. 5mm dicke Scheiben abschneiden und auf ein Backblech legen. 12-15 Minuten bei 170 °C backen.

Von
Eingestellt am
Themen: Kekse

24 Kommentare


#1
20.10.11, 08:26
DAS klingt ja mal supersaulecker....kann man da auch so Schokostückchen reinmachen?
#2
20.10.11, 08:41
tolles rezept und so einfach ,werde gleich am wochenende backen
#3
20.10.11, 09:16
Yummi, hört sich sehr lecker an, nu weiß ich was es nachher zum Kaffee gibt :D:D:D
1
#4
20.10.11, 09:49
Hab das Rezept aus Langeweile nachgebacken. Spitze.
#5
20.10.11, 11:36
Klingt verführerisch, wie alles aus und mit Schokolade...
superleicht...damit ist aber doch sicher das Gewicht (der Kekse) gemeint ;-) ?

Egal, das ist ein tolles Rezept !
#6
20.10.11, 13:30
ich liebe Kekse, die man nicht ausrollen und ausstechen muss ... wie viele Rollen bzw. Kekse machst du aus der Teigmenge ?
2
#7 Bonsai
20.10.11, 19:34
Ich habe das Rezept vorhin mal getestet und weil ich morgen Besuch bekomme, hab ich natürlich gleich mal die doppelte Menge gemacht.

Tja....und jetzt, nachdem ich den ersten Keks versucht habe, bin ich sicher: Ich werde morgen leider einen Kuchen backen müssen... :o(

Die Kekse schmecken nämlich total lecker!!! Und so, wie ich uns kenne, sind morgen nicht mehr genügend Kekse für meinen Besuch da :o)))

Sehr leckeres Rezept! Total einfach zu machen und echt genial! :o)

Beide Daumen hoch!
#8
20.10.11, 21:44
Vielen lieben Dank für die Kommentare.

Das mit den Schokostückchen habe ich noch nicht ausprobiert - ist aber ne gute Idee - es geht ja immer noch schokoladiger....

Ich mach auch immer gleich die doppelte Menge - und verschenke dann welche. Für den doppelten Teil mach ich ca. 4 Rollen. Das ergibt dann 2 Bleche voll.


Die Größe der Rollen und damit auch der Kekse kann man beliebig verändern - man muß dann nur die Backzeit etwas verkürzen.
#9 tabida
21.10.11, 17:47
Heute getestet. Die Kekse sind wirklich rasch gemacht (habe alles mit den Händen verknetet - ging ruckizucki). Sind nicht zu süss und sehr sehr lecker. Werden sicher wieder gebacken!
1
#10
23.10.11, 08:13
@Lottarine: Hallo, Lottarine, von mir auch Daumen hoch, tolles Rezept! Wenn ich die doppelte Menge nehme, gebe ich noch einen Teelöffel Backpulver an den Teig, dann werden sie meiner Ansicht noch etwas "leckererer"! Ich wünsche allen einen schönen Sonntag, Hellalein
2
#11
23.10.11, 09:44
Ich hab die doppelte Menge Teig vorbereitet, davon ca 1 Drittel pur, 1 Drittel mit Schokostücken und 1 Drittel mit gehackten Mandeln - superlecker, alle drei. Tolles Rezept!
Ich verschenke als Mitbringsel gerne Selbstgemachtes, diese Kekse in einer hübschen Dose werden beim nächsten Besuch verschenkt.
3
#12
23.10.11, 10:15
Schokokekse lassen sich super mit gesalzenen (!) Erdnüssen (einfach aus der Dose) aufpeppen ... ein paar davon kleinhacken und in den Teig mengen

das schmeckt lecker *ich schwör*
#13
23.10.11, 12:25
Das ist ja ein Super-Schnell-Rezept und hat nur gute Kommentare. Ich bekomme demnächst Besuch. Da wierden die Kekse ausprobiert. Meiner Mutter habe ich das Rezept auch gleich ausgedruckt
#14
23.10.11, 13:09
Ein tolles schnelles Keksrezept ,danke !!!
#15 alsterperle
23.10.11, 15:04
Ich habe die Kekse gestern gebacken.
Sorry, aber meine Familie und ich fanden sie etwas langweilig und trocken. Eventuell versuche ich es nochmal mit Zimt und Mandelstückchen zusätzlich.
#16
24.10.11, 20:04
Hallo Lottarine,

habe die Kekse heute Nachmittag, weil meine kleine 4-jährige Enkelin bei mir war und so gern mit mir backt, ausprobiert.
So schön einfach, aber ich selbst mag keine Plätzchen mit Schokolade und Kakao, und so war ich dann gespannt auf das Resultat.
Gelungen sind die Kekse super, ich habe allerdings nicht nur den Rand eingezuckert, sondern die ganzen Kekse in Zucker gewälzt.

Ich selbst mag die Kekse nicht so gern, wie auch schon vermutet, aber die kleine Bäckerin war super begeistert. Und soeben sind auch meine weiteren Enkelkinder vorbeigeschneit, und die sind über die Kekse hergefallen. Kaum zu glauben, also werde ich sie auch wieder backen. Für mich selbst dann einige nur mit Puderzucker ohne Kakao. Danke für den Tipp.
#17
25.10.11, 13:20
habe gestern deine Kekse nachgebacken allerdings mit Vollkornmehl
und gehackten Mandel muß "leider "gestehen: die waren super lecker. Für den heute erwartenden Besuch gibt es "selber gekaufte"
da die anderen fast leer sind. Aber demnächst, auf ein neues diesmal mit Schoki.
#18 Mikro
27.10.11, 22:02
Heute gebacken und sehr lecker geworden. Danke.
1
#19
30.10.11, 13:15
Ich habe zusätzlich Rumaroma mit verarbeitet...schoko und rum...hmmm!
Nächstes Mal backe ich die doppelte Menge...so einfach, so gut!
Gustatorisches Erlebnis !
Daumen hoooooch!
#20
21.6.12, 12:39
super Rezept, beide Daumen hoch :)

Ich hab den Teig noch mit ein paar Tropfen Pfefferminzöl verfeinert.
#21
12.11.12, 23:05
endlich mal ein leckeres Rezept. Darf man nur nicht abends machen, ist Fresspulver.
#22
12.11.12, 23:06
@Deltoidea: werd ich auch mal probieren
#23
18.12.13, 21:41
Was soll "Zucker zum Rollen" Bedeuten?
#24
18.12.13, 22:06
@IBlali-Fan:

Steht doch ganz deutlich zu verstehen im Text.

Teig zur Rolle formen und in Zucker rollen.

:-)))))))

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen