Gsälz ist ein schwäbischer Begriff für Marmelade und auch Konfitüre. Aus wundervollen Mirabellen wird mit diesem Rezept eine leckere Marmelade zubereitet.
3

Mirabellen-Marmelade, einfach köstlich

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Ruhezeit

Gesamt

Habe gestern traumhaft schönes Obst geschenkt bekommen. Dachte, da mach ich doch mal schnell Mirabellen-Gsälz. Gsälz ist ein schwäbischer Begriff, den wir für Marmelade und auch Konfitüre nutzen.

Zutaten

  • 2300 g Mirabellen
  • 2300 g Gelierzucker 1:1
  • 80 ml  Zitronensaft
  • 10  je ca. 370 g (oder andere Größe +/-)

Zubereitung

  1. Mirabellen waschen, halbieren und entsteinen.
  2. Im großen Topf die Mirabellen mit dem Pürierstab pürieren (muss man nicht, wer gerne ganze Stücke mag, lässt das Pürieren einfach weg).
  3. Den Zitronensaft und den Gelierzucker hinzufügen und gut umrühren.
  4. Unter ständigem Rühren aufkochen und ca. 4 Minuten sprudelnd kochen lassen.
  5. Wenn es bei der Gelierprobe nicht ausreichend geliert, noch 1-2 Minuten länger kochen.
  6. Für die Gelierprobe einen kleinen Unterteller ins Gefrierfach stellen, zur Gelierprobe etwas vom Rührlöffel auf den kalten Teller tropfen lassen und schauen, ob es gut geliert. 
  7. In heiß ausgekochte, sterile Gläser randvoll füllen, den Deckel sofort fest aufschrauben.
  8. Ich stelle die Gläser 5 Minuten auf den Kopf, das muss man aber nicht, wenn man sauber arbeitet und saubere, sterile Gläser hat - mache es aus Gewohnheit - früher hat man das wohl gemacht, um evtl. Bakterien im Deckel abzutöten. 
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

Noch keine Kommentare

Rezept kommentieren

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter