Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Gewinne ein Espresso Geschenkset

Mirabellen-Chutney

Selbstgemachtes Mirabellenchutney macht sich in Kombination mit Käsehäppchen und einem Gläschen Wein einfach nur fabelhaft!
4
Lesezeit ca. 2 Minuten
Fertig in 

Das Chutney ist zu Grillfleisch eine raffinierte Beilage und zu Käsehäppchen bei einem Schoppen Wein eine Delikatesse. Dann noch ein paar Salzmandeln im Liegestuhl auf der Terrasse und der Sonnenuntergang kann kommen.

Zutaten

Ich habe 250 ml Gläser genutzt und damit 10½ Gläser gefüllt. Mein Tipp: Möglichst gleiche Gläser verwenden.

  • 1500 g Mirabellen entsteint (knapp 2 kg einkaufen)
  • 750 g Zwiebeln
  • 550 g Zucker
  • 1 Zitrone – Abrieb und Saft
  • ca. 200 ml Essig – zusammen mit dem Zitronensaft 250 ml
  • 1 walnussgroßes Stück Ingwer (wer es nicht so sehr scharf mag nimmt etwas weniger)
  • 1-2 rote Peperoni (mit oder ohne Kerne, je nach gewünschter Schärfe)
  • 1 kl. Knoblauchzehe
  • 1 Msp Zimt
  • 1 EL Curry
  • 2 EL Rosenpaprika (auch hier kann gern der mildere Edelsüß-Paprika genommen werden)
  • 3 EL helle Senfkörner
  • 125 g grob gehackte weiße geröstete Mandeln („roh“ 150 g) 
  • 20 g Agar Agar
  • 10 g Pektin (Pulver)
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

Die Mirabellen entsteinen, 500 g Zucker mit dem Agar Agar und dem Pektin mischen und in einem großen unter die Mirabellen heben. Einen Moment Saft ziehen lassen.

Die Zwiebeln schälen und in halbe Ringe schneiden. 50 g Zucker zu goldenem Karamell schmelzen.

Nachdem die Mirabellen gewaschen und entsteint wurden, werden Zucker, Agar Agar und Pektin hinzugegeben. Währenddessen Zucker karamellisieren lassen.

Die Zwiebeln zugeben und bei niedriger Hitze unter regelmäßigem Rühren hellbraun schmoren lassen. Parallel den Topf mit den Mirabellen zum Kochen bringen und 3-4 Minuten gut durchkochen. Sobald die Zwiebeln die gewünschte Farbe haben, mit der Essig-Zitronensaft-Mischung ablöschen und den Bratensatz sorgfältig losrühren.

Zwiebeln im karamellisierten Zucker ein paar Minuten schmoren lassen, bis sie hellbraun sind, und dann mit Essig und Zitronensaft ablöschen.

Die Zwiebeln zu den Mirabellen geben und unterheben. Den Ingwer fein reiben, den Knoblauch mit einer Prise Salz fein zerdrücken, die Peperoni (ggf. entkernt) in Ringe oder feine Streifen schneiden und zusammen mit den anderen Gewürzen und Mandeln in die Frucht-Zwiebel-Mischung rühren.

Eine Gelierprobe machen – es soll nicht so fest wie Marmelade werden, sondern eine cremige Konsistenz bekommen. Dann das abgekühlte Geliertest-Chutney probieren. Je nach Süße der Mirabellen und eigenem Gusto mit Zucker oder Essig abschmecken oder gern auch schärfer würzen

Achtung: Beim Durchziehen kommt die Schärfe später noch mehr durch, also lieber nicht zu dolle würzen.

In sehr saubere, idealerweise aus einem kochenden Wasserbad entnommene Gläser bis max 1½ cm unter den Rand abfüllen und mit ebenfalls sterilisierten Deckeln verschließen. In einen Topf ein reines Baumwolltuch (rein = kein Mischgewebe!) legen, die Gläser hineinstellen und heißes Wasser einfüllen. Die Gläser sollen gut ¾ im Wasser stehen. Deshalb sind gleich hohe Gläser sinnvoll.

Das Wasser zum Kochen bringen und ca. 25 Minuten auf kleiner Stufe bei geschlossenem Deckel köcheln lassen. Dann die Gläser im Wasser so weit abkühlen lassen, dass man sie gut anfassen kann. Abtrocknen und gänzlich auskühlen lassen.

Das fertige Chutney wird in möglichst gleich große Gläser abgefüllt. Es ist ungekühlt lagerbar, schmeckt aber im Sommer besonders gut, wenn es aus dem Eisschrank kommt.

So ist es ungekühlt lagerbar, schmeckt aber im Sommer auch aus dem Eisschrank besonders gut.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Radieschen-Schnittlauch-Quark
Nächstes Rezept
Erdbeer-Guacamole
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Süße Nudeln mit Mirabellen und Ziegenfrischkäse
Süße Nudeln mit Mirabellen und Ziegenfrischkäse
6 3
Zwetschen-Mirabellen-Pudding mit Joghurthaube
7 8
Noch keine Kommentare

Rezept kommentieren
Rezept online aufrufen