Lippenherpes

Schüssler-Salze gegen Herpes

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Sobald ich merke, dass ich wieder Herpesbläschen bekomme, nehme ich jeweils 1 Tabl. Schüssler-Salz Nr.8 Natrium Chloratum u. Nr.10 Natrium Sulfuricum.

Anwendung: Ich verrühre die Tabletten mit einigen Tropfen warmen Wasser zu einem dicken Brei und trage ihn dann mit einem Wattestäbchen auf die Bläschen auf. Das wiederhole ich mehrmals am Tag. Bitte immer ein neues Wattestäbchen nehmen ! 

Die Schüssler-Salze trocknen die Bläschen sofort aus. Und es heilt superschnell ab. Das beste Mittel gegen Herpes, das ich kenne!

Von
Eingestellt am

47 Kommentare


#1 superomi
27.11.15, 21:49
Danke für den tollen Tipp, wenn das bei mir auch klappt bist Du mein Retter denn ich habe oft mit Herpes zu tun. Ein schönes Adventwochenende
#2
28.11.15, 11:45
Hallo zusammen,

hat jemand bei Herpes schonmal Salbe benutzt, die auch aus Schüssler Salzen besteht?
Ich bin nicht ganz so zufrieden mit den Tabletten und würde die Anwendung per Salbe eigentlich besser finden. Da müsste ja derselbe Effekt mit erzielt werden können.
Im Internet stand nur, dass da Nr. 4, 21 und 26 drin ist. Ich habe eine gute Seite gefunden (http://www.schuesslersalzehilfe.net/schuessler-salze-bei-herpes-gezielt-anwenden/), wo auch die einzelnen Nummern erklärt werden. Meint ihr, ich sollte die Salbe sonst mal testen?
1
#3
28.11.15, 17:11
Ich habe zwar null Probleme mit Herpes, aber vielleicht kannst du mir einen Tipp bei meinem Problem geben!
Ich stecke jede Hoffnung nun in die Homöopathie...
Kennst du Schüssler-Salze, die bei Sehnenscheidenentzündung und einem Ganglion (Überbein fälschlicherweise auch genannt) helfen?
#4
28.11.15, 17:34
Das hört sich ja sehr gut an. Wird ausprobiert. Bekomme ich diese Tabletten in jeder Apotheke oder wo bekomme ich die?
1
#5
28.11.15, 23:39
Ich bin schon seit vielen Jahren Fan von Schüssler Salzen in jeglicher Form.

Daher kann ich dazu nur raten.

@SonnyHoney:

Frag doch mal Google - da bekommst Du Antworten darauf. Hilfreich ist die Salbe Nr. 4 (Kalium chloratum) Alles weitere dazu findest Du im Internet
6
#6
29.11.15, 00:08
Wikipedia sagt:
"Die Schüsslersalze Nr. 3 (Ferrum Phosphoricum), Nr. 7 (Magnesium Phosphoricum) und Nr. 20 (Kalium aluminium sulfuricum) werden auch gegen Leichtgläubigkeit eingesetzt."

:-)))
5
#7
29.11.15, 12:56
Die sog. Schüssler-Salze (nach Wilhelm Heinrich Schüssler, 1821–1898) werden in der homöopathischen Verdünnung D 6 hergestellt. Man spricht in der Homöopathie jedoch nie von Verdünnung, sondern von „Potenzierung“, was nichts anderes heißen soll als „je verdünnter, desto potenter“ (= mächtiger, wirksamer). Dies für logisch zu halten drängt sich mMn nicht direkt auf. ;-)

Die erste Potenz (D 1) enthält noch zu zehn Prozent die Ursprungsarznei, bei der D 2 ist es nur mehr ein Prozent. D 3 bedeutet schon eine tausendfache, D 6 eine millionenfache Verdünnung: In diesem Fall müssten zwei Tropfen der Arznei mit einer Badewanne voll Alkohol vermischt werden.
Herpes wird durch VIREN verursacht. Dass diese Biester, die sich nicht einmal durch stärkste Antibiotika beeindrucken lassen, sich nichtsdestotrotz von einer solchen „Plörre“ killen lassen, kann und darf man natürlich glauben. Oder durch halbe Zwiebeln im Zimmer, wie es kürzlich „vorgeschlagen“ wurde.

Aber selbst auf die Gefahr, dass ich wieder als „herzerfrischend unwissend und ignorant“ bezeichnet werde, darf ich doch zaghafte Zweifel an der Wirksamkeit solcher Tinkturen anmelden . . .
2
#8
30.11.15, 18:35
Also Schüssler Salze kann man in jeder Apotheke kaufen oder aber online. Wo diese sicherlich günstiger sind. Ich habe diese bisher immer über die Seite gekauft, die ich gepostet habe.
Da kannst jeder auch die Infos zu den einzelnen Salze nachlesen.
Und wer solche Sprüche mit der Leichtgläubigkeit bringt, braucht den Beitrag ja gar nicht erst lesen und dafür Kraft investieren ;)
3
#9
1.12.15, 00:10
Hey Leute, bevor ihr euer Geld beim Fenster rauswerft spendet es doch lieber für einen guten Zweck.
2
#10
1.12.15, 01:10
@gilbert314: Wieso denn zum Fenster rauswerfen? Wenn das Zeug doch gut ist und hilft dann ist das doch wohl sein Geld wert oder nicht?
1
#11 UlrikeM
4.12.15, 18:00
Also, ich leide seit meiner Pubertät heftig unter Herpes! Vor 15 Jahren gab mir eine Bekannte den Rat, Globulis zu nehmen! Jeder kann glauben, was er will, aber mir haben sie geholfen!!! Eigentlich soll man sie 2x im Jahr für 4 Wochen nehmen, doch ich nehme sie immer nur einmal! Wen es interessiert, hier die Namen: Die erste Woche jeden Abend 7 Kügelchen vor dem Schlafengehen von "Hepar sulfuris D 30", die zweite Woche 7 Kügelchen von "Sulfur D 30" und das Ganze noch einmal wiederholen!
1
#12
4.12.15, 18:38
mein Arzt hat mir Schüssler Salze die heiße sieben verschrieben, weil weder Spritzen, noch Akkupunktur, noch Pillen, noch manuelle Therapie gegen meine Muskelkrämpfe geholfen haben. Ich nehme die heiße sieben jetzt drei Wochen und hatte seitdem nicht einen einzigen Muskelkrampf. Sonst bin ich oft nachts bis zu fünf sechsmal aus dem Bett gesprungen und musste die Beine heiß duschen. Es ist mir völlig wurscht warum mir die Salze so helfen, ich kann endlich wieder durchschlafen.
4
#13
5.12.15, 01:20
@NFischedick: weil die "Funktionsweise" von Schüssler-Salzen, Homöopathie und Geisterheilern gegen jedes Grundgesetz der Physik und Chemie spricht. Wenn jemand durch die Anwendung solcher Mittelchen Linderung erfährt zeigt das eben nur wie stark die Psyche eines Menschen die Pathophysiologie des Körpers beeinflussen kann!
1
#14
5.12.15, 02:27
Am besten helfen Wirkstoffpflaster. Sie trocknen die Bläschen aus, stoppen den Juckreiz und fast unsichtbar. Zudem kann man ohne Probleme Lippenstift darüber auftragen, dann sieht man die Bläschen gar nicht mehr.
#15
5.12.15, 20:37
@NFischedick: In einer Online-Apotheke bestellen ist billiger.
#16
5.12.15, 20:52
@angeli1: Das mag ja wohl sein, aber von einer Onlineapotheke bestelle ich nicht so gerne. Ausserdem will ich das ja sofort haben und nicht erst in 1-2 Tagen.
1
#17
5.12.15, 21:31
@angeli1:

Ich bestelle seit vielen Jahren grundsätzlich nur noch in Onlineapotheken. Die Preise liegen weit unter den Apothekerpreisen und ich weiß ja früh genug, was ich brauche. Da machen 2 Tage mir nichts aus.
1
#18
5.12.15, 23:12
@Banshee76: In den (durchsichtigen) Pflastern ist kein Wirkstoff drin!
1
#19
6.12.15, 01:11
@viertelvorsieben: Stimmt. War blöd ausgedrückt von mir. Helfen tun sie trotzdem, da durch das Abdeckung die Viren nicht verbreitet werden und sich kein Schorf bildet.
3
#20 comandchero
6.12.15, 18:50
Schüsslersalze in welcher Form auch immer kommen mir nicht ins Haus! Wenn ich an Eines nicht glaube, dann an die Homöopathie. Jegliche Heilungen sind auf das postitve Denken nach Schüsslersalzen zurückzuführen. Insofern werde ich mir nicht von Pharmazeuten das hart verdiente Geld aus der Tasche ziehen lassen. Es ist eine totale Frechheit, dass so etwas überhaupt verkauft werden darf.
1
#21
6.12.15, 19:20
@#20 comandchero: und wie erklärst Du die Wirksamkeit von Homöopathie bei Tieren? Zählt da auch das positive Denken? Dass Du es für Dich nicht akzeptieren kannst, ist doch völlig in Ordnung, aber als Frechheit würde ich das nicht bezeichnen.
1
#22
6.12.15, 19:36
Hab mir heute gerade wieder eine Ladung Schüssler bestellt, die heiße sieben hat mir ein neues Leben geschenkt, ist mir egal warum. Mein Hausarzt hatte mir das Rezept ausgeschrieben und ich hatte vorher nichts mit Homöopathie zu tun und mich nicht damit beschäftigt. Ich bin eigentlich ein realistischer Mensch, aber ich sage mal, wer oder was heilt hat recht.
1
#23
6.12.15, 20:50
Meine Worte! Ich kann auch nicht sagen, ob nur der Glaube an die Wirksamkeit heilt, denn auch ich bin Realist und habe keine Bedenken, handelsübliche Medikamente einzunehmen bzw. sage immer: Muss halt sein und rein!

Trotzdem habe ich gute Erfahrungen mit Schüssler Salzen, Globuli und co., da ich nach allen Seiten offen bin.

Zu der heißen 7 kann ich Interessierten nur empfehlen, sich darüber im Internet schlau zu machen. Entscheiden kann es ja jeder für sich selbst. Wenn allein der Glaube daran heilt, hat man gewonnen. Zu verlieren hat man nichts.
#24
6.12.15, 21:58
@Banshee76: Stimmt. :)
3
#25
7.12.15, 16:48
@Binefant: Die (scheinbare) Wirksamkeit der homöopathischen Mittel beruht darauf, dass man nach der Heilung ALLES, was man eingesetzt hat, dieser Gesundung zuschreiben kann. Es sollte bekannt sein, dass man oft, ja sogar meistens, ganz ohne jede "medizinische Maßnahme" gesund wird. Glücklicherweise ist nicht jede "Befindlichkeitsstörung" ein Fall für den Arzt.

Bei den Krankheiten jedoch, bei denen das nicht der Fall ist, helfen diese Mittelchen ganz gewiss nicht.
7
#26
7.12.15, 17:24
@Spectator: doch, sie helfen. Du hast ja schon des öfteren deine Abneigung gegenüber der Homöopathie kundgetan, aber es beruht ja nur auf deiner Meinung, nicht auf Wissen. Ich vertraue da meinem Hausarzt doch mehr und der ist in der Schulmedizin ein alter Hase und vertraut zusätzlich voll der alternativen Medizin. Er benutzt es selber und der Mann ist ein toller Arzt. Du brauchst ja keine Schüssler nehmen, aber bitte versuch doch nicht durch Halbwissen anderen ihre Hoffnung auf Besserung ihrer Beschwerden damit zu nehmen.
4
#27
7.12.15, 21:19
@Upsi:
Du nimmst mir die Worte aus dem Mund.

@Spektator:
Dass Du Dich ständig über Hausmittel-, Homöopathie- und Naturheilkunde-Tipps lustig machst, beruht wahrscheinlich auf Deiner Unwissenheit. Deswegen finde ich, daß Du Dich bei diesen Themen etwas zurückhalten solltest. Nimm Du Deine pharmazeutischen Medizinchen und lass die anderen in Ruhe mit Deinen unqualifizierten Aussagen.
2
#28
7.12.15, 21:29
Ich nehme krankheitsbedingt "eine Handvoll" pharmazeutischer Medikamente täglich und trotzdem auch Schüssler Salze und Globuli.

Das eine schließt das andere doch nicht aus und probieren geht über studieren ;o)
3
#29 und sonst?
7.12.15, 21:37
Schüssler Salze/ Globulie stärken zumindest das Imunsystem und schaden somit nicht- eher verstärken sie den Heilungsprozess.
2
#30
7.12.15, 21:43
Mir geht es auch mit um die Nebenwirkungen bei vielen Medikamenten. Ich muss auch täglich Blutdrucksenker und Verdünner nehmen und die habens in sich. Homöopathische Medikamente haben so gut wie keine Nebenwirkungen und wenn ich dadurch nicht noch mehr Pillen schlucken muss, ist das für mich super. Die Mischung ist zur Zeit für mich eine gute Alternative und was mal später ist, abwarten.
1
#31
7.12.15, 22:06
Natürlich haben Globuli keine Nebenwirkungen. Sie haben ja auch keinerlei Wirkstoff.

Es gab kürzlich einen tollen Bericht über eine Ärztin die Homöopathie betrieben hat. Um allen Gegnern zu beweisen, dass Globuli wirken, hat sie die selbst labortechnisch untersucht. - Und hat rausgefunden, dass nichts drin ist.
Sie hat zugegeben, dass es sich bei ihren "Heilungen" entweder um Placeboeffekte oder natürliche Selbstheilung (ne Erkältung geht auch von allein weg) handelte.
Ihre Praxis hat sie dicht gemacht und sich wieder der Schulmedizin zugewandt.
2
#32
7.12.15, 22:25
Placeboeffekte sind doch die halbe oder sogar die ganze Miete!
5
#33
7.12.15, 22:36
@Banshee76:
Hast Du eine Quelle über diesen tollen Bericht?? So ein Bullshit! Wenn man keine Ahnung hat, dann sollte man einfach mal die Finger stillhalten.

Zitat:
"Um allen Gegnern zu beweisen, dass Globuli wirken, hat sie die selbst labortechnisch untersucht. - Und hat rausgefunden, dass nichts drin ist."

Wenn sie wirklich Homöopathin war, dann wusste sie schon vorher, daß kein Wirkstoff nachweisbar ist. Ergo: Es erübrigt sich von selbst, "beweisen" zu wollen, daß ein Wirkstoff nachweisbar ist.
Des Weiteren, sie muss ihre Praxis nicht "dicht" machen um sich nur auschließlich der Schulmedizin zu widmen.
Boah hey!! Wenn ich solche Aussagen höre, dann geht mir der Hut hoch!

Was weisst Du über Samuel Hahnemann? Was weisst Du über die Herstellung von Globuli?
Merkste was? Dann halt doch einfach die Finger still.
2
#34
7.12.15, 22:41
Ich habe die Sendung auch gesehen und denke, daß die Leute von der Pharma Industrie sich lachend die Hände gerieben haben. Wer jetzt böses denkt........
2
#35
7.12.15, 22:44
@Upsi:
...aber wer wird denn da Böses denken... Wir sind doch keine Schelme! ;)
3
#36
7.12.15, 22:50
Wie wird man Homöopathin? Rutscht man da so ohne Bedenken und Zweifel hinein? Das scheint doch im Fall der angesprochenen Dame der Fall zu sein. Aber egal. Nicht das Thema hier.

Ich bleibe dabei: Beides geht!

Die Medikamente, die mich am Leben halten, nehme ich täglich ein und die Nebenwirkungen hin, trotzdem bin ich alternativen Methoden nicht abgeneigt. Für mich schließ das eine das andere nicht aus und wenn ich durch Die heiße Sieben eben keine Muskelkrämpfe mehr habe, dann ist mir doch egal, ob es nun Zufall ist oder an den Schüssler Salzen liegt. Hauptsache, sie sind weg!
1
#37
7.12.15, 23:07
@xldeluxe_reloaded: das gleiche ist bei mir auch der Fall, die jahrelangen Krämpfe sind weg, seitdem ich die heiße sieben nehme.
1
#38
7.12.15, 23:13
@Upsi:

Ich habe das u.a. auch auf Deinen Beitrag bezogen. Ist doch völlig egal, ob der Glaube oder das Medikament wirkt: Hauptsache ist doch, dass es wirkt.
2
#39
7.12.15, 23:17
@xldeluxe_reloaded:
Genau so ist es! Wer oder was heilt hat recht! Ob nun Chemiekeule, Aspirin oder Globuli. Sich nur und ausschließlich auf die alternative Medizin zu verlassen, kann sehr gefährlich sein. Doch als Ergänzung zur Schulmedizin ist sie sehr wertvoll und wird auch von Schulmedizinern immer mehr als Ergänzung gesehen und angewendet.

Nein, da "rutscht" man nicht einfach so rein. Man entscheidet sich bewusst dafür und dazu hat man meist Hintergrundinformationen und Erfahrungen. So war es jedenfalls bei mir. Die angesprochene Dame wird wohl eine Medienschauspielerin gewesen sein, die wahrscheinlich noch nicht mal ein Globuli vom Pfefferminzbonbon unterscheiden kann.
1
#40
7.12.15, 23:31
@MissChaos:

Bei schwerwiegenden Krankheiten würde ich niemals auf Chemiekeulen verzichten; genau so handhabe ich es auch und sehe zusätzlich aber die Aternativmedizin als wichtige Bereicherung.
2
#41
8.12.15, 23:20
@MissChaos: Der Bericht lief bei SternTV. Die Dame hat auch ein Buch darüber geschrieben. Da die Ärztin ihre Facharztausbildung zu Gunsten der Homöopathie aufgegeben hatte, war für sie klar, die Praxis zu schließen, da sie selbst das Gefühl hatte, dass sie ihre Patienten über Jahre belogen hatte. Deshalb hat sie ihre Facharztausbildung jetzt auch wieder aufgenommen.

Und was das Finger still halten angeht, ich arbeite selbst im medizinischen Bereich und vertraue ausschließlich auf die Schulmedizin. Homöopathie & Co halte ich für Humbug.
2
#43
8.12.15, 23:27
Dr. Natalie Grams führte eine erfolgreiche homöopathische Privatpraxis in Handschuhsheim. Sie wollte ein flammendes Plädoyer für die 200 Jahre alte Heilmethode von Samuel Hahnemann schreiben. Doch bei den Recherchen stellte sie fest, dass die meisten von Hahnemanns Ideen heute wissenschaftlich widerlegbar sind.

Die junge Ärztin zog die Konsequenzen und gab ihre Praxis auf. Derzeit kümmert sie sich um ihre drei Kinder, aber sie plant, sich zur Fachärztin für Psychosomatik weiterzubilden - das, was in ihren Augen anstelle der Globuli das Erfolgsgeheimnis der Homöopathie ist. Sie schrieb ihr Buch dann aus neuem Blickwinkel für Leser, die - wie sie selbst - an der Homöopathie hängen "und sich dennoch nicht scheuen, sich mit skeptischen und kritischen Gedanken auseinanderzusetzen".

Das Buch heißt "Homöopathie neu gedacht "
5
#44
8.12.15, 23:56
Tja... Was soll ich jetzt großartig über die werte Frau Grams sagen? Ich dachte mir schon, daß Du von ihr schriebst. Zu dieser geldgeilen Frau will ich nichts sagen. Ihre Aussagen kommen jedem Schulmedizin-Fan genau richtig und läuft denen runter wie Öl.

Nicht falsch verstehen. Ich verteufel die Schulmedizin nicht. Ich war froh um meine schulmedizinische Krebsbehandlung. Ohne diese wäre ich wahrscheinlich heute nicht mehr am Leben. Doch die alternative Medizin hat mir bei dieser Behandlung viel erleichtert.
Ich war in einer antroposophischen Klinik und würde diese Entscheidung jederzeit wieder treffen.
Die Anthroposophische Medizin erweitert die Schulmedizin durch die Einbeziehung der seelischen und geistigen Bedürfnisse des Menschen. Die diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen werden den individuellen Bedürfnissen des Patienten angepasst. Dabei wird auch auf die aktive Mitwirkung der Patienten Wert gelegt, am Gesundungsprozess sowie der Unterstützung der Selbstheilungskräfte.

Warum die Frau Grams "Fronten gewechselt" hat? Ein Schelm der Böses denkt... Die Pharmaindustrie lässt ordentlich was springen für so manche Ausagen. Und nicht zu vergessen! Ein solches Buch bringt auch ganz schön Zaster rein... Wie gesagt... Ein Schelm der...Du weisst schon... ;)
Irgendwie muss doch das Studium doch bezahlt werden. ;)
3
#45
9.12.15, 00:49
Jetzt muss ich doch noch ein paar Worte zu Frau Grams loswerden.
Wenn sie eine "langjährige, erfolgreiche, homöopathische Praxis" führte, sollte sie wissen, dass bei höheren Potenzen nach Avogadro kein Molekül des Ausgangsstoffes mehr nachweisbar ist. Wie kommt man dann darauf, genau das Gegenteil "beweisen" zu wollen? Um angeblich Homöopathie-Gegner zu bekehren?? Obwohl man als Homöopathin genau das wissen müste, daß es da nichts gibt zum "beweisen"?
Dass sie dann plötzlich, ihren eigenen Erfolg an den Patienten in Frage stellt und ihr das dann schlaflose Nächte bereitete, klingt schon etwas unglaubwürdig.

Jetzt will sie sich mehr um ihre 3 Kinder kümmern, das scheint mir für ihren weiteren Lebensweg am Ende das Beste für alle zu sein.
Allerdings verdient man mit der eigenen Kindererziehung und Umsorgung kein Geld. Deswegen muss man natürlich schauen, wo dieses wieder reinzuholen ist. Die Pharmalobby und ein "erfolgreiches" Buch ist da sehr vielversprechend! Daß sie sich in Psychosomatik weiterbilden will, ist für mich einfach nur ein "Hobby" das sie sich mit dem nun reichlich fließendem Geld leisten will.

Dieser ganze Hype um diese Frau und um ihr Buch ist doch eine einzige Werbekampagne! Hauptsache der Zaster fließt... :(
1
#46
9.12.15, 17:36
Geldgeilheit war wohl eher damals der Fall, als sie gutgläubigen Patienten das Geld mit Zuckerpillen aus der Tasche gezogen hat.

"Obwohl man als Homöopathin genau das wissen müste, daß es da nichts gibt zum "beweisen"? "
Also ist keine Wirksamkeit nachweisbar! Im Gegensatz zu Medikamenten.

Aber gut, schwört weiterhin auf eure Homöopathie, für mich ist und bleibt es Humbug.
2
#47
10.12.15, 14:57
Ganz schön pikant, wenn hier Skepsis, ach was sag ich, Gewissheit als "Unwissen" bezeichnet wird. Jawohl, Gewissheit, denn die Unwirksamkeit der "Klein-Globusse" (anderes Wort für Globuli) ist ja so offensichtlich, dass ernsthafte Wissenschaftler keine Lust mehr haben, dies immer wieder aufs Neue beweisen zu sollen.

Dass sog. Placebo-Mittel etwas bewirken können, und zwar ALLE, wird übrigens nicht bestritten. So wurde z.B. nachgewiesen, dass bei der sog. Akupunktur vorgetäuschte Piekser die gleiche "Wirkung" haben wie "vorschriftsmäßige".

Wer darum weiß, ist nicht mehr unbefangen genug, oder sollte es zumindest sein. Daher wehren sich die, welche unbedingt glauben wollen, oft mit Händen und Füßen gegen die wissenschaftlichen Gegenargumente. Das geht so weit, dass die Wissenschaft an sich diffamiert wird. ("Schulmedizin")

Aber gut, wer lieber zum Quacksalber geht statt zum Facharzt - von mir aus. Wenn man nur rechtzeitig Hilfe bei der "Schulmedizin" sucht und findet, falls man wirklich ernsthaft erkrankt ist.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen