Schrumpelapfelmarmelade

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer kennt das nicht, die Äpfel in der Obstschale sehen schon schrumpelig und nicht mehr schön aus, aber da man Lebensmittel die noch nicht verdorben sind nicht wegwirft, was macht die sparsame Hausfrau? Schrumpelapfelmarmelade!

Ich schäle die Äpfel und entferne das Kerngehäuse, mische die Apfelstücke dann mit Limettensaft und gebe einen Schuss Rum dazu. Mit Gelierzucker fünf Minuten gekocht und dann mit dem Zauberstab pürriert. Das ganze heiße Apfelgemisch in eine Schüssel geben und erkalten lassen. Schon hat man wieder eine leckere und preiswerte Marmelade fürs Frühstücksbrötchen.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1
19.11.12, 21:23
Dazu noch eine braune Banane rein und die ganze Sache wird sämiger.
Für Kinder würde ich allerdings den Rum weg lassen und durch Rumaroma ersetzen.
2
#2
19.11.12, 21:23
Gefaellt mir! Vor allem wenn der Freund sie nicht essen will, weil sie nich aussehn wie in der werbung! Prinzessin !
#3
19.11.12, 21:32
passt!! auch die schrumpligen Äpfel,
die gekauften schrumpeln nicht, die faulen nur ....

zur Abwechslung mal mit Ingwer und Chilie, auch fein
#4
20.11.12, 16:26
Ich finde das nen Super Tipp ich aber mache das Dan ohne Rum (kinderfreundlicher) ???
#5 mayan
19.10.13, 16:18
Statt Rum kann man sicher auch mit Zimt und Nelken würzen. Lustiger Name und schöne Idee - ich hab gerade ein paar Schrumpeläpfel da, aber keinen Rum ;o)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen