Ohne Werkzeug und ohne Verletzung festsitzenden Schraubdeckel öffnen.

Schraubdeckel öffnen - verletzungsfrei und ohne Werkzeug

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Es passiert oft, daß sich Schraubdeckel von Marmeladen-, Gurken- oder Pilzgläsern nur schwer öffnen lassen.

Früher hantierte ich mit Messern, Scheren, ich klopfte das Glas auf den Rand des Tisches, das Glas umdrehen und auf den Boden schlagen funktionierte auch nur selten.

Jetzt mach ich es so wie es mir die Mutter meiner Freundin zeigte: Wasser aufkochen (Wasserkocher), das Glas mit dem Deckel voran ein paar Sekunden in das nicht mehr kochende Wasser halten, Glas umdrehen, Handtuch um den Deckel legen (der Deckel ist nun ja heiß) und aufdrehen.

Ferdisch. Verletzungsfrei und ohne Scherben :-) Funktioniert in 98% der Fälle.

Von
Eingestellt am

24 Kommentare


1
#1
19.8.11, 21:24
es gibt große öffner für schraubgläser, die in der anschaffung 1x geld kosten und 100 % funktionieren.....
wasser aufkochen, glas reinhalten, schade um die energie, viel zu umständlich, schade auch um die zeit, bis das wasser kocht, ne kein tipp - energie- und wasserverschwendung... kein punkt, 5 punkte abzug !!!
1
#2
19.8.11, 21:38
@attirb
ok, dann zeig mir den Öffner der 100%ig funktioniert. DEN kauf ich mir. :-)

Wir haben Solar und 9kWp Photovoltaik auf dem Dach sowie 8qm³ Regenwasserzisternen. Ich möchte hier nicht über Energiesparen diskutieren.

1 qm³ (=1000 Liter) Wasser kostet rund 1,80E. Selbst wenn mans wegschüttet (und das tu ich nicht) kommen ca 2,20E Abwasser dazu. Mit 1000 Litern kann ich viele Gläser öffnen.

Dein Kommentar ist keinen Punkt wert...
-1
#3
19.8.11, 21:59
oh, da habe ich wohl jemandem auf den schlips getreten, von mir aus solar und energiesparend, und 9kWp Photovoltaik, öffne doch deine gläser, wie du willst, ich habe einen öffner und der funktioniert sogar 1000 %. da kannst du dein wasser energiesparend kochen, deine gläser öffnen und ein gutes gewissen haben, ich habe meinen öffner. und der kam ,glaub ich 1,80 euro, soviel wie deine 1000 liter wasser !!!
6
#4
19.8.11, 22:32
@attirb: na wenn jemand anderes diesen tipp eingestellt hätte, wäre deine Meinung auch anders ausgefallen.
finde ich nicht nett.
im übrigen wird das schon seit 100 Jahren gemacht, so wurden auch die von Hand eingeweckten Gläsern gemacht.
also ein ganz normaler fundierter Tipp.
meistens werden ja auch noch andere dinge in der Küche gemacht wo man dann (die Kartoffeln kochen usw.) mal das Glas kurz Reinhalten kann.
2
#5 pennianne
20.8.11, 02:53
Na attirb, raus mit der Sprache, welches Gerät ist denn dein 100%-öffner? Dein Geschreibsel hilft niemandem weiter, hier gibt es Tipps, die anderen helfen sollen/können.
So ein Wunderöffner ist mir noch nicht begegnet, lass mich und alle anderen fragMuttiLeserInnen an deinem Wissen teilhaben
Schönes Wochenende wünscht die pennianneWG
4
#6
20.8.11, 08:48
So einen Wunderöffner hat meine Mama noch aus dem Fundus 1960.
Hat einen Griff und eine runde Zangenart. Des weiteren sind da noch zwei oder drei Drahschlaufen dran befestigt. Dieser wird um den Deckel gelegt, zugeschraubt und dann wird der Wunderöffner gedreht das Schraubglas ist nun im günstigsten Fall auf. Die Drahtschlaufen sind für Weckgläser gedacht. Die Drahschlaufen werden zwischen Deckel und Einmachgummi gehalten. Wieder zuschrauben, und dann macht es Zisch und Weckglas ist offen.

Sicherlich gibt es neuere und bessere Wunderöffner, ich finde die in der Handhabung nicht so praktisch.

So nun zum Tipp: Danke dir sehr. Das mit dem heißen Wasser kannte ich noch nicht. Ich werde es beim nächsten hartnäckigen Glas ausprobieren.
-3
#7
20.8.11, 09:05
ich weiß nicht, was ihr so im haushalt habt, aber mein so genannter wunderöffner, der wirklich funktioniert, sieht eigentlich wie ein flaschenöffner aus, ist nur größer , ca 20 cm lang und die öffnung, für den sogenannten deckel, auch größer, und den setzt man wie bei einer bierflasche an, hebelwirkung, es macht zisch, luft rein und dann läßt sich das schraubglas ganz einfach aufdrehen. aber regt euch nicht weiter auf, kauft frischwaren oder alles in dosen, da gibt es elektrische dosenöffner......
#8
20.8.11, 09:26
@attirb: Dann hast du wohl das Neueste vom Neuesten. Wie gesagt, meine Mutter hat noch so ein Teil in ihrem Fundus.
Der Deckel ist mit deinem Gerät verbogen, vermute ich mal. Also ist das Glas dann nicht wirklich weiter verwendbar.
#9
20.8.11, 09:36
eifelgold, nein diesen öffner besitze ich schon viele jahre und es ging wohl ums gläser öffnen, nicht um irgendwas weiter zu verwerten. sei beruhigt, das glas kannste noch benutzen..
mensch, wohin eure diskussionen führen,......nimm heißes wasser, nimm den tipp von susele...
1
#10 Pitz
20.8.11, 09:48
Das mit dem Deckel heißmachen (dehnt sich aus, Physik) probiere ich auch als Erstes. Allerdings sind manche Deckel so verschrundet, dass da wohl auch nichts hilft.
Der Zangenöffner ist dann die letzte Lösung. Nach meiner Erfahrung ist der Deckel dann nicht mehr weiter brauchbar, weil beschädigt (wir heben alles so gerne auf, für's Marmeladekochen) ;).
Also, als erste Lösung den Deckel zu erwärmen ist ein brauchbarer Tipp.
#11
20.8.11, 10:12
@attirb: Danke dir für die genaue Umschreibung.
1
#12
20.8.11, 11:24
ich geh mit einem Schraubendreher kurz unter den Rand des Schraubdeckels (also von unten), hebe den solchen kurz seitlich an bis es "pfffff" macht, dann geht das Glas ganz einfach auf
-4
#13
20.8.11, 11:30
agnetha, die wollen den deckel und das glas wiederverwenden, nicht nur das glas öffnen, da kriegt doch der deckel einen weg, außerdem mit dem schraubenzieher zu gefährlich, mach lieber heisses wasser, verbrühen tut vielleicht nicht so weh als wenn du dich erstichst
#14
20.8.11, 11:47
stimmt, attirb ... wenn du den Deckel wiederverwenden willst, musst du gut aufpassen, dass er nicht verdellt ... aber keine Angst, ich tu mir nicht weh :o)
5
#15 Oma_Duck
20.8.11, 12:05
@Agnetha: Genau, so ein Wunderwerkzeug habe ich auch - einen ganz normalen Teelöffel (-stiel). Weil abgerundet, macht er den Deckel nie unbrauchbar.
3
#16
20.8.11, 12:23
Ich habe auch einen zuverlässigen Schraubdeckelverschlußöffner, nämlich meinen Herzallerliebsten. Nur ist er nicht immer da, wenn er gebraucht wird...

Kleiner Tipp: WENN Männer aber anwesend sind, das Glas immer von ihnen öffnen lassen und hinterher loben, wie stark sie doch sind...nach dem Mottto: ICH hätte das nie im Leben aufbekommen ;-)) man soll ja mit Lob nicht geizen...

Aber den Tipp mit dem heißen Wasser werde ich mir merken, kann ja passieren, daß weder starke Männer noch Öffner "zur Hand" sind !
#17 Pitz
20.8.11, 15:39
@horizon: *lach*. Ja Horizon. Das habe ich auch versucht, aber ich hatte so ein raffiniertes männliches Luder erwischt, das den Spieß umgedreht hat, indem er meine Stärke und Gewandheit bewunderte.
Er selbst habe nicht DIESE Kraft meiner schlanken schönen Hände ...
Aber ich unterstütze Deine Strategie voll und ganz (beim nächsten Mann wird alles anders) :D
#18
21.8.11, 12:09
ich öffne meine Gläser ähnlich wie attirb. Ich habe an meinem uralten Dosenöffner (derjenige, mit welchem man noch in die Dosen reinstechen musste) eine Art Haken. Diesen setzt man wie bei einer Bierflasche am Deckel an...es zischt und schwupps ist das Glas offen. Bevor ich diesen Haken am Öffner entdeckt habe, habe ich das Glas auch immer unter heißes Wasser gehalten.
Edit: Ich sehe gerade, auch die "neueren" normalen Dosenöffner haben diesen Haken.z.b. auf diesem Bild oben

www.haushaltswaren-hoehn.de/WebRoot/Store15/Shops/61354195/4670/409C/D176/56B1/E54E/C0A8/2836/11B8/44040_0020__0020_23,50.JPG
#19
21.8.11, 17:57
@Oma_Duck: Genau, so ein Wunderwerkzeug habe ich auch - einen ganz normalen Teelöffel (-stiel). Weil abgerundet, macht er den Deckel nie unbrauchbar.

Jawoll! So funktioniert's super und auch bei mir wurde noch nie ein Deckel beschädigt!

Hab auch selten Wasser auf dem Herd, Kartoffeln koche ich immer im Dampfdrucktopf, bei Nudeln brauch ich keine Gläser, und in die Suppe würde ich das Glas auch nicht halten, aber wenn ich demnächst z.B. mal Eier koche und ein Marmeladenglas öffnen will, probier ich den Tipp auf jeden Fall aus...Ist doch immer gut, wenn man mehrere Alternativen hat (egal für was)!!
#20 Pitz
22.8.11, 20:13
Frag' mich, welcher Unhumorist mir jetzt einen roten Daumen im letzten Beitrag verpasst hat.
2
#21 Ribbit
22.8.11, 20:50
pitz - nicht aufregen... der rote is schon wieder weg :-)
1
#22
23.8.11, 11:42
Daumen verteilen...auch ne Art der Kommunikation :-)))
Und weil Ribbit den bei Pitz gelöscht hat...siehe oben (grün) !
#23 kurschu
3.9.11, 23:19
@Agnetha: Das ist der einzige vernünftie Tipp. Ich öffne meine Gläser immer so. Man sollte nur einen möglichst schmalen, 2-3 mm breiten, und nicht zu dicken nehmen. Eine leichte Drehung und das Glas geht problemlos auf und kein Deckel kaputt. Jedenfalls ist mir noch keiner kaputtgegangen. Ich brauche nämlich viele Gläser zum Marmelade kochen. kurschu
#24
29.12.11, 00:26
Super Tipp. Werde ich beim nächsten schwer zu öffnenden Glas probieren. Ich habe mir mal so ein Silikonteil gekauft. Sieht aus wie ein Trichter, nur ohne Loch. Damit dreht man ganz einfach mit der Hand das Glas auf. geht bei mir fast jedesmal, wenn ich dazu noch auf den Boden des Glases kräftig hau. Vorher allerdings ordentlich mit einem GEschirrtuch abpolstern! Funktioniert selbst bei Marmeladengläsern, die zu voll gefüllt wurden. Ansonsten einfach mit nem Schraubendreher oder nen Dosenpickel nen Loch in den Deckel reinmachen. Klar, danach ist der Deckel anschliessend nicht mehr zu gebrauchen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen