Schokoküchlein mit Kokoskern
4

Schokoküchlein mit Kokoskern

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Schokoküchlein mit Kokoskern.

Zutaten für den Teig

  • 3 Eier
  • 150 g Zucker
  • 150 g Butter
  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 1 Glas Sauerkirschen
  • 300 g Mehl
  • 50 g Kokosraspeln
  • 2 TL Backpulver
  • 100 ml Milch
  • 18 Raffaello für die Füllung (Kern)

Zubereitung des Teiges

  1. Die Sauerkirschen in einem Sieb gut abtropfen lassen.
  2. Die Butter in einen Topf geben und mit der Schokolade schmelzen.
  3. Eier und Zucker mit dem Rührgerät so lange rühren, bis die Masse cremig ist.
  4. Die Butter-Schoko-Mischung unter die Eiercreme rühren.
  5. Das Mehl, Kokosraspel und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren.
  6. Zuletzt werden die gut abgetropften Sauerkirschen vorsichtig untergehoben.
  7. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  8. Teig in 9 gefettete und mit etwas Mehl ausgestäubte Kastenförmchen (6cm x 10 cm) füllen.
  9. Jeweils 2 Kokospralinen/Raffaello nebeneinander in die Mitte von jedem Kastenförmchen stecken.
  10. Die Kugeln müssen mit Teig bedeckt sein. Oberfläche glatt streichen und die "Küchlein" bei 180 Grad ca. 30 - 35 Minuten Backen.
  11. Am Besten man macht die Stäbchenprobe.
  12. Nach dem Backen die "Küchlein" gut auskühlen lassen und dann aus der Form stürzen.
  13. Man kann die kleinen Kuchen mit Staubzucker besieben oder mit geschlagener Sahne verzieren.

Die Teigmenge ergibt 9 kleine Kuchen, kommt aber auf die Größe der Förmchen an.

Durch die Geschmacksmischung von Sauerkirsche, Zartbitterschokolade und Kokos sind diese kleinen Kuchen sehr lecker.

Man könnte diesen Kuchen eventuell auch in einer Kastenform backen. Da würde ich die Raffaello's in der Mitte, immer zwei nebeneinander, der Länge nach verteilen und in den Teig stecken.

Gutes Gelingen.

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


1
#1
23.10.14, 18:56
Genau mein Fall, tolles Rezept! Lecker
1
#2
23.10.14, 19:22
Abgespeichert. Liebe alle Schoko-Kokos-kombinationen. schmeckt bestimmt irre lecker! probiere das dann mal in einer großen Kastenform aus!
1
#3
23.10.14, 21:17
das Rezept eignet sich doch sicher auch für Muffins? Würde ich dann sicher nachbacken allerdings ohne Raffaello, wg. der Kalorien. Ich denke, das ist nicht zwingend nötig.
1
#4
23.10.14, 23:36
Ich muss die Rafaelos auch weglassen. Dann nehme ich vielleicht stattdessen Mon Cherie und etwas mehr Kokosrapel in den Teig. Kirsch -Kokos-Schokolade ist auf jeden Fall lecker.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen